Deutung Verkäuferverhalten

4,80 Stern(e) 11 Votes
Wenns nicht klappt, so what?
So geht man wohl heran, wenn es einem eigentlich egal ist.. (was durchaus gut sein kann, weil man entspannt und selbstbewusst ist). Wenn man ein Haus/Grundstück aber wahnsinnig gerne möchte, sollte man sich seine Verhandlungsstrategien sehr gut überlegen... alle Szenarien geistig durchspielen. Der TE ist sehr überrascht, gar erschrocken über die Absage des Verkäufers und hat nun keine rechte Idee, wie er damit umgehen soll.
 
Wie groß ist denn das Grundstück bzw. was hat der Gutachter für einen Quadratmeterpreis angesetzt?
Hoffentlich nicht den aus BORIS, den kann man bekanntermaßen knicken. Marktpreise liegen oft mehr als doppelt so hoch.
Und hier beißt sich manchmal die Katze in den Schwanz. Wir als Banken dürfen nämlich nur nach BORIS bewerten. Hier wird immer nur die Vergangenheit gespiegelt mit meißt viel zu tiefen Preisen. Da darf man sich nicht wundern wenn einige bereits von geplatzten Finanzierungen berichten.
 
So geht man wohl heran, wenn es einem eigentlich egal ist.. (was durchaus gut sein kann, weil man entspannt und selbstbewusst ist). Wenn man ein Haus/Grundstück aber wahnsinnig gerne möchte, sollte man sich seine Verhandlungsstrategien sehr gut überlegen... alle Szenarien geistig durchspielen. Der TE ist sehr überrascht, gar erschrocken über die Absage des Verkäufers und hat nun keine rechte Idee, wie er damit umgehen soll.
Das stimmt ja hier nun mal nicht.
Im Gegenteil. Als wir das Angebot abgeschickt haben, war uns klar, dass wir ihm damit erstmal vor den Kopf stoßen werden. Ich wollte in diesem Thread schlicht eine Einschätzung haben, ob die Handlungen des Verkäufers drum herum möglicherweise Indizien dafür sind, dass er schnell verkaufen will, aber keinen passenden Interessenten hat. Abgesehen von uns, die wir einen zu geringen Preis vorgeschlagen haben.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Das stimmt ja hier nun mal nicht.
Im Gegenteil. Als wir das Angebot abgeschickt haben, war uns klar, dass wir ihm damit erstmal vor den Kopf stoßen werden. Ich wollte in diesem Thread schlicht eine Einschätzung haben, ob die Handlungen des Verkäufers drum herum möglicherweise Indizien dafür sind, dass er schnell verkaufen will, aber keinen passenden Interessenten hat. Abgesehen von uns, die wir einen zu geringen Preis vorgeschlagen haben.
Offensichtlich hat er Interessenten oder keinen Verkaufsdruck . Zumindest nicht für 110k weniger
 
Also wenn ich mir das Haus auf besagtem Portal anschaue, dann finde ich das Haus unfassbar billig mit den 430k. Natürlich ist hier anderes Preisniveau, aber für das Doppelte würdest du es bei uns im Leben nicht kriegen.
Nachdem der Verkäufer in den Süden zieht, wundert es mich nicht, wenn er da Startkapital braucht.
Außerdem finde ich das EG wunderschön neu gemacht und allein Bad und Küche sehen aus als könnten sie 40k an Renovierung gekostet haben.
Die Elektrik neu machen und z.B. die Spots haben sicher auch was gekostet. Haustür sieht neu aus, könnte wie sie aussieht und mit dem Seitenfenster auch 5k gekostet haben.
Heizung steht, dass sie neu ist.
Also insgesamt denke ich mal, dass der Verkäufer die letzten Jahre viel Geld und Zeit investiert hat und das in seine Preisüberlegungen mit eingeflossen ist.

Vielleicht hat er aber auch völlig naiverweise gedacht, wenn ich im Süden 430k für eine 90qm 3-Zimmer Wohnung bezahlen muss, dann wird mein tolles Haus im Norden doch wohl auch 430k wert sein...
 
Oben