Neubau Fußbodenheizung statt Heizkörper und Kontrollierte-Wohnraumlüftung; Ja oder Nein?

4,40 Stern(e) 5 Votes
H

Heisenberg

Wir planen gerade einen Neubau eines Einfamilienhaus mit 134 qm Bodenfläche in Nds über einen Bauträger. Das Haus soll KfW 70 Standard haben. Nun überlegen wir, eine Fußbodenheizung anstelle normaler Heizkörper zu nehmen. Der Mehrpreis wäre lt. Bauträger ca. 8000 €. Ist es das wert ? Was ist mit Räumen wie z.B Schlafzimmer ? Dort haben wir ja i.d.R Nachts das Fenster auf.
Des Weiteren überlegen wir eine Kontrollierte-Wohnraumlüftung einzubauen. Durch die Lüftung könnten wir den Standard 55 erreichen und hätten somit weitere Fördermöglichkeiten.
Die Lüftung würde uns abzgl.. der Förderung ca. 4000 € kosten.
Lohnt sich das alles ??
 
Jaydee

Jaydee

Hallo,

ich sag mal so, beide Alternativen sind für den Komfort.

Ich kenne eine Fußbodenheizung noch aus meinem Elternhaus und vermisse sie in der momentanen Wohnung schon. Deshalb stand für mich fest, dass wenn wir bauen, eine Fußbodenheizung bekommen. Die sind ja pro Raum steuerbar.

Zur Kontrollierte-Wohnraumlüftung: Auch wir haben die Kontrollierte-Wohnraumlüftung gewählt, weil wir nicht die Zeit und Lust haben, adäquat 3 - 5 Mal pro Tag zu lüften.

Ob Euch dieser Komfort zusätzliche 12.000 € Wert ist, müsst Ihr wissen.
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Heutzutage ein Haus mit Heizkörpern bauen? Warum sollte man das machen? Hat man etwa Geld zu verschenken?

Eine Kontrollierte-Wohnraumlüftung für gerademal 4K Aufpreis dann auf jeden Fall ohne mit der Wimper zu zucken...aber kläre erst mal ab ob es sich um eine zentrale Anlage handelt und nicht nur ein Paar Lüfter in den Wänden...dann wäre es nämlich Murks..
 
H

Heisenberg

Heutzutage ein Haus mit Heizkörpern bauen? Warum sollte man das machen? Hat man etwa Geld zu verschenken?

Eine Kontrollierte-Wohnraumlüftung für gerademal 4K Aufpreis dann auf jeden Fall ohne mit der Wimper zu zucken...aber kläre erst mal ab ob es sich um eine zentrale Anlage handelt und nicht nur ein Paar Lüfter in den Wänden...dann wäre es nämlich Murks..
Die Anlage kostet 9500 €. Ich hatte aber schon die beiden Förderungen abgezogen. 2500 € Tilgungszuschuss von der KfW und 2000€ gibt die Stadt als Zuschuss für ein KFW 55
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
ja ich habe schon verstanden, dass das Geld durch die Förderung kommt...das muss du nicht noch mal erklären...ich meinte eben nur für den Preis würde ich gar nicht überlegen...
 
I

Irgendwoabaier

Für KfW55-Zertifizierung und Zuschuss benötigt Ihr sicherlich noch eine entsprechende Bauüberwachung und Dokumentation - von so ziemlich Anfang an. Dies ist wohl von der KfW mittlerweile aufgrund von zu viel Missbrauch in der Vergangenheit vorgeschrieben. Diese Kosten bitte nicht außer Acht lassen, und rechtzeitig klären.
 
Zuletzt aktualisiert 23.05.2024
Im Forum Heizung / Klima gibt es 1772 Themen mit insgesamt 26293 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben