Q3-Spachtelung ohne Malervlies?

4,60 Stern(e) 8 Votes
K

Kuota88

Hallo zusammen,

wir haben nun nach langer Suche nach einem Maler endlich ein Angebot bekommen von einer Firma, die sehr gut bewertet ist kompetent wirkt und außerdem öfter Neubauobjekte betreut.

Der Maler schlägt vor lediglich die Decken mit Malervlies zu tapezieren und ansonsten alle Wände Q3 zu verspachteln inkl. Fugenstreifen, zu grundieren und zu streichen.

Ist diese Herangehensweise so üblich? Wir dachten, dass man üblicherweise Malervlies überall anbringt.

Viele Grüße
 
kati1337

kati1337

Hat er dir einen Grund genannt warum er ohne Vlies streichen will?
Ich würde auch eher mit Vlies empfehlen. Ich habe lange selbst überlegt (und hier das Forum genervt^^) was wir mit den Wänden machen. Bei uns ist das aktuell gerade in Arbeit vom Maler.
Ich glaube optisch würde Q3+Streichen schon gehen, je nachdem was ihr für Ansprüche habt. Mein Maler sagte aber er würde immer tapezieren, einfach schon alleine weil es ein wärmeres Wohngefühl gibt und die Tapete (je nach Beschaffenheit mehr oder weniger) rissüberbrückend wirkt, was im Neubau gold wert sein kann.
 
K

Kuota88

@kati1337
Er meint, dass Risse in der Wandfläche so gut wie nicht auftreten und man sich dadurch einiges an Geld sparen könnte. An der Decke schaut’s da seiner Erfahrung nach anders aus und da empfiehlt er zwingend ein Vlies.
 
kati1337

kati1337

Er meint, dass Risse in der Wandfläche so gut wie nicht auftreten und man sich dadurch einiges an Geld sparen könnte. An der Decke schaut’s da seiner Erfahrung nach anders aus und da empfiehlt er zwingend ein Vlies.
Witzig, meiner meinte gerade heute (wir haben diverse kleine Haarrisse) auf meine Frage hin, dass diese Art Risse völlig üblich und kaum zu vermeiden sei.
Ich habe gefragt ob das daher rührt, dass zu schnell Zugluft an den Putz gekommen sei. Der Maler (nicht vom GU, mein eigener) meinte das sei nicht so, könne immer vorkommen mit den Rissen.
Muss aber dazu sagen, wir haben Q2 Putz vom GU her bekommen, und den Maler selber beauftragt, allerdings nicht explizit für Q3. Wir kriegen Strukturvliese. Er grundiert und schleift aber trotzdem alles ab, um kleinere Fehler im Putz zu korrigieren. Das strukturierte Vlies nehmen wir trotzdem, da wir davon ausgehen, dass in den ersten paar Jahren noch Setzrisse auftreten können.
 
K1300S

K1300S

@kati1337
Er meint, dass Risse in der Wandfläche so gut wie nicht auftreten und man sich dadurch einiges an Geld sparen könnte. An der Decke schaut’s da seiner Erfahrung nach anders aus und da empfiehlt er zwingend ein Vlies.
Wenn Du magst, kommst Du mich mal besuchen und schaust Dir an, wie viel "so gut wie nicht" sein kann. Ich würde nie wieder Wände ohne Vlies/Tapete nehmen.
 
K

Kuota88

Vielleicht sollten wir da nicht an der falschen Stelle sparen und doch überall Vlies nehmen. Jeder Maler sagt aber auch etwas anderes. Das aktuelle Angebot mit Q3 und Streichen für 15.000€ (150qm Wohnfläche) ist eben verlockend...
 
Zuletzt aktualisiert 23.05.2022
Im Forum Maurer / Maler / Gipser gibt es 1252 Themen mit insgesamt 11193 Beiträgen

Ähnliche Themen
21.08.2021Wände Malervlies / Decke Kalkfarbe? Beiträge: 22
12.10.2020Q2 Putz Risse / kleinere Macken - ist das Mangel oder tolerierbar? - Seite 2Beiträge: 17
01.02.2019Mineralischer Putz anstelle von Raufaser-Tapete? Beiträge: 23
09.07.2020Kosten Malerarbeiten Innenwände/Decke - Seite 3Beiträge: 31
04.05.2020Kann man Q2 Putz mit Vliestapete tapezieren? - Seite 2Beiträge: 16
02.10.2014Neubau Innen verputzen oder gleich Malervlies? Beiträge: 11
13.07.2020Neubau Decken Malervlies+streichen oder Spritzputz Beiträge: 11
12.08.2021Q2 auf Q3 glatt spachteln lassen oder Malervlies - Seite 5Beiträge: 42
29.04.2020Malervlies oder direkt gestrichen? Beiträge: 14
07.07.2019Malervlies oder Verputzen im Neubau - Was ist besser? - Seite 3Beiträge: 27

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben