Kontrollierte-Wohnraumlüftung und trotzdem nachts Fenster auf

4,50 Stern(e) 4 Votes
Kaspatoo

Kaspatoo

Hi,

ich hätte gerne eine Kontrollierte-Wohnraumlüftung in unserem neu zu bauenden Haus, aber wir schlafen Nachts immer mit offenem Fenster (vor allem wegen der kühlen, sich frisch anfühlenden Luft, warme Luft fühlt sich für mich nicht frisch an).

Jetzt habe ich hier im Forum mehrmals gelesen, dass es viele gibt, die das "einfach" machen "und gut iss".

Ebenso habe ich auch öfters gelesen, dass dies die Kontrollierte-Wohnraumlüftung durcheinanderbringen könnte (sie "spinnt").
In dem Zusammenhang wurde gesagt, dies führe zu höherem Verschleiß, wobei ich nicht klar herausgelesen habe, wodurch genau und an welchen Bauteilen genau dieser höhere Verschleiß stattfinden soll.
Wobei das nur der Fall sei, wenn die Anlage eine Art dynamischer Druckkontrolle hat und nicht statisch mit immer demselben Druck arbeitet.

Auch habe ich gelesen, dass sich dadurch nicht nur das aktuelle Schlafzimmer abkühlt, sondern im schlimmsten Fall auch das ganze Haus, weil durch die Kontrollierte-Wohnraumlüftung ein Wärmeangleich stattfindet. Da wird dann also entweder gegen angeheizt oder die anderen Räume kühlen sich ab.


Für mich als Laie und Leser heißt das:

- wenn Kontrollierte-Wohnraumlüftung achte darauf, dass sie keine dynamische Druckkontrolle hat und das Problem der "Spinnerei" ist gelöst
- beim Planen der Lüftungen sieht zu, dass zumindest das Dachgeschoss und das Erdgeschoss eigene Kreisläufe zur Kontrollierte-Wohnraumlüftung haben und sie nicht "in Reihe geschaltet" sind

Zu letzterem: Soweit ich das von einem Planer mal richtig verstanden habe, würde eine Verlegung der Rohre wie folgt aussehen: ausgehend man hat vier Räume im Dachgeschoss (Bad, 3 Schlafzimmer), dann erhalten zwei Räume ein Zuluftrohr und zwei Räume ein Abluftrohr (eines davon definitiv das Bad). Der Luftstrom geht dann unter der Tür durch.

1) Mache ich das Fenster in einem Abluftzimmer nun auf, würde ich folgendes erwarten:
- wenn, dann kühlt sich nur mein Raum deutlich durch kältere Außenluft durch das offene Fenster ab
- es könnte sein, dass wenig passiert (kaum Frischluft im Zimmer), außer dass die Außenluft recht direkt in die Abluft übergeht
- anderen Räumen fehlt der Luftabzug, die Luft könnte dort stehen, der Luftdruck steigt und der Luftdruckanstieg geht bis zum Zuluft-Ventilator zurück, der hat mehr Widerstand und das könnte zu Höherer Abnutzung führen (das ist wie bei einem Güterzug, bei dem vorne und hinten eine Lok ist, ist vorne keine mehr die "zieht" ist es hinten für die Lok schwerer, wobei sie nicht mehr Leistung abgeben wird als eingestellt). Im Übertriebenen Fall wäre das so, als würde man den Zuluft-Ventilator festhalten, das ist glaube ich nicht gut für das Bauteil auf Dauer.
- Die Frage ist: Wie schlimm ist das nun wirklich oder übertreiben meine Gedanken hier maßlos?

2) Mache ich das Fenster in einem Zuluftzimmer nun auf,würde ich folgendes Erwarten:
- die Zuluft fließt im worst-case direkt nach draußen und ich habe gar nichts vom geöffneten Fenster
- die nun "schiebende" Lok hat mehr Last, weil die eigentlich "ziehende Lok" ausfällt



Wäre die Antwort: ja. Fenster auf ist dumm bei Kontrollierte-Wohnraumlüftung, dann wäre meine Gegenfrage: wie verhindere ich dann den Schimmel wenn ich es nicht regelmäßig schaffen werden Fenster zu öffnen?

In Summe scheint es für mich ganzheitlich also nur vier Möglichkeiten zu geben:
- gib viel Geld für Einzelsteuerungen aus
- vergiss Kontrollierte-Wohnraumlüftung, mach dein Lüften und gegen zu seltenes Lüften lass die Dämmung am Haus weg und Bau ein Haus aus den 70ern
- Bau Kontrollierte-Wohnraumlüftung und leb damit ohne Fenster auf
- Bau Kontrollierte-Wohnraumlüftung, Lüfte trotzdem und leb mit den Konsequenzen (Energie Futsch, Anlage verschleißt, Klima im Haus kommt durcheinander)



Was meint ihr?
Welche meiner Aussagen stimmen, welche nicht?

lieben Dank für eure Antworten.
 
S

Sebastian79

Hast Du den Sinn einer Kontrollierte-Wohnraumlüftung verstanden? Es schimmelt wegen einer Kontrollierte-Wohnraumlüftung nicht - da musst Du nicht mehr per Fenster lüften

Ansonsten hol Dir einfach eine ohne Konstantvolumenstromregelung, dann kannste easy Fenster auf machen.

Im Sommer ohne Klima machen wir das auch - da ist eine Fensterlüftung erfrischender und auch ergiebiger als jede Kontrollierte-Wohnraumlüftung .

Rein vom Feuchteschutz braucht man es dann nicht mehr, aber Luftqualität ist ein absolut subjektives Gefühl, wo jeder es so machen kann und soll, wie er es mag.

Aber ja, da bin ich mittlerweile bei MyCraft, mit der automatischen Regelung wirst Du die Anlage permanent zum regeln bringen - ob es sich signifikant auf die Lebenszeit auswirkt? Weiß keiner...
 
Y

ypg

...aus einem Zuluftkanal kommt keine warme Luft - es kommt Luft.
Ob ihr diese gleichwertig wie Fensterluft beim Schlafen mögt, ist Gewöhnungssache.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sebastian79

Man merkt eine Kontrollierte-Wohnraumlüftung halt nicht - manche mögen es, wenn ein Luftstrom die Haut streichelt
 
B

Bieber0815

Das Thema geistert hier durch das Forum ... Ich habe immer noch nicht verstanden, wieso ein offenes Fenster eine Kontrollierte-Wohnraumlüftung durcheinander bringen soll. Die Kontrollierte-Wohnraumlüftung fördert den Nennvolumenstrom rein ins Haus und den gleichen Strom heraus. Stört sie das, wenn Du zwischendurch Außenluft zuführst? Ich würde an Deiner Stelle, für das Verständnis und um sicher zu gehen, die Funktion des favorisierten Geräts genau hinterfragen. Und dann einfach das Fenster öffnen, wenn Dir danach ist.
 
S

Sebastian79

Lies doch meinen Beitrag...

Mir Konstantvolumenstromregelung arbeitet sie dagegen, ohne interessiert sie sich dafür nicht.
 
Zuletzt aktualisiert 13.07.2024
Im Forum Fenster / Türen gibt es 1285 Themen mit insgesamt 14994 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Kontrollierte-Wohnraumlüftung und trotzdem nachts Fenster auf
Nr.ErgebnisBeiträge
1Zentrale Kontrollierte-Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung: Zimmer einzeln regelbar? 20
2Abluft im Schlafzimmer - Zuluft im Abstellraum 24
3Reedkontakt Alarmanlage Fenster. Wie habt ihr das gelöst? 12
4Erwärmung der Zuluft im Rohr 16
5Kontrollierte Wohnraumlüftung - Ja oder Nein?! 32
6Riesiges Problem mit dem Kondenswasser am Fenster 34
7Richtig Trocknen / Fenster kippen? 24
8Lärm im Außenbereich bei Kontrollierte-Wohnraumlüftung - Lärmregelung bzgl. Uhrzeiten? 18
9Schlafzimmer warm im Haus mit Lüftung inkl. Wärmerückgewinnung 24
10Kontrollierte-Wohnraumlüftung oder Regel Air - Erfahrungen? 14
11Dusche direkt am Fenster - kompatibel oder inkompatibel? 22
12Wann merkt man, dass die Kontrollierte-Wohnraumlüftung funktioniert? 18
13Schlafzimmer im Keller 13
14Frage zum Alltag mit einer Kontrollierte-Wohnraumlüftung 58
15Kontrollierte-Wohnraumlüftung im Winter, trockene Luft, was kann man dagegen tun 29
16Automatisierung einer Kontrollierte-Wohnraumlüftung (Lüftungsanlage) 32
17Fensterfläche zu Raumgröße, insbesondere Schlafzimmer 10
18Fenster & Fenstergröße was wählen? Zweiflügelige Fenster? 46
19Kontrollierte-Wohnraumlüftung - Auf was alles bei der Anschaffung achten? 30
20Beschlagene Fenster trotz Lüftungsanlage 49

Oben