Planung eines einfachen KNX-Systems - Welche Möglichkeiten gibts?

4,50 Stern(e) 4 Votes
Zuletzt aktualisiert 20.04.2024
Sie befinden sich auf der Seite 7 der Diskussion zum Thema: Planung eines einfachen KNX-Systems - Welche Möglichkeiten gibts?
>> Zum 1. Beitrag <<

Mycraft

Mycraft

Moderator
Wie man es macht ist einem selbst überlassen. De facto kann man auch 10 verschiedene Linien machen, da man ja eh nie ein komplettes Kabel durch das ganze Haus gezogen bekommt.

Es kommen im Verteiler ja meistens doch 3-4...10 Buskabel an, welche man dann entweder zusammen auf eine Linie klemmt, oder eben aufteilt auf verschiedene.

Da du ja von einem einfachen System sprichst. Wäre dort kein Platz für eine zweite Linie, da ein Linienkoppler auch was kostet.

Also um eine einfache Antwort auf deine Frage zu geben: Nein, bei einem einfachen System innen und außen auf einer Linie.

Später kann man es dann aufteilen.
 
M

matte

Trotzdem muss man doch physikalisch die Außenlinie vorbereiten, oder?
Also dass man auf einem Buskabel nicht 2 Linien miteinander betreiben kann, oder liege ich da falsch?

Wir haben das zumindest so gemacht, für außen ein eigenes Kabel. Liegt jetzt mit auf der Innenlinie, könnte dann aber bei Bedarf einfach geändert werden. Liegen sogar extra auf nem eigenen Klemmenblock, der mit dem Innenlinienblock verbunden ist.
 
A

Almo85

@Almo85
Auch an später denken und die mögliche Nachrüstung. So daran denken an welchen Stellen man z.B. Wandlampen installieren könnte oder auch multimediale Verbraucher...
Ich habe geplant mit 1, 2, oder 3 NYM Leitungen in ein Zimmer zu gehen (5*1,5 für jeweils 3 Stromkreise.) und 1 oder 2 NYM a 5*1,5 für Licht.

eine 5*1,5 geht an die Steckdose an der Fensterlaibung und von dort mit 4 Adern via Ölflex an den Rollladenmotor bzw. ist ja das Kabel vom Motor lang genug und reicht bis zur Steckdose in der Fensterlaibung. Ich meine das das eine gute Idee ist, kläre das aber noch mal mit einem Elektriker ab. Aber Meinungen und Erfahrungen von Bauherren sind genauso wichtig.

Dazu kommen dann 1x coax je Schlafzimmer, Wohnzimmer 2-3 Coax, Busleitung zu jeden Sensor/Taster + an einigen Stellen vorsehen und zuputzen für nachrüstmöglichkeit. dann lege ich in Schlafzimmer/Küche/Tür/Garage doppelt CAT7, da die Steckdosen eh meistens für doppelten ausgelegt sind.

Bei Rauchmelder bin ich mir nicht sicher. Welches Kabel nehme ich da? Extra ein Brandfestes? muss das sein? und...habt ihr direkt mit KNX auch 1-Wire-Kabel (CAT5 sehe ich da vor) in ein Leerrohr gelegt?

schöne Grüße
Alex
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
@matte1987

So wie du das gemacht hast ist es sozusagen "das richtige Vorgehen" Ja innen und außen physikalisch trennen. Aber in einem "einfachen System" ist dann eben in der Regel trotzdem nur eine Linie mit von mir aus 17 Strängen vorhanden, welche dann alle zusammen geklemmt wurden.

Später, wenn dann wieder etwas Geld übrig ist kaufe man sich einen Linienkoppler klemme das Außenkabel um und parametriere das ganze.

@Almo85

5x1,5 wurde auch bei uns verwendet. In einem Einfamilienhaus ist es einfacher so IMHO. In Kinderzimmer und Nebenräumen etc. sind somit mind. 3 Stromkreise möglich. Die 5x1,5 müssen dann aber bis zur letzten Dose auch durchgezogen werden, damit man flexibel bleibt.

Auch das Buskabel wie ich schon geschrieben habe zu jeder Dose oder Dosengruppe legen. Anderenfalls beschneidet man sich selbst. Ich habe hinterher z.B. statt Steckdosen teilweise Sensoren verbaut. ohne ein Buskabel wäre es mir unmöglich gewesen.

Bei Rauchmeldern muss du selbst entscheiden. Natürlich ist das Brandschutzkabel das richtige dafür, aber es ist eben dir überlassen.
 
A

Almo85

Auch das Buskabel wie ich schon geschrieben habe zu jeder Dose oder Dosengruppe legen. Anderenfalls beschneidet man sich selbst. Ich habe hinterher z.B. statt Steckdosen teilweise Sensoren verbaut. ohne ein Buskabel wäre es mir unmöglich gewesen...
Werde in jedes Zimmer mit einem KNX-Kabel gehen und von dort aus an 3-4 verschiedene Punkte verteilen. Überlege nur, ob ich das KNX-Kabel dann vllt direkt einfach auf die Porotonsteine Dübel/nagele und dann verputzen, oder ob wirklich komplett alles schlitzen und Kabel bündig mit der Wand verlege.
War letztens bei einem Elektromeister, der legt alle Leitungen direkt auf den T9-Stein, ohne Schlitze zu fräsen. Und er fährt jedes Zimmer mit 2,5mm² an, egal ob Kinderzimmer oder Abstellkammer.

Unklug wäre es, normale Rauchmelder mit Batterie zu nehmen, tendiere trotzdem stark dazu
 
M

MIA_SAN_MIA__

War letztens bei einem Elektromeister, der legt alle Leitungen direkt auf den T9-Stein, ohne Schlitze zu fräsen. Und er fährt jedes Zimmer mit 2,5mm² an, egal ob Kinderzimmer oder Abstellkammer.
Das hab ich vor ein paar Wochen hier im Forum das erste mal gelesen. Als Putzer würd ich den Elektriker verfluchen...
 
Zuletzt aktualisiert 20.04.2024
Im Forum KNX / EIB gibt es 71 Themen mit insgesamt 2392 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben