Architekt hat nicht geliefert - wer bleibt auf den Kosten sitzen?

4,90 Stern(e) 15 Votes
11ant

11ant

Du meinst wenn er dann den dritten Architekten verschlissen hat?
Verschlissen im Sinne des zerrütteten Vertrauens in eine funktionierende Kommunikation ist zumindest der jetzige Architekt, von dem der TE wohl keinen weiteren Entwurf wagen wird. Wie üblich, wenn jemand die Kunst der Aneinandervorbeinichtredens auf hohem Niveau beherrscht, ist dabei die Überzeugung, es müsse wohl am Anderen liegen, inklusive. Also gibt es als Nächstes vermutlich einen neuen Architekten und die Geschichte wird sich wiederholen.
Das Problem dabei, das geht alles auf Kosten des eh schon viel zu kleinen Budgets!
Das Problem ist, das Grundstück wird in der Zwischenzeit nicht flacher und damit die Notwendigkeit bestehen, die Belastung des Budgets durch die Topologie in den Bereichen Größe und Ausstattung zu kompensieren. Was ein Architekt nämlich nie schaffen kann, ist ein Hangschloß zum Flair-Preis.
 
H

hampshire

Naja, der TE meinte mehrmals er habe das Budget kommuniziert. Wenn das so stimmt dann hat der Architekt einfach dran vorbeigeplant.
Selbst wenn das so stimmt kennen wir die weiteren Infos nicht. Das war ja nicht der erste Architekt. Irgendwas läuft da mit gewisser Wahrscheinlichkeit noch schief.

In erster Linie ist er Dienstleister und hat sich an die Vorgaben des Kunden zu halten.
Das ist völlig richtig. Die Vorgaben und deren Prioritäten kennen wir nicht, wissen nur, dass das als eine der Vorgaben ein Budget mehrfach genannt wurde. Möglicherweise hat sich der Architekt ja an 30 andere Vorgaben gehalten. Wir wissen es nicht und die Geschiickte ist seltsam. Auf Grund dieser Informationslage haue ich doch nicht in einem Forum auf keinen Architekten ein.
 
M

MayrCh

... ich behaupte aber auch nicht dass man selbst Schuld ist.
Wer hat das getan? Ich denke, hier gibt es ein Verhaltensmuster zu erkennen, dass durch die vorhandene Faktenlage (bekannter Grundriss ./. Post #7) untermauert wird. + der Tatsache, dass wohl Abschläge bezahlt wurden, obwohl dem Vernehmen nach Vertragsbestandteile nicht erfüllt werden.
 
H

hampshire

.. ich behaupte aber auch nicht dass man selbst Schuld ist.
Das stimmt.
"Schuld" ist auch ein blödsinniger Begriff in dieser Angelegenheit.
Ein freier und mündiger Mensch, der dazu noch in der Rolle eines Auftraggebers ist, trägt immer eine Eigenverantwortung für das Ergebnis. Es gibt einen weit verbreiteten Trend diese bei auftretenden Herausforderungen von weit sich zu weisen. Diesen Trend erkenne ich in den Posts des TE. Schade.
 
S

saralina87

Das stimmt.
"Schuld" ist auch ein blödsinniger Begriff in dieser Angelegenheit.
Ein freier und mündiger Mensch, der dazu noch in der Rolle eines Auftraggebers ist, trägt immer eine Eigenverantwortung für das Ergebnis. Es gibt einen weit verbreiteten Trend diese bei auftretenden Herausforderungen von weit sich zu weisen. Diesen Trend erkenne ich in den Posts des TE. Schade.
Da wiederum stimme ich dir zu hundert Prozent zu.
 
K

Kundy

Ich vermute stark, dass das kein Unwille, sondern Unwissenheit des TE ist.
Ich lese raus, dass ihm nicht bewusst ist, dass ein +260qm Haus zu groß ist und das Budget sprengt. Ich verstehe es auch so, dass er ein Hanggrundstück für erstrebenswert (günstig?) gehalten hat, ohne echte Verwendung für eine ELW (a la Mehrgenerationenhaus), Büro oder ähnliches zu haben. Fehlendes Licht, seltsame Ecken und Co sind ihm beim Grundriss nicht aufgefallen.
Weiß der TE, dass man nicht zu einem Architekten gehen muss, wenn man ein Haus bauen will?

Und kann bitte dringendst der Link der Pinterest Pinnwand geteilt werden?
Ich denke, hier ist der Fehler begraben. Fotos, auf denen das einfallende Licht für die tolle Atmosphäre sorgt, zeigen (zufällig) zeitgleich 25qm große Schlauchkinderzimmer, Erker, Gaupen, Indoor Springbrunnen und 4 Garagen.
 
Zuletzt aktualisiert 27.05.2022
Im Forum Architekt / Bauleitung / Statiker gibt es 416 Themen mit insgesamt 4197 Beiträgen

Ähnliche Themen
25.11.2017Grundriss Mitbestimmung - Architekt vs. Bauherr Beiträge: 24
17.03.2021Ablauf Architekt Grundriss Phase 1-4 Beiträge: 24
07.02.2021Einfamilienhaus,Zwei Varianten Grundriss vom Architekt Beiträge: 39
07.10.2016Grundriss Vorschlag für Architekt, bitte um Kritik Beiträge: 12
26.10.2021Bewertung Grundriss ca. 145 qm EFH Keller/EG/OG - Seite 6Beiträge: 111
21.01.2016Grundriss 2,5-geschossig - Seite 3Beiträge: 31
03.01.2022Grundriss EFH ca. 300qm, Grundstück 780qm Beiträge: 22
12.08.2013Meinungen zu Grundriss "Haus am Hang" erbeten - Seite 2Beiträge: 32
24.05.2017Grundriss für Einfamilienhaus 7x12m Beiträge: 14
01.10.2014Zusammenarbeit mit einem Architekt - wie funktioniert es richtig? Beiträge: 22

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben