KNX nur vorsehen, aber wie? Welche Rollladenmotoren?

4,00 Stern(e) 5 Votes
J

junge_familie

Klassisches Beispiel: der Nachtmodus-Schalter am Bett. Alle Lichter im Haus werden ausgeschaltet
Ja, das ist mir klar, das macht es ja spannend. Neben einem Nachmodus-Schalter vielleicht noch ein Panikmodus-Schalter, der das ganze Haus erleuchtet etc. Schon klar. Aber: Dafür benötige ich halt Taster, um dort eine Schaltfunktion einrichten zu können. Und in den größeren Räumen habe ich doch mehrere Taster, weil ich das Licht / die Rollläden an unterschiedlichen Stellen des Raumes steuern möchte.

Beispiel Wohnzimmer:
  • Neben der Tür vom Flur ist ein Taster mit vielen Funktionen: Deckenlicht an / aus; Hintergrundlicht an / aus; Rollläden hoch / runter, ...
  • Neben den Terrassentüren ist ein Taster für die Rollläden
  • Am Durchgang vom Esszimmer zum Wohnzimmer ist auch ein Taster für Lichtfunktionen
  • Neben dem Sofa ein Taster, um das Licht zu steuern
  • ...
Wie man weniger Taster als Räume haben kann ist mir völlig schleierhaft.
 
C

cybergnom

Verstehe ich einfach nicht. Jeder Raum mit Fenster hat bei uns Rollläden die eine Steuerung benötigen, also Taster. Dazu noch Licht. Mit Präsenzmeldern kann ich nicht steuern, welche Lichtquelle des Raumes gerade an sein soll. Also Schalter/ Taster...
Dadurch hat doch fast jeder Raum mindestens eine Schaltstelle, eher mehrere???
Wenn man eine saubere Beschattungsautomatik parametriert hat braucht es nur in den aller seltensten Fällen einen Eingriff.

Und auf bei der Beleuchtung gibt es eigentlich nur zwei/drei Räume, in denen man Szenen mit Taster wechseln würde. Im Wohnzimmer, im Bad und evtl. Küche/Essen.
Ansonsten (Flure, Kinderzimmer, Schlafzimmer, etc.) kann man über zeit- oder Aussenhelligkeits-gesteuerte Presets alles automatisch laufen lassen ohne eine Taste drücken zu müssen. Bei uns kommt in den wichtigsten Räumen HCL zum Einsatz, da ist ein externes Eingreifen explizit nicht angedacht...

Sinn und Zweck eines SmartHome ist ja grade, dass man nicht mehr für jede Funktion eine Taste drücken muss
 
J

junge_familie

Ansonsten (Flure, Kinderzimmer, Schlafzimmer, etc.) kann man über zeit- oder Aussenhelligkeits-gesteuerte Presets alles automatisch laufen lassen ohne eine Taste drücken zu müssen.
Ich glaube ich bin zu blöd für Smart Home
Wie macht ihr denn in Schlafzimmer und Kinderzimmer das Licht aus, wenn ihr ins Bett geht? Unsere Kinder bekommen noch eine Gute-Nacht-Geschichte. Woher soll denn das System wissen, ob man schlafen geht, oder noch kurz auf dem Bett ist? Woher weiß das System, ob ich in meinem Bett liegend noch was lesen oder gleich schlafen will? Ich verstehe es einfach nicht, wie das ohne Taster gehen soll...
 
C

cybergnom

Zum AUSschalten macht ein Taster in Schlafräumen natürlich Sinn, da hast du Recht. Deswegen gibt's ja auch noch Taster bei uns im Haus.
Du hast aber gefragt, wie man nur mit einem PM die unterschiedlichen Leuchten ansteuern kann. Und das ist eben ohne Taster problemlos machbar.

Ich würde dir echt raten, dich tiefer in das Thema einzuarbeiten. Am besten solltest du dir das alles mal live anschauen.
Auch wenn ich kein großer Fan von Loxone bin, aber das Showhome von denen ist echt klasse. Das hat sogar meine Frau vom Thema SmartHome überzeugt.

Denn so wie du derzeit denkst
Beispiel Wohnzimmer:
  • Neben der Tür vom Flur ist ein Taster mit vielen Funktionen: Deckenlicht an / aus; Hintergrundlicht an / aus; Rollläden hoch / runter, ...
  • Neben den Terrassentüren ist ein Taster für die Rollläden
  • Am Durchgang vom Esszimmer zum Wohnzimmer ist auch ein Taster für Lichtfunktionen
  • Neben dem Sofa ein Taster, um das Licht zu steuern
  • ...
Wie man weniger Taster als Räume haben kann ist mir völlig schleierhaft.
würdest du nur eine konventionelle Elektrik in KNX (o.ä.) nachbauen. So hat es ein Kumpel von mir gemacht, 55.000€ Elektrik ohne jegliche Automatisierung, ABER er kann seine Lichter mitm Handy schalten.
Das ist schlicht rausgeschmissenes Geld.
 
H

hanse987

Aber was ist dann das "KNX-kompatible" an diesem Motor? Und warum kann ich dann nicht jeden beliebigen Rollladenmotor verwenden, wenn ich einen Aktor dafür in der Zentrale vorsehe...
Die ist ein beliebiger elektronischer Rollladenmotor. Ein KNX Aktor ist grundsätzlich auch nichts anderes als ein Standard Rollladenschalter. Der letztgenannt Somfy kostet auch etwa nur die Hälfte des erstgenannten.
 
J

junge_familie

Zum AUSschalten macht ein Taster in Schlafräumen natürlich Sinn, da hast du Recht. Deswegen gibt's ja auch noch Taster bei uns im Haus.
Genau. Und daher braucht man doch letztlich wieder mindestens 1 Taster pro Raum. Nochmal, verstehe nicht wie das anders gehen soll. Könnte mir mal jemand zum Verständnis bitte auflisten, welche Räume bei ihm/ihr wie viele Taster haben? Ich check' das nicht.

Du hast aber gefragt, wie man nur mit einem PM die unterschiedlichen Leuchten ansteuern kann. Und das ist eben ohne Taster problemlos machbar.
Aber der PM kann doch nur AN oder AUS steuern. Ich sitze gerade auf der Couch, woher soll er denn wissen, welche der 3 Beleuchtungen im Wohnzimmer jetzt an sein soll?

Auch wenn ich kein großer Fan von Loxone bin, aber das Showhome von denen ist echt klasse.
Ja, sieht cool aus.

würdest du nur eine konventionelle Elektrik in KNX (o.ä.) nachbauen.
Ja, das fürchte ich auch Ich habe so meine Probleme mit den regelbasierten Steuerungen. Wir haben zwei kleine Kinder, da läuft nichts mehr nach Regeln

Beispiel: Wenn ich Nachts gegen 1 Uhr ins Bad gehe:
  • mach ich mich noch fertig und benötige viel Licht
  • außer ich habe vielleicht schon im Bett gelegen und möchte nur wenig Licht, um nicht wach zu werden
  • außer ich habe zwar im Bett gelegen, aber ein Kind hat gerade gespuckt, und ich muss die Laken auswaschen, dann brauche ich doch viel Licht
  • außer ...
Wenn ich Samstag früh in die Küche gehe:
  • mach ich als erstes das Radio an
  • außer jemand anderes ist schon da (der Rest der Familie mag keine Musik am frühen Morgen)
Ich werde mal die nächsten Tage darauf achten, aber dem Haus die Steuerung zu überlassen könnte bei uns schwierig werden... Ich glaube wir bräuchten Sensoren, die dem Haus zu erkennen geben, wer wer ist... Bekommt ihr das echt hin?
 
Zuletzt aktualisiert 10.08.2022
Im Forum KNX / EIB gibt es 66 Themen mit insgesamt 2300 Beiträgen

Ähnliche Themen
26.07.2021Rollläden zentral steuern - Welche Lösung? - Seite 2Beiträge: 80
21.11.2018Schalter für Rolläden am Fenster oder an der Tür? - Seite 5Beiträge: 38
19.01.2021KNX Installation im EFH – Ratlosigkeit - Seite 6Beiträge: 108
02.08.2018Ist KNX Smart-Home die Zukunft? - Seite 69Beiträge: 572
22.01.2021Smarte Terrassenverschattung mit Somfy - was braucht dafür? - Seite 2Beiträge: 17
02.05.2021Einfache Zeitschaltuhr für Somfy Oximo iO Funk-Rolläden Beiträge: 11
07.12.2021Smarthome Philips Hue und Somfy TaHoma Erfahrungen - Seite 3Beiträge: 50
22.06.2020KNX im EFH für moderne LWWP notwendig? - Seite 11Beiträge: 104
20.02.2019Elektro-Angebot mit KNX - Bitte um Meinungen - Seite 5Beiträge: 58
01.09.2016Smarthome KNX Automatisierung anhand des Grundriss möglich? - Seite 3Beiträge: 81

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben