[ bauunternehmen] in Foren - Beiträgen

Baukosten gehen aktuell durch die Decke

[Seite 781]
... nach einem Architekten - hoffentlich erfüllt sich der Hoffnungsschimmer und die Suche ist endlich erledigt - und auch nach einem ausführenden Bauunternehmen - hier gibt es Hoffnung, aber die Kommunikation ist schwierig bis gar nicht vorhanden -. Die aktuelle Situation - jedenfalls bei uns ...

[Seite 813]
... der Armen leiden derzeit am meisten, während die Anzahl derjenigen, deren Wohlstand wächst, immer kleiner wird. Bezüglich der Auftragslage der Bauunternehmen kann ich mir einerseits nicht vorstellen, dass die bald alle nichts mehr zu tun haben angesichts der ambitionierten Wohnungsbauziele der ...

[Seite 1146]
Naja eigentlich ist es doch ganz einfach. Steigende Kosten zahlt am Ende IMMER der Endkunde. Da die Löhne sowohl beim Bauunternehmen selbst, als auch bei den Zulieferern teilweise deutlich steigen werden, werden sowohl der Zulieferer, als auch das Bauunternehmen diese, genauso wie steigende ...

[Seite 689]
... Haus. In der Planungsphase war ich bei denen in Potsdam. Gab sehr viel Werbematerial und Hochglanzkataloge. Habe mich dann im Endeffekt für ein Bauunternehmen entschieden von dem ich keinen Kugelschreiber, Block und Schlüsselanhänger bekommen habe

[Seite 375]
KRASS! Das ist aktuell zum verzweifeln. In diversen Verträgen von Bauunternehmen sind Klauseln mit Vertragsstrafe von 3 oder 5% sehr beliebt. Ich habe schon gehört, dass Baufirmen die Kunden auflaufen lassen, wenn sie nicht einen höheren als den vereinbarten Baupreis ...


Bauunternehmen stellt Arbeiten trotz Überzahlung ein

Wir sind nervlich am Ende, da uns das Bauunternehmen xxx, derartig verarscht, dass es nicht mehr zum Aushalten ist. Der Bauvertrag wurde am 16.05.2018 über die Errichtung eines Einfamilienhauses mit Einliegerwohnung und WU-Keller zum garantierten Pauschalfestpreis von 474 T€ geschlossen. Bereits ...

[Seite 3]
... der RA noch mein seit Dezember hinzugezogener Bauberater uns darauf aufmerksam gemacht haben, dass seit der Neuregelung zum Bau seit 1.1.2018 das Bauunternehmen verpflichtet ist eine 5 % Vertragserfüllungsbürgschaft zu stellen, ansonsten kann der AG den Betrag bis zur Stellung der Bürgschaft von ...

[Seite 7]
Letztendlich wollen wir doch gar nicht mehr, dass dieses Bauunternehmen das Haus weiterbaut. 1. kein Vertrauen mehr, 2. Qualität unter aller Sau. Unser Anwalt sieht dies aber anders. Ich hätte auf Schadenersatz geklagt. Ich muss mich dabei auf ihn verlassen. Für mich ist es nicht zu ertragen, dass ...

[Seite 55]
... des Bauunternehmens aufpassen, wir haben das Haus bei einem Verkäufer gekauft und kannten das ausführende Bauunternehmen gar nicht. Im Nachhinein stellte sich dann heraus, dass das ausführende Bauunternehmen einen Beschäftigten hatte und das war der Geschäftsführer. Sämtliche Arbeiten werden ...

[Seite 117]
Außerdem kam gestern Post vom Gericht. Per Beschluss wurde festgelegt, dass das Ex-Bauunternehmen uns die Mehrkosten für die Fertigstellung des Hauses in Höhe von 130.000 € per Vorauszahlung bezahlen muss. Klingt ja erstmal ganz gut und vor 2 Monaten hätten wir uns darüber auch wahnsinnig gefreut ...



Oben