Haus für 400k gesamtvolumen überhaupt noch möglich?

5,00 Stern(e) 26 Votes
In welcher Preisregion lagt ihr denn dann?
Beim Selbermachen nicht ganz so einfach zu sagen, mal hier was gekauft, dann da. Erdarbeiten kann man auch schlecht sagen wieviel davon für die Garage waren.
Aber es werden wohl auch mindestens 27k gewesen sein, allerdings größer als die alternative Fertiggarage.
Fundament und Bodenplatte hat das Bauunternehmen gemacht, Erdarbeiten waren ja auch nicht umsonst, Zimmerer fürs Dach, Ziegel, Schneefanggitter....

Von Zapf hatten wir ein DEUTLICH teureres Angebot als ihr, aber es gibt ja auch noch Unterschiede zwischen Doppelgarage und Doppelgarage.


Das wird sich dann zeigen. Schreib mal was zur gewünschten Ausstattung. Raffstores, Hebeschiebetür, KfW Standard, Fenster, Haustür, Bäder Dusche, Fliesen, Treppe, Deckenhöhe, Wohnfläche, Heizungsanlage, Schornstein, Kamin, PV, KWL, Elektro, etc. Je mehr desto besser, dann kann man Dir sagen ob 500k€ und wieviel von den 500k€ auf die Außenanlagen ( Garage, Carport, Einfahrt, Terrasse, Überdachung, etc.) abfallen sollen.
Würde mich auch interessieren. Wir hatten alternativ Angebote von mehreren Fertighausanbietern, aber bei keinem wären wir unter 400k für unsere 160 Wohnfläche mit Keller gelandet.
 
Beim Selbermachen nicht ganz so einfach zu sagen, mal hier was gekauft, dann da. Erdarbeiten kann man auch schlecht sagen wieviel davon für die Garage waren.
Aber es werden wohl auch mindestens 27k gewesen sein, allerdings größer als die alternative Fertiggarage.
Fundament und Bodenplatte hat das Bauunternehmen gemacht, Erdarbeiten waren ja auch nicht umsonst, Zimmerer fürs Dach, Ziegel, Schneefanggitter....

Von Zapf hatten wir ein DEUTLICH teureres Angebot als ihr, aber es gibt ja auch noch Unterschiede zwischen Doppelgarage und Doppelgarage.




Würde mich auch interessieren. Wir hatten alternativ Angebote von mehreren Fertighausanbietern, aber bei keinem wären wir unter 400k für unsere 160 Wohnfläche mit Keller gelandet.
Deswegen frage ich ja auch, denn es hat ja keiner behauptet, das 500k€ all in tatsächlich auch reichen werden. Wir wissen nur das die Aussenanlage und die Gründungsarbeiten teuer werden.
 
Das wird sich dann zeigen. Schreib mal was zur gewünschten Ausstattung. Raffstores, Hebeschiebetür, KfW Standard, Fenster, Haustür, Bäder Dusche, Fliesen, Treppe, Deckenhöhe, Wohnfläche, Heizungsanlage, Schornstein, Kamin, PV, KWL, Elektro, etc. Je mehr desto besser, dann kann man Dir sagen ob 500k€ und wieviel von den 500k€ auf die Außenanlagen ( Garage, Carport, Einfahrt, Terrasse, Überdachung, etc.) abfallen sollen.

Z.b. Danwood Point 128 (ca. 130m2, kfw 40, LWWP mit Erdwärmebohrung, kniestockerhöhung auf 2,00m, elektr. rolläden, schornstein, FB Heizung, PV Vorbereitung, Nutzkeller aber wenn möglich mit Technikraum, Fenster EG einbruchsicher RC2+P4, Haustür unbekannt, Sanitär und Elektro Grundinstallation, Bäder sowie Böden in eigenleistung, innentüren eigenleistung, Glasecke im EG bedeutet 2x3m Fenster in einem Eckbereich. Deckenhöhe 2.4m-2.5m. Vorerst keine Garage aber Erdarbeiten vorbereitet für Garage und Terrasse. Mehr fällt mir erstmal nicht ein.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Also nach Rücksprache mit der Architektin sowie einem weiteren Tiefbauer werden wir jetzt mit Keller planen. Das abfangen für eine Bodenplatte würde unnötig viel Geld schlucken. Wir planen nun mit einem vollwertigen (Wohn/Nutzkeller) da dieser in den Hügel integriert werden soll und somit von vorne große Fenster haben wird. Nach den ersten Hausangeboten sind wir weiterhin bei Danwood hängen geblieben und würde euch bitten einmal über meine Kostenplanung zu schauen. Danke vorab.

Grundstück 75000
Grunderw. 5800
Notar 1800
Grundeintr. 750
Erschließen 18100
Vermessen (Grundstück teilen, neue Grenzen setzen, neues Grundstück bilden, Fein+Grobabsteckung)
6000 (Schätzpreis kommt das hin?)

Grundstück ges. : 107450

Haus 127qm2 (bezugsfertig, Wände Q2)
inkl. Erdwärmeheizung und Bohrung (ca. 10t)
inkl. Transportkosten
inkl. ein paar Sonderwünsche (Elektr. Rolläden etc.)

Haus Gesamt 220000 + 30000 Aufmusterungsspielraum
Keller inkl. WW 50000

Haus+Keller 300000

Nebenkosten:

Erdarbeiten 40000 (laut Architektin kommt das hin)
Bodengutachten 1000
Architektin 8000
Versicherungen 1000
Baustrom und Wasser 2000
Küche 15000
Pflastern zufahrt 2000
Terrasse 5000
Puffer 20000

Ges. 499450

Ich weiss das dort, bis auf die Terrasse, keine aussenanlage geplant ist. Nun die Frage ob dieses soweit realistisch ist. Danke!
 
Oben