Deutung Verkäuferverhalten

4,90 Stern(e) 15 Votes
Die gereizte Reaktion des Verkäufers auf euer Angebot gepaart mit der Preissenkung kann man auch so deuten, dass es bisher doch nicht so rund läuft, wie er sich das erhofft hat. Hätte er schon zwei, drei Finanzierungsbestätigungen > 400k vorliegen, würde er wohl gelassener reagieren oder sich aus Zeitmangel gar nicht mehr bei euch melden.
Ich teile aber die Auffassung, dass für euch der Käse gegessen ist. Das aus so einer kontretären Situation noch ein gemeinsamer Notartermin zu euren Bedingungen wird, ist wenig wahrscheinlich. Die Blöße wird er sich momentan nicht geben. Wenn das Hausangebot in 2-3 Wochen immer noch online ist, kann es aber nicht schaden, sich nochmal zu melden und das Interesse zu erneuern.
 
den Deal nun abhaken, zu den Akten legen, beerdigen. Gerne auch feierlich: verbrennt den Ausdruck vom Exposé und danach gibt es ein Candle Light Dinner, macht Euch schick, köpft ein gutes Fläschchen.
Moin,
der ist gut, sollte man eigentlich immer so machen, bei irgendwelchen negativen Ereignissen.
Abgehakt und gut ist.
Bloß nicht mehr drüber nachdenken al la "hätte man doch" oder so.
Gruß Olli
 
Er hat für 450.000 inseriert, wahrscheinlich schon puffer eingepreist zum handeln, ihr kommt mit 340.000 € um die Ecke. Das sind 110.000 € Differenz.

Wir würdest du da reagieren ? Wir sprechen hier nicht von 10k,20k,30k

Für 340k wird er wahrscheinlich mehrere Interessenten haben.


Ich vergleich das immer mit EY Klein***zeigen. Verkaufen da viel. Letztens tolle 6 Kunstleder Stühle verkauft. Erst für 90 € Verhandlungsbasis drin gehabt, dann gesenkt auf 70 € Festpreis.

Genung Anfragen gehabt, Möbelhaus zu, mache letzte Preise aber bitte 30-40€ mit Lieferung. 3 Wochen gewartet und alles abgeschmettert. Die dreisteste hat geschrieben 50€ , aber eigentlich handelt Sie gerne noch vor Ort, da geht noch mehr^^ Am Ende war Sie scharf drauf, ich hatte die Stühle aber an glückliche Käufer für 70 € verkauft. Die 50€ Tante schrieb dann, Sie hätte es dann auch zu 70 Euro gemacht.

Also ! Cool blieben ! Jeder hat gewisse Preisvorstellungen, jeder seinen Schmerzpreis. Man soll immer fair bleiben. Und wenn es nicht passt, passt es nicht ! Niemand hat was zu verschenken
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
für meine Wohnung habe ich damals 3 Makler angeschrieben um den Wert zu ermitteln.
Die Preisspanne lag zwischen 400.000 - 600.000 Euro!
Nur so viel zum Thema Marktwert.
Der Marktwert ist sowieso eine eigene Wissenschaft für sich. Kaufen in der Umgebung ein paar Leute die Häuser bzw. qm überteuert, hat man schon einen neuen Marktpreis!

Bei uns gibt es einen Milliardär, der alle Bestandsimmobilien im Ort für wirklich gute Preise kauft. Größter Makler bei uns hier ist die Sparkasse, die beschlossen hat ihm keine Immobilie mehr zu verkaufen, damit sich auch andere Kunden den Traum vom Eigenheim erfüllen können.
Darauf hin war besagter Milliardär so angepisst, dass er jede Immobilie direkt um 50.000,- über Schätzpreis der Sparkasse kauft ;-)
Somit ist meine Immobilie auch gleich direkt um 50.000,- im Wert gestiegen :p
 
Aber bei so einem dreisten Angebot von 110k unter Preis hätte ich als Verkäufer direkt dankend abgelehnt. Er wird sich Puffer haben, da der Marktpreis schwer zu finden ist, aber wer etwas Zeit hat und nicht in der Not ist wird bei um den 400k dann landen.

Ist ja bim Auto nicht anders, angenommen du verkaufst es für 50k und es passt ca. wirst du ja nicht auf angebote von 37-38 reagieren...
 
Oben