Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
96
Gäste online
1.074
Besucher gesamt
1.170

Statistik des Forums

Themen
29.586
Beiträge
381.347
Mitglieder
47.225

KfW 40 Haus finanzieren - Lokale Bank oder Sparkasse?

4,00 Stern(e) 32 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
hast du auch an zusätzliche Bemusterungskosten gedacht, wie z.B. Aufpreise für Fenster, andere Haustür, Fliesen, Elektroinstallation, Sanitärausstattung usw.? Eine Küche brauchst du sicher auch und die Einfahrt muss auch irgendwann gepflastert werden.

Gruß
Sabine
 
Also unsere Bank setzt für 4 Personen 1600€ monatlich an Lebenshaltungskosten an.
Das bedeutet ein allein Verdiener mit 1600 Euro der 2kinder hat lebt auf der Strasse weil er sich nicht mal eine 1 Zimmer Wohnung mieten kann und auch kein Auto hat?

Ich müsste dann schnell mal paar bekannte anrufen und fragen wie es denen geht.

keine Kindergartengebühren noch kein schwimmunterricht oder sonstige bespassung mit drin.
Das mit den Kindergarten weiss ich und dafür gibt's ja Kindergeld aber schwimmunterricht???? Danke fürs Smiley zaubern.
Ach, fast alle hier bauen, kaufen zur Zeit oder haben es vor kurzem getan. In jedem NBG findet man ein paar zukünftige Kunden von zwegat & co
Jep da kann ich auch n paar Leute nach Scheidung, Spiel sucht, Alkohol, von verloren aber ich will die kennen lernen die in Deutschland ein Kredit nicht zurück bezahlen konnten weil sie falsch geplant haben.
 
hast du auch an zusätzliche Bemusterungskosten gedacht, wie z.B. Aufpreise für Fenster, andere Haustür, Fliesen, Elektroinstallation, Sanitärausstattung usw.? Eine Küche brauchst du sicher auch und die Einfahrt muss auch irgendwann gepflastert werden.

Gruß
Sabine
Da möchte ich noch mal aufspringen, denn ich vergaß:
Auch wenn die Kosten vom BU und Architekt unterschrieben sind, so ist es sehr wahrscheinlich, dass der Bau teurer wird, sei es wegen der zusätzlichen Bemusterung, aber auch geschätzte Erdarbeiten werden teuer, Regenwasserzisterne etc. ... man rechnet bei einem Häuslebauer 10%, bei einem Architektenhaus 20% Puffer (... so ungefähr).


Gruß, Yvonne
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
So, nun mal ne wahre Geschichte. Unser ehemaliger Nachbar, als wir das Reihenhaus noch hatten. 1999. Für damalige Zeit gute Zinsen, um 4,5%. Kleiner Bauboom. Ein Bauträger errichtet auf dem Gelände einer ehemaligen Gärtnerei zentrums und hafennah die Reihenhaussiedlung. Auch Herr und Frau K. kaufen. Jung, zwei Kinder, sie geht putzen, er ist Handwerker. Mit Elan machen sie viel selbst. Der Traum vom Haus, auch wenn es nur Reihenhaus ist. Nur, sie verschätzen sich. Eine Anliegerstrasse wird ausgebaut. Die Stadt erhebt gut zweitausend Mark Anliegerbeitrag pro Reihenhaus. Der Bauträger stellt die Parkplätze fertig, er will nun noch mal 2000 Mark von jedem, steht im Vertrag. Herr K. und Frau K. sind am Limit....Streit häuft sich. Die Kinder geraten aus der Bahn, die Flasche wird Ventil, sie läuft schon mal mit blauem Auge rum. Er verliert die Arbeit. Hängt nun nur noch am nahen Busbahnhof am Kiosk. ....Zwangsversteigerung 2004-2005. Sechs Jahre dauerte der vom Traum zum Alptraum mutierte Hausbesitz. Eigentümer nämlich waren sie nie. 140 tsd. Euro war Verkehrswert. Für gute 75 ersteigerte ein solventer RA das Haus und vermietet es seit dem. Herr und Frau K. und die Kinder verschwanden spurlos. Der Versteigerungsertrag wird die Schulden nicht gedeckt haben...,Elend ohne Ende. Karsten
 
Die bemusterungen sind durch der Preis ist endgültig mit allen Schnick Schnack von dachplatte bis Hauseingangstür, in den Erschließungskosten von 30 tausend sind die Erdarbeiten( ohne Keller )Mitinbegriffen Außenanlagen sind in den 40000 Nebenkosten dabei vilt ist dann der Garten nicht zu 100 % sicher aber gartenausbau geht auch gut nach und nach falls doch 20 000-40000 mehr gebraucht wird wäre das Geld in greifbarer Nähe ohne zu Bank gehen zu müssen ahh ( Architekt, geolog.gutachten, vermesse sind im Hauspreis enthalten. Heizkosten gibt's nicht wenn dann Stromkosten da wp Heizung.
Küche mit 16 000 Muss nicht sein geht definitiv günstiger
 
Du kannst aber auch einfach die Kontoauszüge der letzten Monate hernehmen und sämtliche Kosten aufschreiben. Dabei nicht vergessen, was jährlich kommt und im Zuge des Hauses noch oben darauf (Versicherungen).
Dazu die Absicherung bei Tod und Berufsunfähigkeit (sofern noch nicht da).
Kinder kosten auch mehr als die knapp 190€/Monat. Je älter, desto teurer.

Bei einer Rate von 830€/Monat liege ich mit einem Kind aktuell bei 2550€/Monat Fixkosten.

Und das ist fast das obere Level des Zumutbaren für mich. Besonders weil ich auch mal beim Bäcker n Kaffee kaufen möchte.

Und eine letzte gut gemeinte Bitte: Hier möchte dich jeder vor Schaden bewahren und versuchen die auf dich zukommenden Kosten transparent zu machen.
Sarkastische Antworten helfen dabei nicht.
 

Ähnliche Themen
23.08.2010Wie finde ich einen geeigneten Architekten? Oder doch Bauträger?Beiträge: 10
06.08.2019Erstes Gespräch mit Bauträger - erste Zahlen...Beiträge: 64
23.03.2011Bauträger oder doch Architekt?Beiträge: 16
17.10.2017Bauträger oder freier ArchitektBeiträge: 26
17.05.2016Preise Hausbau Architekt vs. BauträgerBeiträge: 10

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben