Q3-Spachtelung ohne Malervlies?

4,60 Stern(e) 7 Votes
Ist es eine Option auf Q2 direkt zu streichen? Ist Rollputz?
Gibt es nicht Malervlies auch in verschiedenen dicken? Wäre richtig dickes Malervlies in der Lage die Unebenheiten von Q2 zu kaschieren?
 
Enthalten sind bei unserem Angebot beim GU alle Malerarbeiten komplett! Die werden wir dann am Ende teilweise heraus nehmen lassen, je nach dem was wir alles selbst machen wollen. In der BuL somit enthalten: Decke und Wände in Q2 teilverspachtelt. Decke mit Raufasertapete + weiß gestrichen.

Ein anderer GU hat uns empfohlen, da so die Decke "glatter" wird ein Malervlies zu nehmen (Q2 bleibt). Wie du ja auch schon sagst, wird das nur sehr schwer möglich sein... Deshalb überlegen wir uns gerade die Q2 Decke vollverspachteln zu lassen (somit doch Q3, richtig?) und dann darauf ein Malervlies legen zu lassen, da uns optisch eine glatte Decke mehr gefällt. Mit Q2 an den Wänden könnte ich leben und wäre ein guter Kontrast zu einer glatten Decke. Somit wäre für uns natürlich wichtig zu wissen, wie hoch der Preis ist für eine Q3 verspachtelte Decke mit Malervlies. Das werden wir demnächst nachfragen.

Mich wundert es natürlich nur, dass jeder hier, sowie auch im Bekanntenkreis sagt: "Raufaser macht man doch heute nicht mehr", jedoch in allen BuL's die Decke nur mit Q2 verspachtelt ist, somit bleibt mir doch im "Standardbereich" nichts anderes übrig als Raufaser zu nehmen?

Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass hier jeder aufmustert?

Ich glaube, dass es für uns auch erstmal wichtig ist, dass mal beide Varianten Q2 + Raufaser und Q3 + Malervlies live irgendwo sehen... Ich glaube, dass wir uns sonst sehr schwer tun das zu entscheiden. Die Frage ist jetzt erst aufgekommen, deshalb beschäftigen wir uns momentan damit.

Wir dachten an: glatte Decke und Dekoquarz mit feiner Körnung an der Wand um eben einen kleinen Kontrast zu haben. Um das zu erreichen sollte ich dann wohl schauen, dass ich die Decke nicht in Q2 lasse oder, da ich ja dann zwingend mit Malervlies arbeiten muss?
 
Zuletzt bearbeitet:
Spätestens wenn du indirekte Beleuchtung an die Wände bzw. Decke wirfst, wirst du dich in den Hintern beißen, nicht die Q-Stufe höher genommen zu haben.

Wir haben darum DAS KOMPLETTE HAUS das durch den GU-Maler "bearbeitet" wurde, nochmal von unserem Maler behandeln lassen. Sprich, alle Wände doppelt spachteln, schleifen und streichen. Nun sind wir zufrieden! Und man kann auch endlich mal mit Gästen die indirekte Beleuchtung anwerfen um es gemütlich werden zu lassen.

Q2 an den Wänden ist halt quasi der nackte Putz... Da sind Wellen bis zum geht nicht mehr drin...
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Spätestens wenn du indirekte Beleuchtung an die Wände bzw. Decke wirfst, wirst du dich in den Hintern beißen, nicht die Q-Stufe höher genommen zu haben.

Wir haben darum DAS KOMPLETTE HAUS das durch den GU-Maler "bearbeitet" wurde, nochmal von unserem Maler behandeln lassen. Sprich, alle Wände doppelt spachteln, schleifen und streichen. Nun sind wir zufrieden! Und man kann auch endlich mal mit Gästen die indirekte Beleuchtung anwerfen um es gemütlich werden zu lassen.

Q2 an den Wänden ist halt quasi der nackte Putz... Da sind Wellen bis zum geht nicht mehr drin...
Costa Quanta für diese zusätzliche Behandlung? Also praktisch von Q2 auf Q3? Ungefähre Mehrkosten/m2? Kann man da irgend ne Aussage grob treffen? Hab hier überhaupt keine Preisvorstellung..
 
Unsere Entscheidung ist mittlerweile gefallen:

Wir lassen alles (Wände/Decken) Q3 Spachteln/Schleifen und dann ein Spachtelvlies einbetten.

Kosten hierfür (600qm) sind 16.300€.

Grundieren und Streichen werden wir selbst und kommen so gesamt auf etwa 17.500€.

Wenn alles all inkl. die Firma erledigt hätte wären es 22.500€ gewesen.
 
Wir lagen bei Räumen von 140m² bei reinen Lohnkosten von ca. 2400€ (22€ Stunde, oft 2 Mann...)
Dazu knappe 650-750€ Material (mehrere Eimer Spachtel, mehrere Eimer Farbe, Grundierung, Acryl, Folien, Klebeband, usw.

Dafür aber sehr gut gearbeitet wie ich finde! Und ich bin penibel...

Die Jungs haben sich extra Streiflicht aus verschiedenen Blickwinkeln mit LED Strahlern an die Wand geworfen und teilweise Händisch dann nachgeschliffen...

Evtl. weißt du ja was dein Maler die Stunde nimmt, dann kannst du es dir ja evtl. hochrechnen ;-)
 
Oben