Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
93
Gäste online
1.044
Besucher gesamt
1.137

Statistik des Forums

Themen
29.639
Beiträge
382.537
Mitglieder
47.259

Mineralischer Putz anstelle von Raufaser-Tapete?

4,80 Stern(e) 4 Votes
Hallo!
Wir haben ein gutes GU-Angebot, das uns in vielen Hinsichten zufrieden stellt.
Ein Punkt, der uns nicht überzeugt ist, dass als Untergrund eine Raufaser-Tapete benutzt wird + 2-facher Anstrich.
Es ist anscheinend eine sehr solide Lösung..
...die mich aber nicht überzeugt. Am Liebsten hätte ich Kalk- oder Lehmputz.
Wie sind eure Erfahrungen mit Raufaser-Untergrund?
Welche Alternativen gäbe es, mit einem rein mineralischen (nicht syntetischen) Verputz?
Ich freue mich auf eure Ideen und Erfahrungen :)
 
Inwiefern Erfahrungen? Bzw. inwiefern überzeugt es dich nicht? Qualitativ ist nichts daran auszusetzen, man kann so wohnen und mir wären keine Nachteile bekannt. Ob du dich ästhetisch damit anfreunden kannst, musst du selbst wissen.
Sind Kinder im Spiel? Die pulen die Knubbel von Raufasertapete gern mal ab, andererseits machen sie aber auch schnell mal Flecken an die Wand, die sich im blödesten Fall nicht überstreichen lassen. Irgendeine Form von Tapete (die man zusammen mit den Flecken abziehen kann) ist da nicht die dümmste Variante.
 
  • Like
Reaktionen: ypg
Lieben Dank für deine Rückmeldung, Kekse :)
Hm.. ich glaube, was mich nicht überzeugt ist erst mal emotionaler Natur: Wir wohnen seit einem Jahr im Altbau. Hier waren fast alle Wände mit Wandtapeten überzogen, wobei ich mich nicht wohl fühlte. Mir kommt vor, dass sich da wesentlich mehr Staub ansammeln kann als auf einer verputzten Wand. Also Hygiene mehr als Ästhetik.
Und auch, dass alle Wand- und Deckenflächen mit Kleister gedeckt wären: ich frage mich, wie "gesund" ist so etwas?

Sind Kinder im Spiel? Die pulen die Knubbel von Raufasertapete gern mal ab, andererseits machen sie aber auch schnell mal Flecken an die Wand, die sich im blödesten Fall nicht überstreichen lassen.
Kleine Kinder nicht, aber Hunde, die bisher keine Flecken an der Wand geschafft haben (außer im Eingangsbereich, beim Trocknen).
Da musste ich aber kräftig lachen, dass Kinder sich solche Kratz-Spiele einfallen lassen :D
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Kleister sind Klebstoffe in Form eines wässrigen Quellungsproduktes aus Stärke oder organischen Celluloseethern. Meist handelt es sich um Methylcellulose. Sie bestehen zu 2–20 % aus nachwachsenden Rohstoffen und zu 80–98 % aus Wasser. Kleister binden durch Verdunstung des Wassers physikalisch ab; sie sind kalt härtend und einfach in der Verarbeitung.
Aus Wiki
 
  • Like
Reaktionen: ypg
Kleister gibt man Kindern zum Spielen im kiga. Von daher.

Wenn man verputze Wände mit Struktur haben möchte bleibt da ah der Schmutz hängen.
 
Mein Tipp für innen. Auf die verputzte Wand geben wir einen Putzgrund, der mit Quarzsand gefüllt ist, wässrig und rein mineralisch, gibt es von sto, sakret u.a. Wir rollen ihn auf und ein Zweiter hat die Deckenbürste parat und wischt in den frischen Grund in grossen Halbmonden eine Struktur. Wir lassen ihn trocknen. Wir streichen nun einmal Dispersionsfarbe nach Wahl drüber, fertig. Sicher ist das eine Zweckentfremdung des Putzgrundes, aber das Ergebnis ist sehr hübsch. Und dabei einfach zu machen. Karsten
 

Ähnliche Themen
01.03.2009Gelbe Flecken auf der WandBeiträge: 11
11.05.2020Tremmel Haus Erfahrungen - Freue mich auf FeedbackBeiträge: 23
14.05.2020Wand ist scheckig. Was tun? NeubauBeiträge: 20
01.05.2015Wie Zementputz im Bad weiterbearbeiten?Beiträge: 13
07.02.2020Boden- und Wand-Farbe - Zeigt her eure Farbkombinationen!Beiträge: 54

Oben