Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
120
Gäste online
1.096
Besucher gesamt
1.216

Statistik des Forums

Themen
29.926
Beiträge
389.212
Mitglieder
47.450

Malervlies oder direkt gestrichen?

4,70 Stern(e) 3 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Hallo zusammen,

wir machen uns gerade Gedanken zur Wandgestaltung.
Es geht grundsätzlich darum ob auf Malervlies verzichtet werden kann.

Ca 3/4 der Fläche sind Trockenbau (Vorsatzschale vor einem Holzhaus) der Rest gemauerte KS Wände.

Optisch bin ich ein Fan von nur glatt verspachtelten Oberflächen, welche gestrichen werden.
Gibt es hier Bauherren, die es so umgesetzt haben oder umsetzen werden?

Das Gegenargument sind die Setzungsrisse.
Wir haben in unser Wohnung aktuell trotz Tapete an den Stößen Wand Decke Risse (Neubau 3 Jahre alt)

Daher denke ich gerade: eigentlich egal wie man es macht ein Paar Risse wird es immer geben.

Grüße,
Harv
 
Die Risse in den Ecken verhindert auch Malervlies nicht, da es auch an der Ecke gestoßen wird.

Wir haben Malervlies (150g) auf Trockenbau + Betondecke, bzw. Betonwand und Trockenbaudecke, die Ecken sind dünn mit Acryl abgezogen, das sieht tip top aus. Die Acrylfuge wird halt irgendwann "kaputt" gehen und muss erneuert werden.
 
Daher denke ich gerade: eigentlich egal wie man es macht ein Paar Risse wird es immer geben.
Das fasst es schon gut zusammen.

Ich stelle mir auch schon die Frage. Tatsächlich würde (werde) ich es davon abhängig machen, wie viel Mehrkosten veranschlagt werden (wenn dass im allgemeinen beauftragt werden soll) und wie glatt denn der Innenputz geworden ist. Standard ist ja wohl Q2. Aber in der Praxis gibt's wohl Q2, der Glatt genug ist um direkt drüber zu streichen und Q2 der Mehrfach gespachtelt und geschliffen werden muss.
Hängt wahrscheinlich auch von den Ansprüchen ab.

Ob Malervlies auch sowas kaschieren kann wäre eine Frage, die ich hier mal in den Raum stellen würde...
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Und wenn Malervlies laienhaft geklebt wurde sieht man die Stöße wie verrückt. Dann lieber Vlies weglassen
 
Aber in der Praxis gibt's wohl Q2, der Glatt genug ist um direkt drüber zu streichen und Q2 der Mehrfach gespachtelt und geschliffen werden muss.
Die Qualität hängt gar nicht so voom eigenen Empfinden ab. Die Oberflächenqualität Q2 ist schon recht gut definiert und im Netz auch nachzulesen. Es dibt ja nicht umsonst auch hähere (und damit auch teure) Qualitäten.
 

Ähnliche Themen
22.06.2020Q2 auf Q3 glatt spachteln lassen oder MalervliesBeiträge: 40
13.07.2020Neubau Decken Malervlies+streichen oder SpritzputzBeiträge: 11

Oben