Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
102
Gäste online
1.063
Besucher gesamt
1.165

Statistik des Forums

Themen
29.639
Beiträge
382.556
Mitglieder
47.259

Kalk-Gips-Putz bröselig und damit mangelhaft?

4,30 Stern(e) 3 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Hallo zusammen,

der Kalk-Gips-Putz wurde im Oktober/November eingebracht (Estrich, Fußbodenheizung folgt erst noch). Heute wollten wir noch einige Steckdosen von ihren Abdeckungen befreien. Klopft man den Putz weg, verwandelt er sich in feinste Brösel (als rieselte Sand). Ist das normal, dass dieser Putz so weich ist? Jedes kleinste Anstoßen wird dann ja ein Macke nach sich ziehen?! Hätten wir Gips-Putz nehmen müssen oder ist die Qualität mangelhaft? (in den Bädern ist Kalk-Zement, der deutlich härter, aber zum Teil auch bröselig beim Abschlagen ist).

Wintersonne
 
Na das kannman pauschal und von der Ferne nicht seriös beurteilen. Klingt aber komisch. Gibt es denn mal Fotos?
 
1. Bild: nach den ersten zwei Hammerschlägen, die nicht übermäßig stark waren
2. Bild: nach weiteren Hammerschlägen fängt das ganze an zu zerbröseln. Oder ist das normal?
3. Bild: hier sieht man die feinen Brösel, man kann den Putz einfach "Wegreiben" an den Rändern (mit dem Hammer oder einem anderen festen Gegenstand)
 

Anhänge

Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Man kann den Putz schon mit Druck mit dem Fingernagel abkratzen (Bild 3), dann bröselt er weiter heraus...
Ich bin schon versucht, den Putz in unserer Mietwohnung zu testen, um einen Vergleich zu haben. aber ich denke, dass sollte ich lassen...
Hier hat der Putz auch schon scharf geschossene Bälle schadlos ausgehalten, kann mir das hier irgendwie nicht vorstellen. Aber wie gesagt, mir fehlt die Erfahrung.
 
Was nicht mal ansatzweise mit einem Hammer zu vergleichen ist. Schon gar nicht mit einem Hohlraum dahinter. Du verwechselst Putz wohl mit Mörtel.
 

Ähnliche Themen
14.07.2020Haus Bilderthread - Zeigt her eure Hausbilder!Beiträge: 8865

Oben