KNX nur vorsehen, aber wie? Welche Rollladenmotoren?

4,00 Stern(e) 5 Votes
Zuletzt aktualisiert 03.12.2022
Sie befinden sich auf der Seite 3 der Diskussion zum Thema: KNX nur vorsehen, aber wie? Welche Rollladenmotoren?
>> Zum 1. Beitrag <<

H

hanse987

Ja, das hatte ich auch schon überlegt. Der Fensterbauer hat in seinem Angebot nun auch entsprechende Rollladenmotoren eingeplant: Somfy Oximo WT- Motor
Würde das mit denen gehen?
Der genannte Motor ist meines Erachtens ohne Aktor. Somit braucht man einen Aktor in der Zentrale. Motore mit eingebautem EIB.396/]KNX[/URL_INTERNA] Aktor gibt es meines Wissens nicht sehr viele. Ich kenne nur einen von Rademacher. Es gibt halt 2 verschiedene Wege.
 
J

junge_familie

Wir haben bei insgesamt 12 Räumen 7 Taster und eine Visualisierung.
Verstehe ich nicht, vielleicht meinen wir unterschiedliche Dinge. Dann hat doch nicht mal jeder Raum einen Taster?

Nutzt Du überall Präsenzmelder? Wie steuerst Du dann die unterschiedlichen Lampen eines Raumes an?
 
J

junge_familie

Mit den Schaltstellen würde ja schon gesagt. Weniger ist mehr. Ich habe 8 wovon nur etwa die Hälfte regelmäßig benutzt werden. Auf 2 Etagen und 150Qm
Verstehe ich einfach nicht. Jeder Raum mit Fenster hat bei uns Rollläden die eine Steuerung benötigen, also Taster. Dazu noch Licht. Mit Präsenzmeldern kann ich nicht steuern, welche Lichtquelle des Raumes gerade an sein soll. Also Schalter/ Taster...
Dadurch hat doch fast jeder Raum mindestens eine Schaltstelle, eher mehrere???
 
C

cybergnom

Die Ansteuerung erfolgt durch die Aktoren. Es liegt am Taster ja nur ein KNX Kabel und, anders als bei der konventionellen Elektrik, kein Stromkabel. Du kannst mit einem Taster oder PM im OG ein bestimmtes Licht im Keller schalten, je nachdem wie es parametriert ist.

Klassisches Beispiel: der Nachtmodus-Schalter am Bett. Alle Lichter im Haus werden ausgeschaltet, alle Verbraucher vom Strom getrennt, alle Jalousien fahren runter, sofern sinnvoll fährt die Heizung auf Nachtbetrieb und beim nächtlichen Toilettengang schaltet das Licht, getriggert durch den BWM unterm Bett in Schlafzimmer, (evtl. Flur) und Bad gedimmt auf 3% damit man nicht unnötig wach wird.
Alles nur mit dem einen Tastendruck.

Wir haben insgesamt 8 Räume ohne Taster. Einige Keller, WC, Speisekammer, Abstellraum, etc
 
J

junge_familie

Klassisches Beispiel: der Nachtmodus-Schalter am Bett. Alle Lichter im Haus werden ausgeschaltet
Ja, das ist mir klar, das macht es ja spannend. Neben einem Nachmodus-Schalter vielleicht noch ein Panikmodus-Schalter, der das ganze Haus erleuchtet etc. Schon klar. Aber: Dafür benötige ich halt Taster, um dort eine Schaltfunktion einrichten zu können. Und in den größeren Räumen habe ich doch mehrere Taster, weil ich das Licht / die Rollläden an unterschiedlichen Stellen des Raumes steuern möchte.

Beispiel Wohnzimmer:
  • Neben der Tür vom Flur ist ein Taster mit vielen Funktionen: Deckenlicht an / aus; Hintergrundlicht an / aus; Rollläden hoch / runter, ...
  • Neben den Terrassentüren ist ein Taster für die Rollläden
  • Am Durchgang vom Esszimmer zum Wohnzimmer ist auch ein Taster für Lichtfunktionen
  • Neben dem Sofa ein Taster, um das Licht zu steuern
  • ...
Wie man weniger Taster als Räume haben kann ist mir völlig schleierhaft.
 
C

cybergnom

Verstehe ich einfach nicht. Jeder Raum mit Fenster hat bei uns Rollläden die eine Steuerung benötigen, also Taster. Dazu noch Licht. Mit Präsenzmeldern kann ich nicht steuern, welche Lichtquelle des Raumes gerade an sein soll. Also Schalter/ Taster...
Dadurch hat doch fast jeder Raum mindestens eine Schaltstelle, eher mehrere???
Wenn man eine saubere Beschattungsautomatik parametriert hat braucht es nur in den aller seltensten Fällen einen Eingriff.

Und auf bei der Beleuchtung gibt es eigentlich nur zwei/drei Räume, in denen man Szenen mit Taster wechseln würde. Im Wohnzimmer, im Bad und evtl. Küche/Essen.
Ansonsten (Flure, Kinderzimmer, Schlafzimmer, etc.) kann man über zeit- oder Aussenhelligkeits-gesteuerte Presets alles automatisch laufen lassen ohne eine Taste drücken zu müssen. Bei uns kommt in den wichtigsten Räumen HCL zum Einsatz, da ist ein externes Eingreifen explizit nicht angedacht...

Sinn und Zweck eines Smarthome ist ja grade, dass man nicht mehr für jede Funktion eine Taste drücken muss
 
Zuletzt aktualisiert 03.12.2022
Im Forum KNX / EIB gibt es 72 Themen mit insgesamt 2374 Beiträgen

Ähnliche Themen
01.09.2016Smarthome KNX Automatisierung anhand des Grundriss möglich? - Seite 4Beiträge: 81
24.01.2022Smarthome System für EFH, Rollläden, Licht KNX / Free@Home Beiträge: 57
28.06.2018KNX System - Ist dieses Produkt das richtige für mich? - Seite 22Beiträge: 239
17.02.2015Bus KNX Steuerung bei Neubau einplanen? - Seite 2Beiträge: 16
16.09.2019KNX-Einstieg - Verständnisfragen - Seite 3Beiträge: 83
26.07.2021Rollläden zentral steuern - Welche Lösung? - Seite 2Beiträge: 80
21.11.2018Schalter für Rollläden am Fenster oder an der Tür? - Seite 6Beiträge: 38
08.01.2020KNX mit normalen Tastern und 230V - Seite 3Beiträge: 20
02.08.2018Ist KNX Smart-Home die Zukunft? - Seite 8Beiträge: 572
22.06.2020KNX im EFH für moderne LWWP notwendig? - Seite 15Beiträge: 104

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben