Smarthome KNX Automatisierung anhand des Grundriss möglich?

4,70 Stern(e) 3 Votes
G

Grym

In Grym haben wir hier eine Person die genervt von der Automation am Arbeitsplatz ist und sich unter anderem deswegen gegen die Technik sperrt...ob hier genauso Jemand am Werk war, der nur 0815-Parametrirung kann weiß ich nicht...aber das könnte sein...
Was? Gar nicht...

Wir haben auf Arbeit einem manuellen Raffstore, der aber elektrisch ist. Der wird von uns nach Bedarf hoch und runter gefahren und schräg gestellt oder eben flacher. Ebenso haben wir ein Klimaanlage, aber auch die läuft mehr oder minder nach unseren Wünschen und nicht vollautomatisch.

Und genervt? Nö. Tut was es soll. Der Raffstore schützt gegen die Sonne und die Klima kühlt bei Bedarf.
 
T

Tom1607

ch möchte es aber nicht als Spielerei haben. Oh guck mal, ich kann mit Sprachbedienung die Rollos runter zu fahren, statt hier kurz zu tasten. Oh guck mal, ich stelle Szene Essen ein (Tablet an, Szenenauswahl, Szene Essen, Tablet aus = 4 Aktionen) statt hier Licht anzumachen und dort zu dimmen (Licht Essen hoch; Licht Küche runter = 2 Aktionen). Aber vielleicht gibt es abseits Spielerei ja einen echten Nutzen?
Eine Szene ist eine in den Aktoren / Sensoren hinterlegte Funktion die man durch den druck auf eine taste auslöst. Niemand braucht dazu ein Tablet. Eine Szene leitet eine automatisierte abfolge ein. Damit kann ich mittels eines Tastendrucks eine beliebige Anzahl von Aktionen erledigen. UND NIEMAND BRAUCHT EIN TABLET DAZU. Ich verstehe nicht warum immer alle auf so nem blöden Tablet rumreiten. Ich kann natürlich ein Tablet nehmen ich muss aber nicht.

Und was die Planung angeht. Die Kunst bei einer guten KNX Planung liegt darin Sachen weg zu lassen. Wenn ich die Planung von jemanden machen lasse der normal denkt dann habe ich den ein oder anderen Bewegungs- oder präsenzmelder an jeder Tür eben noch einen Schalter . Den man eigentlich nicht mehr bräuchte.

Wenn ich mit dem Auto in die Garage fahre dann geht das licht in der Garage, im Treppenhaus und im Flur an sofern es dort zu dunkel ist. Wenn ich normal in die Garage gehe (kein Tor fahr befehl in den letzten 2 Minuten) dann geht nur das licht in der Garage an. usw usw. alles dinge die die Standard knx funktioninaltität schon möglich macht.

braucht man das ?? nein braucht man nicht. aber ICH will das. Ich latsche durchs Haus ohne mir nen Kopf zu machen abends verlasse ich das Büro und weiss das alles aus ist wenn ich ins Bett falle. manchmal gehe ich 'nur' zum essen runter und hab dann doch keine Lust mehr ins Büro hoch zu gehen. dann macht mein Haus das licht aus und die Rollos zu. brauch ich das ?? nö aber es ist entspannt. ach und der Monitor, der Drucker, und das ein oder andere gerät das man so im Büro hat schaltet sich bei nicht anwesenheit auch aus.

und wie mycraft schon gezeigt hat selbst wenn man an jeder Tür nen Schalter hinbaut. die knx teile sind in der regel so leistungsfähig das man mit nem '1-Dosen' Teil jede menge Aktionen auslösen kann. egal ob szenen oder einzelaktionen.

und wenn man sich erst mal daran gewöhnt hat will man es nicht mehr missen.

also für mich käme ein Haus ohne knx nicht mehr in frage !!! und auch mein synohr würde ich nicht mehr hergeben wollen auch wenns nur Spielerei ist. aber bevor ich die Frau aus den armen lasse und aufstehe um das licht auszumachen sage ich lieber 'James' - gute Nacht .... den Rest macht dann das Haus.

in diesem sinne schöne träume !!!
 
T

Tom1607

@Grym : das ist ein Schalter und da drückt man darauf

Noch 2 Schalter beide für eine up Dose
knx-automatisierung-anhand-des-grundriss-moeglich-151545-1.jpg

knx-automatisierung-anhand-des-grundriss-moeglich-151545-2.jpg

man drückt einfach auf die beschrifteten tasten. die beschriftung lässt sich dynamisch ändern und man kann bis zu 4 ebenen einstellen. damit hat man die hauptfunktion immer auf der obersten ebene und kann beim kleinen 4 Aktionen und beim grossen 8 Aktionen auslösen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mycraft

Mycraft

Moderator
Jepp das ist ein typischer KNX Tastsensor...im Volksmund auch Schalter genannt und der befindet sich an der Türzarge...die Haptik ist oft ähnlich einem konventionellen Taster nachempfunden, so dass ein fester Druckpunkt da ist.

Ich bleibe mal bei einer Serie...

Man kann den jetzt so gestalten für nur eine Funktion:

knx-automatisierung-anhand-des-grundriss-moeglich-151546-6.jpg

oder so mit drei Wippen:

knx-automatisierung-anhand-des-grundriss-moeglich-151546-7.jpg

wie in meinem Beispiel mit drei Wippen und RTR:

knx-automatisierung-anhand-des-grundriss-moeglich-151546-8.jpg

oder auch so:

knx-automatisierung-anhand-des-grundriss-moeglich-151546-9.jpg

Je nachdem wie viele Funktionen man an dieser Stelle braucht. Die Tasten sind frei parametrierbar...was heisst man kann

- oben links Licht_AN und - oben rechts Licht_AUS
- oben links Licht_Hochdimmen - oben rechts Licht_herunterdimmen
- oben links Licht_Hochdimmen / Stopp / Licht herunterdimmen - oben rechts Licht auf 30% anspringen
- oben links Szene Fernsehen aufrufen / oben rechts RGB Leiste Blau anmachen

usw. die Möglichkeiten sind schier endlos...

Wenn man noch die Variante mit RTR hat lässt sich dann die Raumtemperatur darüber regeln und die Aktuell eingestellten Parameter / Betriebsmodi / Temperaturen direkt angezeigt...

Was man nun sich an die Wand setzt ist einem selbst überlassen. In der Abstellkammer reicht ein einfaches AN/AUS im Arbeitszimmer sind vielleicht 2 Wippen nötig und in der Küche eben 3...

Alle von mir genannten Tastsensoren haben hinten am Busankoppler(Doseneinsatz) die selbe Anbindung:

knx-automatisierung-anhand-des-grundriss-moeglich-151546-10.png
Und zwar das Buskabel...

1 - ist auf der Abbildung der Sensor (Taster)
2 - die Schnittstelle zwischen Sensor und Busankoppler

3 - der Busankoppler

Sprich man kann nach belieben die Schalter/Taster tauschen und wenn der Wunsch besteht im Wohnzimmer / Küche / Schlafzimmer neue Funktionen z.B. Rollladengruppen hinzufügen oder entfernen...dann tausche man nur den Tastsensor samt Ankopplung gegen einen mit mehr Funktionen (Dabei ist es egal von welchem Hersteller der kommt) und parametriere den Sensor neu...schon hat man mehr Komfort ohne zusätzliche Kabel legen zu müssen.

Zusätzlich sind die neuen Generationen von Tastsensoren oft mit integrierten Busankopplern, was den Anschaffungspreis in der Regel mindert und auch den Austausch noch einfacher macht.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
G

Grym

Und was gehört jetzt zu einer "vollwertigen" KNX-Installation? Alles per Sternverkabelung, klar. Bekommt jede Steckdose auch eine Bus-Leitung oder wird die Steckdose zentral geschaltet?

Alle Licht- und Rolloschalter bekommen jeweils einen Busankoppler (Standard?) und einen wechselbaren Taster? Für mein Beispiel Wohnzimmer, wo ich 2x Licht und 3x Rolladen schalten möchte würde ich so eine 5-fach-Wippe und RTR nehmen? Dieser Taster misst gleichzeitig Temperatur und Feuchtigkeit?

Was gehört noch zu einer "vollwertigen" KNX-Installation?
- Wetterstation !? (inkl. Sonne und Wind für Raffstoren)
- Fensterkontakte an jedem Fenster um festzustellen ob offen, gekippt, geschlossen?
- Einbindung der Rauchmelder?

Muss Heizung und Lüftung KNX-fähig sein?
 
M

matte

Ganz ehrlich, ich dachte, du hast dich mittlerweile gut über KNX informiert?
Dass du von den wichtigsten Grundlagen teilweise keinen Plan hast, lässt mich nämlich das Gegenteil vermuten...
 
G

Grym

Ok, ich habe mich über die Grundlagen der Automation informiert. Besser?
Alles funktioniert nach grundlegenden, logischen Prinzipien. wenn Wind höher x, dann Raffstore 1, 2 und 3 hoch. Wenn Sonnenstrahlung über 300 Einheiten und Wind unter x, dann Raffstoren runterfahren. Funktion Sonnenstand ermitteln anhand Datum und Position und dann aufgrund dessen die Raffstoreneigung stellen.

Ich weiß ungefähr, was es gibt (Fensterkontakte, Wetterstation, schaltbare Steckdosen, ...) und dass man alles programmieren kann. Welcher Aktoren, Sensoren, usw. man jetzt genau benötigt und wie es hardwaretechnisch verschaltet wird, weiß ich nicht. Softwaretechnisch würde ich es sicher selbst programmieren können.
 
Zuletzt aktualisiert 10.08.2022
Im Forum Smarthome gibt es 102 Themen mit insgesamt 2794 Beiträgen

Ähnliche Themen
28.06.2018KNX System - Ist dieses Produkt das richtige für mich? - Seite 18Beiträge: 239
19.01.2021KNX Installation im EFH – Ratlosigkeit - Seite 10Beiträge: 108
20.02.2019Elektro-Angebot mit KNX - Bitte um Meinungen - Seite 4Beiträge: 58
09.12.2018KNX nur vorsehen, aber wie? Welche Rollladenmotoren? - Seite 4Beiträge: 45
02.08.2018Ist KNX Smart-Home die Zukunft? - Seite 38Beiträge: 572
14.04.2021KNX in Eigenleistung bei technischem Verständnis - Seite 2Beiträge: 39
16.09.2019KNX-Einstieg - Verständnisfragen - Seite 7Beiträge: 83
23.03.2017KNX vom Elektriker ohne Programmierung - Seite 4Beiträge: 67
28.04.2017KNX Hausautomation Erfahrungen – Welche Alternativen? Beiträge: 31
27.01.2020Endspurt - Heizung, PV, KNX; alles unter einen Hut bringen - Seite 5Beiträge: 57

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben