Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
124
Gäste online
1.217
Besucher gesamt
1.341

Statistik des Forums

Themen
29.962
Beiträge
390.087
Mitglieder
47.471

Finanzierung Grundstück & Haus - 2 verschiedene Darlehen

4,60 Stern(e) 5 Votes
Hallo zusammen,

aktuell befinde ich mich in der Planungsphase unseres EFH.

Hier kurz die Zeithorizonte:

- Grundstück ist vorreseveriert und wird notariell in ca. 8 Wochen fixiert.
- Das Haus soll vertraglich erst Anfang-Mitte 2021 vertraglich fixiert werden.

EK um das Grundstück komplett zu bezahlen ist nicht vorhanden, somit benötigen wir hierfür einen Kredit.
Da das Haus erst ca. 3/4 - 1 Jahr später unterschrieben wird, sollten wir hier sicherlich 2 Darlehen aufnehmen.

Nach Gesprächen mit verschiedenen Finanzierungsberatern läuft wohl alles darauf raus für das Grundstück ein variables Darlehen aufzunehmen.
Anschließend soll dann 3/4 - 1 Jahr später ein Annuitätendarlehen mit Zinsbindung aufgenommen werden. Hier soll dann das variable Darlehen übernommen werden, so dass wir das Problem mit dem 1. und 2. Rang des Grundbucheintrags nicht mehr haben. Deshalb macht auch wohl nur das variable Darlehen Sinn.

Der check24 Berater meinte, ich solle bezüglich variablem Darlehen die Banken regional abklappern, da er uns hierfür kein Angebot machen kann. Dies rentiert sich wohl nicht mit seiner Provision, bzw. diese Berater an dieser Stelle arbeiten nur mit zinsbindendem Darlehen.

Nun meine Frage:

Habt ihr Erfahrungen mit 2 verschiedenen Darlehen in diesem Bereich? Habt ihr es vielleicht genau so gemacht? Habt ihr Empfehlungen für eine andere Vorgehensweise?

Wichtig: Welche Banken könnt ihr hierfür empfehlen? Habt ihr eventuell die Erfahrung gemacht, dass hier eine Internetbank bessere Konditionen anbieten kann? Wenn ja, welche Banken sind hier führend?

Bin über jegliche Hilfe hierzu dankbar. Wie gesagt, vorerst geht es erst einmal um das variable Darlehen. Da der Zeithorizont hier nur ca. 8 Wochen beträgt, sollten wir hierzu auch dann die nächsten Tage/Wochen in die Pötte kommen.

Danke vorab :)
 
Bin über jegliche Hilfe hierzu dankbar. Wie gesagt, vorerst geht es erst einmal um das variable Darlehen.
Macht das, was der Berater Euch empfohlen hat. Hintern hoch und zu den örtlichen Banken ;-)

Es ist tatsächlich so, dass diese variablen Darlehen mit der kurzen Laufzeit den Banken keinen Spaß machen. Zinssatz sollte Euch egal sein bei einer Laufzeit von 6-12 Monaten.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Kann ich nur unterschreiben. Haben wir auch so gemacht, sowohl Sparkasse als auch Volksbank haben uns variable Darlehen angeboten. Zinsspanne lag im letzten Sommer bei 2,19%-2,79%.

Das Darlehen werden wir jetzt mit der Finanzierung fürs Gesamtprojekt ablösen, bei dem wir frei mit allen am Markt befindlichen Anbietern verhandeln konnten. Würde ich wieder so machen.
 
bei dem überschaubaren Zeitraum, kann man auch jetzt schon ein Gesamt Darlehen aufnehmen und gestaffelt auszahlen lassen. Spart den Aufwand mit dem Hypothekeneintrag und Löschung. Dazu muss aber die Planung inkl. Kosten abgeschlossen sein
 
bei dem überschaubaren Zeitraum, kann man auch jetzt schon ein Gesamt Darlehen aufnehmen und gestaffelt auszahlen lassen. Spart den Aufwand mit dem Hypothekeneintrag und Löschung. Dazu muss aber die Planung inkl. Kosten abgeschlossen sein
dem gegenüber stehen die Bereitstellungszinsen und die Prüfung seitens der Bank.

Wenn man das Projekt des Hauses ( Beschaffenheit, Anbieter , Volumen) noch nicht weit prozessiert hat macht es wenig Sinn.

Unnötiger Druck
 

Ähnliche Themen
16.02.2015Grundstück gekauft - Finanzierung/Darlehen Haus möglich?Beiträge: 13
02.07.2014Realistisch Kauf Grundstück und Neubau EFH & wie finanzieren?Beiträge: 20
22.06.2019Exklusive Grundstück Liste der Fertighaus-Anbieter?Beiträge: 17
22.09.2017Vorvertrag - Anbieter bietet Finanzierung und GrundstückBeiträge: 11
04.09.2012Grundstück bezahlt - Bauen mit zusätzlich Darlehen?Beiträge: 16

Oben