Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
70
Gäste online
1.205
Besucher gesamt
1.275

Statistik des Forums

Themen
30.455
Beiträge
365.135
Mitglieder
46.386

Grundrissoptimierung Stadtvilla + Aufschüttüberlegung

4,50 Stern(e) 14 Votes
Danke für euren Input bislang.
Was sagt ihr denn zu diesem Entwurf?

Hoffe man erkennt was ich will. Hab luftraum gelassen und den Flur vergrößert.
Hoffe der neue Raum fürs Kinderbad reicht für eine gemauerte Dusche + Badewanne. Wie viele qm braucht so ein Bad mindestens?
 

Anhänge

Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Kann man machen. Gefällt mir zumindest besser, als der Archi-Entwurf. Nachteil ist eben, dass man immer wieder durchs SZ rennen muss und ne halbe Ewigkeit unterwegs ist, nur um mal auf's Klo zu gehen. Außerdem hast Du so vermutlich nur kleine Bäder. Also kein richtig großes Hauptbad mit Wanne, Dusche und allem Gedöns, ohne gepresst zu werden. Es sei denn Du schiebst die Wand noch etwas konsequenter in Richtung Kizi. Aber aufpassen mit der Entwässerung über'm Wohnraum.
 
Bzgl. der Wand konsequenter verschieben: Wann macht man sich das Kinderzimmer kaputt?

Hast du sonst noch eine Idee?
Würdest Du im EG sonst die Treppe irgendwie ganz anders setzen? Hat man was mit der Treppe im Eingangsbereich Nähe Hausflur gewonnen?
Wichtig ist uns ein großzügiger Wohnbereich mit L-Form. Da haben wir im Wohn/Essbereich 4,50m Breite und finden die eigentlich notwendig. Oben wollen wir auf jeden Fall ein eigenes Elternbad nur für uns begehbar, Kinderzimmer sollen gleich groß sein und in den Süden zeigen. Die müssen natürlich nicht so groß sein. Sie sind aktuell nur aufgrund des für uns wichtigen großen Wohnbereichs sehr groß geworden. Begehbarer Kleiderschrank ist für und nett zu haben, aber kein absolutes Muss.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Mmmh, man könnte vermutlich noch das ein oder andere probieren. Dazu bräuchte man aber den kompletten Lageplan inkl. des exakten Baufeldes mit Zuwegung, Abständen und am besten noch die Nachbarbebauung - also alles.
Außerdem: Wie weit würdest Du denn gehen wollen? Wäre ein Haus mit z.B. 9,5m x 11,5m auch denkbar? Oder muss es das Quadrat sein?
 
Zu deinem OG Post nr. 37

Gefallen mir die beiden Bäder nicht. Das Kinderbad ist ok (wenn die Entwässerung funktioniert) das Hauptbad finde ich zu beengt. Badewanne, Dusche, 2 Waschbecken, Toilette und ein Schrank für Hygineartikel sollte auch noch rein.

Die Kinderzimmer sind groß. Die gehen auch noch etwas kleiner.
Zimmer macht man sich ehr durch schlechten Schnitt als durch die Größe kaputt. z.B. Türe auf und du läufst gefühlt gegen den Kleiderschrank. (deshalb wird hier wert darauf gelegt, dass hinter der Türe noch ein Schrank von der Tiefe paßt)
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Ja sehe die Negativpunkte wie ihr.

@kaho674
Wir sind kompromissbereit und würden für einen besseren Grundriss auch rechteckig werden. Würde vom Bebauungsplan denk ich auch gehen. Hättest du da eine Idee?
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben