Bauvorhaben finanzierbar? 570 k€ Kredit bei 5300 € Gehalt

4,90 Stern(e) 18 Votes
Ich persönlich finde die Regel totalen Quatsch. Freunde von uns haben 6000 netto und zahlen davon 3500 Rate. Denen geht's bestens mit den 2500 die übrig bleiben. Damit müssen genügend andere Leute doch auch auskommen.

Was ich bei euch wirklich auch als Problem sehe, sind die Kinder. Das Problem werden wir auch bekommen. Wir haben die Rate so gewählt, dass es mit Elterngeld bzw dann Teilzeitgehalt gehen müsste. Bis zu den Kindern arbeiten wir über Sondertilgungen und nach 15 Jahren überlegen wir uns neu, welche Rate wir dann stemmen können.
Genau so denken wir auch - da sind wir wohl in einer ähnlichen Phase wie du.

Man muss halt dann zu der Zeit mit Kindern den Gürtel enger schnallen. Nach 10 Jahren wird die Rate aufgrund der geringeren Darlehenssume auch deutlich geringer ausfallen, da du hier den Kredit anpassen kannst.

Wir sagen uns auch: Jetzt so viel wie möglich tilgen, sondertilgen, auf die Seite legen bzw. sparen und dann wenn das erste Kind kommt muss man halt mal etwas "ruhiger" leben :) Das wird schon irgendwie klappen... Zur Not muss halt dann die Frau nach 1 Jahr wieder anfangen Teilzeit zu arbeiten.

Edit: und dem Threadersteller empfehle ich unbedingt flexible Raten. Dann geht's halt mal für 2 Jahre in den 1,5-2% Tilgungsbereich - ist doch nicht weiter schlimm? Bei den aktuellen Zinsen definitiv halb so wild. Natürlich müsst ihr euch da wirklich sicher sein und euch dann auch dazu zwingen anschließend entsprechend zu erhöhen und wiedero ordentlich zu tilgen. Schaut, dass ihr jetzt ohne Kinder ordentlich rein buttert, dann kann man sich sowas auch "leisten". Ihr zahlt noch lange genug ab, ihr seid noch jung.

So zumindest auch unser Plan :) Ist letztlich eine Einstellungssache - sparen will gelernt sein!
 
Zuletzt bearbeitet:
Wir sagen uns auch: Jetzt so viel wie möglich tilgen, sondertilgen, auf die Seite legen bzw. sparen und dann wenn das erste Kind kommt muss man halt mal etwas "ruhiger" leben :)
Ruhiger leben, erzähl das mal meinem 5 Monate alten Sohn nachts :D

Frage mich oft ob ich einen komlpett anderen Freundes und Bekanntenkreis habe als viele hier. Oft lese ich das mit Kindern der Gürtel enger geschnallt werden muss etc. aber bei allen Leuten mit Kindern die ich kenne (inklusive uns) haben sich die Kosten einfach nur verlagert. Wir haben nicht mehr Kosten als vorher. Die sind jetzt einfach nur anders augeteilt :D. Wie das in Zukunft aussieht wird man sehen. Gerade bei Kindern ist der Hebel zwischen "alles neu" und "second Hand" sehr groß. Kleines Beispiel:
Wir holen heute einen Fahrradanhänger für 2 Kinder ab. 3 Jahre alt und leichte Gebrauchsspuren. Neupreis mit allem Zubehört 1.200€. Wir zahlen jetzt 310€ für den. So verhält es sich mit so ziemlich allen Anschaffungen für Kinder
Verzichten müsst ihr bei den fianziellen Verpflichtungen auch nur wenn es sich nach Verzicht anfühlt. Ihr habt ja bisher sehr ordentlich gespart also ist das Geld ja auch nicht vom Himmel gefallen.
 
Ruhiger leben, erzähl das mal meinem 5 Monate alten Sohn nachts :D

Frage mich oft ob ich einen komlpett anderen Freundes und Bekanntenkreis habe als viele hier. Oft lese ich das mit Kindern der Gürtel enger geschnallt werden muss etc. aber bei allen Leuten mit Kindern die ich kenne (inklusive uns) haben sich die Kosten einfach nur verlagert. Wir haben nicht mehr Kosten als vorher. Die sind jetzt einfach nur anders augeteilt :D. Wie das in Zukunft aussieht wird man sehen. Gerade bei Kindern ist der Hebel zwischen "alles neu" und "second Hand" sehr groß. Kleines Beispiel:
Wir holen heute einen Fahrradanhänger für 2 Kinder ab. 3 Jahre alt und leichte Gebrauchsspuren. Neupreis mit allem Zubehört 1.200€. Wir zahlen jetzt 310€ für den. So verhält es sich mit so ziemlich allen Anschaffungen für Kinder
Verzichten müsst ihr bei den fianziellen Verpflichtungen auch nur wenn es sich nach Verzicht anfühlt. Ihr habt ja bisher sehr ordentlich gespart also ist das Geld ja auch nicht vom Himmel gefallen.
Danke für den Post!
Ich lese hier ganz oft, dass Kinder irgendwie ein "Hindernis" sind und hoffe nur, dass sich nicht der ein oder andere abgeschreckt fühlt mit der Familienplanung.
Kinder müssen nicht teuer sein. Das hängt natürlich auch vom eigenen Lebensstil ab.
Klar, wenn ich zweimal im Jahr in Urlaub fahre und regelmäßig Essen gehe, dann wird es teurer.
Bei der Kinderbetreuung gehe ich mit. Das kann man nicht groß beeinflussen, vieles andere aber schon.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Okay, dann habt ihr gut gespart!

Aber ja: "kein Haus für 600k" ist heutzutage schwierig, glaub mir...
Klar, kann man sagen: ohne Keller, nur 120m², ohne schnickschnack etc... Da würde ich mir persönlich aber sagen: Wenn schon, dann auch richtig! Dann spare ich lieber in anderen Bereichen.

Da brauchen wir uns doch gar nichts vor machen... Kumpels/Kollegen rechne ich immer gerne vor wo man sparen kann, weil immer behauptet wird, dass kein Geld übrig ist o.ä.

Handyverträge für 30€ monatlich <--> für 7,99€
Handys beinhaltet, jedes Jahr neu für 500€ <--> 150,00€ pro Handy - reicht mir 3-4 Jahre

Netflix, Maxdome, Amazon Prime, Sky usw. für 70€ monatlich <--> für 10,00€ nur eines davon

Klamotten-Shopping monatlich zick hunderte Euros für Markenklamotten tec. <--> kaufe halt bei H&M ein und dann brauch ich auch keine 20 Hosen sondern reichen vielleicht auch 4?

Essen für monatlich um die 600€ <--> kaufe ich für 250€ monatlich ein, vielleicht kann man auch mal in einen Discounter anstatt immer zum Edeka zu rennen? Teilweise will man auf die Ernährung achten, nur umweltfreundliche Produkte kaufen etc. kauft aber die letzte scheiße bei Edeka ein weil man sagt: "Im Discounter gibt's nur Billigzeug"

Jede Woche irgendwo Essen bestellen für über 10€ / Gericht <--> das gönne ich mir halt nur 1x in 2 Wochen oder vielleicht sogar noch weniger

Jeden Tag morgens irgendwo einen Kaffee und ein belegtes Brötchen holen <--> Vesper von zu Hause mitnehmen!! Sind in der Woche locker 30€ Unterschied



Ich könnte ewig weiter machen... Sparpotential von mehreren Hundert Euro ohne jegliche Einschränkung der Lebensqualität (meiner Meinung nach)...

Ist aber alles OFFTOPIC - SORRY! :D
Man merkt fast gar nicht dass du Schwabe bist!
 
Man merkt fast gar nicht dass du Schwabe bist!
Ich denke mir so oft bei Menschen, die es anders machen:

Selbst schuld :) - Bitte nicht jammern im Nachhinein!

Ich denke eher ich bin kein Mitläufer sondern tue das, was ich wirklich will und auch tatsächlich brauche anstatt mich der gesellschaftlichen Masse zu beugen und Dinge zu tun, nur weil es "eben so sein sollte". Das hat sich im Laufe der letzten Jahrzehnte stark verändert... :(
 
Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld sind bei mir im IG-Metall Tarif fix. Bei meiner Frau das Weihnachtsgeld auch nach TVÖD.
Daher habe ich die Beträge eingeplant und auf 12 Monate umgerechnet.
Den T-Zug im IG-Metall Tarif und weitere Boni sind nicht eingerechnet.
Ich hab gelesen, wenn diese Zahlungen fix sind, kann man sie zum regelmäßigen Netto rechnen.
Soll man das nicht machen?
Ich hab scheinbar die richtigen Fragen gestellt, das es hier weitergeht.
Wieviel habt Ihr jetzt monatlich zusammen netto? So wie @ypg geschrieben hat, die Bank interessiert nur was Ihr monatlich an Haushaltseinkommens habt. Urlaubs- und Weihnachtsgeld wird zur Kenntnis genommen, zahlt Dir aber nicht die Rate ab.
 
Oben