Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
90
Gäste online
1.192
Besucher gesamt
1.282

Statistik des Forums

Themen
31.229
Beiträge
374.581
Mitglieder
46.314

Welches Darlehen zuerst abrufen? Welches Sondertilgen?

4,00 Stern(e) 5 Votes
Hallo,

ich werde bald die erste Rechnung mit dem Kredit bezahlen. Mein Eigenkapitaleinsatz (68.000EUR) ist nun aufgebraucht, welches ich erstranging verbrauchen musste.

Als Immobilienfinanzierung habe ich zwei Darlehen bei meiner Bank (Abschuss war Ende Juni 2019):

1:
70.000 EUR zu 0,95% Sollzins; Rate: Annuität 230,42 EUR; Anzahl Raten: 349. Tilgung 3%. Zinsbindung 10 Jahre. Restschuld: 48.171,18 EUR
Abnahme des Darlehens bis: 01.07.2020. Danach 2,5% p.a. Bereitstellungszinsen.

2:
250.000 EUR zu 1,56% Sollzins; Rate: Annuität 950 EUR; Anzahl Raten: 324. Tilgung 3%. Zinsbindung 20 Jahre.
Abnahme des Darlehens bis: 01.07.2020. Danach 2,5% p.a. Bereitstellungszinsen. Restschuld: 74.949,73 EUR

Meinem GU muss ich nun die 3. Zahlung leisten. Laut "Bautenstands-Plan" sollte der (reine) Hausbau (Schlüsselfertig) im Juli dann abgeschlossen sein. Bis dahin werden ca. 235.000 EUR von der Kreditsumme zu begleichen sein. 320.000 EUR - 235.000 EUR = 85.000 EUR bleiben noch eine Weile stehen. Diese werden dann für Außenanlage, Doppelgarage verwendet. Ich komme nun auf jeden Fall in die schöne Situation, die Bereitstellungszinsen auf den noch nicht abgerufenen Teil zu zahlen.

Meine Fragen nun:
1. Welches Darlehen sollte ich vorrangig abrufen?
2. Mein Plan war es, in das 70.000 EUR Darlehen eine jährliche SoTi von ca. 1.000 EUR reinzustecken um das Zinsänderungsrisiko nach 10 Jahren zu senken. Da ich "nur" 230EUR Annität im Monat zahle, Verkürzen die SoTi die Laufzeit ordentlich. Bei dem größeren Darlehen machen die SoTi weniger aus.

Danke schon mal :) Bin auch generell offen für Vorschläge oder Kritik zu dem "Konstrukt".
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Der Abruf jetzt ist egal.
Wenn Fertigstellung ist würd ich versuchen die Restsumme abzurufen. 80k ist aber nicht wenig bei dem Finanzierungsvolumen, warum ist zumindest die Garage nicht schon zeitnah im Bau?
 
Gibt es keine Chance bei Einzug das noch vorhandene Restdarlehen ausgezahlt zu bekommen? Wir sind nach nicht ganz 11 Monaten Bauzeit eingezogen und 2 Wochen vor Beginn der Bereitstellungszinsen habe ich mir die noch vorhandenen 45 K ohne Probleme und Nachweis auszahlen lassen.

Letztlich hat @guckuck2 aber Recht. Wieso nicht jetzt schon die Garage machen lassen? Wir machen es auch nachträglich, weil wir vorher nicht wussten, ob es finanziell drinne ist. Im Nachhinein ärgere ich mich, dass ich es nicht gleich habe mitmachen lassen. Hätte einiges bissl einfacher und auch billiger gemacht.

Edit: Streiche das billiger. Aufgrund der steuerlichen Absetzbarkeit kommt es uns im Nachhinein doch eher billiger
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Würde 70k abrufen. Dann würde hier schon die annuität fließen
Okay, das heißt dann, dass nach vollem Abruf die vereinbarte Rate dieses Darlehens zu zahlen wäre? Zusätzlich würden dann ab 1.7.20 für das 250k Darlehen je abgerufener Summe die 1,56% Zinsen fällig sowie für den nicht abgerufenen Teil die 2,5%p.a.? Erst nach Vollauszahlung die vereinbarte Rate?


Der Abruf jetzt ist egal.
Wenn Fertigstellung ist würd ich versuchen die Restsumme abzurufen. 80k ist aber nicht wenig bei dem Finanzierungsvolumen, warum ist zumindest die Garage nicht schon zeitnah im Bau?
Die Garagenplanung ist Teil des Hauspreises. Da die Hausbaufirma aber zu viel zu tun hatte und wir den GU Aufschlag von 20% zahlen müssten, wurde uns geraten die Garage selber auszuschreiben.
Leider erhielt ich keine positiven Rückmeldungen auf meine Anfragen bei Bauunternehmen. Die Rohbaufirma die aktuell bei uns mauert hat aber schon erwähnt, dass Sie das machen könnte - wann, das ist natürlich wegen der Auftragslage noch unklar.
Wir wollten die Garage ja gleich mitmachen lassen aber wir ahnten ja nicht, dass es so schwer ist ein Bauunternehmen hierzu zu finden...
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben