Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
115
Gäste online
1.096
Besucher gesamt
1.211

Statistik des Forums

Themen
29.577
Beiträge
381.181
Mitglieder
47.214

Können wir uns das leisten? Einkommen/Investition/Eigenkapital

4,90 Stern(e) 7 Votes
Zum Elterngeld. Die durchschnittliche Bezugshöhe für Frauen in Deutschland liegt bei 740 Euro. Da etwa 67 Prozent gezahlt werden, sind das vorher 1105 Euro netto gewesen. Der monatliche Verdienstausfall also 365 Euro.

Statt 1.500 Euro brutto werden aber nur 740 Euro für die Progression angerechnet beim Splitting. Das drückt dann bei Zusammenveranlagung den durchschnittlichen Steuersatz noch mal ein gutes Stück. Bei 40.000 brutto des Ehegatten und nur Elterngeld bei der Frau, gibt das noch mal 84 Euro mehr netto.

365-84 sind 281 Euro Minder-Nettoeinkommen. Dafür gibt es noch 190 Euro Kindergeld. Am Ende hat eine durchschnittliche Familie mit Elterngeld kaum weniger als wenn beide arbeiten.

Wenn es dann kein Elterngeld mehr gibt, fällt dieses auch bei der Progression weg. Das gibt bei Zusammenveranlagung wieder die üblichen Splittingvorteil, welche viele tausend Euro netto pro Jahr sein können.
 
Will euch jetzt einfach nochmals auf die Sprünge helfen ...


was meint ihr wie die Preise sind die bei voller Auslastung 120% eines Bauunternehmen sind?
und was meint ihr wie die Preise sind bei einer Abschwächung des Booms ? DIE Bauunternehmen haben kapazitäten erweitert die nun durch die kleine Auftragsmenge gedeckt werden müssen ....und genau dann ist Bau zeit !!!.?jeder helle scheint kann ja bauen wann er will...


die hellen bauen wenn keiner Baut
Warum sollte sich der Bauboom abschwächen? Mir fallen dazu zwei Gründe ein: Erstens, es gibt keine Grundstücke mehr. In vielen Gemeinden sind die Flächenreserven jetzt weg. Dann hilft es nichts, wenn ich jetzt sage, ich baue später. Geht dann einfach nicht. Zweitens, bauen wird teurer, weil Zinsen steigen oder Grundstücke teurer werden oder weil der Staat regulierend eingreift z.B. mit neuen Bauvorschriften. Hier beißt sich die Katze in den Schwanz, weil du ja einen Preisverfall bei Abflachung des Baubooms prognostizierst.

Unter Berücksichtigung des aktuellen Zinsniveaus auch auf Guthaben, der Bevölkerungsentwicklung, der Mietpreisentwicklung usw. ist jetzt wahrscheinlich der richtige Zeitpunkt zum Bauen.

Die Argumente von Saruss sind natürlich auch korrekt.
 
Verdienen wirklich so viele Frauen so schlecht? Das kann ich mir kaum vorstellen. Von dem Geld kann ja keiner Leben. Klar von "kaum was" merkt man nicht wenn es "noch weniger" geworden ist.

Edit: gerade auf Wikipedia mal nachgelesen (ja man kann davon halten was man will).
Das geringe Elterngeld wird darauf zurück geführt, dass viele Frauen vor Bezug nicht bzw. gering erwerbstätig waren. Ja gut dann ist klar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Hallo,

eben gelesen:

Deutschland baut sich eine Kreditbremse! Damit will die Bundesregierung katastrophale Folgen der EZB-Minizinsen verhindern!

Das Finanzministerium arbeitet gerade an den ersten Grundzügen. Die Abstimmung mit Banken und Sparkassen läuft. So soll eine Empfehlung des Ausschusses für Finanzstabilität umgesetzt werden.
as ist geplant
► Banken sollen künftig Millionen Kennzahlen zu Baudarlehen (z.B. Kredithöhe, Immobilienwert, Einkommen des Schuldners) an ein zentrales Kreditregister melden. Dort werden die Daten anonym gespeichert.

► Finanzaufsicht (Bafin) oder Bundesregierung werten die Daten aus. Beobachten sie Hinweise auf eine Immobilienblase, schieben sie einer exzessiven Verschuldung den Riegel vor.

konkret könnten die Behörden den Banken strenge Grenzen vorschreiben bei …
► … der Höhe eines Kredits im Verhältnis zum Wert der beliehenen Immobilie

► … der Höhe von monatlicher Tilgung und Zinszahlung im Vergleich zum Einkommen eines Kreditnehmers


► … der Laufzeit von Krediten

► … der Höhe der Gesamtverschuldung im Verhältnis zum Einkommen

Finanzministerium und Aufsicht wollen so eine „kreditgetriebene Überhitzung am Immobilienmarkt“ stoppen. Heißt: Die Experten befürchten, dass es durch die Minizinsen der Eurobank zu einer exzessiven Baukreditvergabe kommen könnte, die einen Immobilien-Kaufboom auslöst – und damit völlig übertriebene Preise.

Im September soll ein erster Gesetzentwurf vorliegen. Die deutschen Banken arbeiten in der Angelegenheit mit dem Ministerium zusammen.

Wann die Kreditbremse steht, ist aber noch völlig offen.
 
Verdienen wirklich so viele Frauen so schlecht? Das kann ich mir kaum vorstellen. Von dem Geld kann ja keiner Leben. Klar von "kaum was" merkt man nicht wenn es "noch weniger" geworden ist.
schau mal nach Sachsen in die ganzen erzgebirgskreise nahe den tschechen. du kannst sowas von leben. Ja keine Reichtümer, aber verhungern tut in Deutschland keiner
 
@Grym, Du rechnest aber mit sehr niedrigen Zahlen. Im Bezug auf ein Hausbauforum ist aus der von dir genannten Gruppe sicher niemand dabei, der ein Haus baut oder kauft.
Ich kann nur sagen, dass Jahr in dem ich auch zwei Monate Elternzeit genommen habe, war schon recht teuer. Und beim Jahressteuerausgleich gab es auch keine Rückzahlung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen
15.05.2016Eigenheim - Grundstück Planen / Finanzierung mit Einkommen ok?Beiträge: 22
10.04.2017Banken für 110% FinanzierungBeiträge: 172
02.07.2014Realistisch Kauf Grundstück und Neubau EFH & wie finanzieren?Beiträge: 20
12.12.2014Haus Bauen? Finanzberater sagt mit Grundstück und Finanzierung okBeiträge: 15
20.06.2016Erfahrungen mit Einkommen v. Selbstständigen bei Finanzierung?Beiträge: 12

Oben