Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
90
Gäste online
1.172
Besucher gesamt
1.262

Statistik des Forums

Themen
29.972
Beiträge
390.338
Mitglieder
47.480

Kann man Q2 Putz mit Vliestapete tapezieren?

4,80 Stern(e) 4 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Moin,
ich habe jetzt als Laie diverse Themen hier im Forum gewälzt und bin noch nicht schlauer.
Ich lese immer beim Innenausbau von den Kombinationen: "auf Q3 Putz hochgehen, dann Malervlies und streichen" , oder "Q3 Putz und Streichen" oder "Q2 Putz und Raufaser und streichen".
Gibt es nicht die Option, auf dem Q2 Putz direkt eine (leicht strukturierte) Vliestapete in Wunschfarbe zu tapezieren?
Was spricht dagegen, warum macht das niemand?

Ernstgemeinte Frage, ich habe bisher nur in Wohnungen gewohnt die schon Raufaser hatten und die man nur streichen musste.
Raufaser selber kann ich von der Art nicht mehr sehen, aber es gibt ja noch andere Strukturmuster als Vliestapeten.
 
wir haben unseren Q2 Putz mit Malervlies tapeziert und gestrichen, ist sehr schön geworden. Ich denke es kommt eben darauf an wie gut die Verputzer gearbeitet haben. Bei uns sah die Q2 Qualität sehr gut aus.

LG
Sabine
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Wir hatten auch nur Q2. Der Maler hat dann die „Löcher“, die so beim bauen an den Innenwänden zu gespachtelt und geschliffen (ca. 15 Stunden) und danach mit einem bisschen dickeren Vlies (150g) tapeziert und 2 x gestrichen. Gefällt uns sehr gut und war deutlich günstiger.

Die ganz dünnen Vliese würde ich daher eher nicht verwenden. Die dickeren kaschieren hier und da auch einmal kleinere Löcher. Dünnes Vlies verzeiht hingegen nichts.

Anbei ein Beispielbild unserer Wand. Zollstock und Steckdose bitte nicht beachten. ;-)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Wir haben Q2 von unserem GU bei Freunden im Haus gesehen, ich fand das schon ziemlich gut. Also im HWR haben die nichts daran gemacht, nur überstrichen. Aber ich bin Laie, was mein Auge für "gut" befindet muss nichts heißen. Im Wohnzimmer hatten die für ziemlich hohe Mehrkosten von Q2 auf Q3 machen lassen, das war aalglatt, aber halt auch teuer.
Im Vertrag steht, dass der Q2 Putz in der Lage ist Raufasertapeten aufzunehmen.
 
Wir hatten auch nur Q2. Der Maler hat dann die „Löcher“, die so beim bauen an den Innenwänden zu gespachtelt und geschliffen (ca. 15 Stunden) und danach mit einem bisschen dickeren Vlies (150g) tapeziert und 2 x gestrichen. Gefällt uns sehr gut und war deutlich günstiger.

Die ganz dünnen Vliese würde ich daher eher nicht verwenden. Die dickeren kaschieren hier und da auch einmal kleinere Löcher. Dünnes Vlies verzeiht hingegen nichts.

Anbei ein Beispielbild unserer Wand. Zollstock und Steckdose bitte nicht beachten. ;-)
Aber hier ist auch wieder von Malervlies + Farbe die Rede. Warum genau muss man die 2 Schritte machen, also warum nutzt niemand reguläre Vliestapete die schon eine Farbe hat?
 

Ähnliche Themen
01.02.2019Mineralischer Putz anstelle von Raufaser-Tapete?Beiträge: 23
04.02.2016Malervlies - Erfahrungen??Beiträge: 46
07.07.2019Malervlies oder Verputzen im Neubau - Was ist besser?Beiträge: 27
01.06.2017Tapezierarbeiten MalervliesBeiträge: 15
10.09.2019Farbe abbekommen von Haus 1900Beiträge: 11

Oben