Brötje BLW Neo 8 Heizkurve Einstellungen

4,80 Stern(e) 14 Votes
ganz genau, dann müssen die Temperaturen erhöht werden. Du sagst warten, aber auf was? Die WP ist aus, da wird nix mehr wärmer im Haus.
 
Sehe ich ähnlich wie Halmi.
Anfänglich waren bei 10°-15° AT über 32° in der Heizung eingestellt. Jetzt geht ihr runter auf 24-26°.
Das Haus gibt nach und nach die Restwärme ab und kühlt immer mehr aus. Warten führt nur zu weiterem Auskühlen bis es sich eingependelt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
aktuell habe ich folgende Einstellungen:

WP ist RL geführt:
RL_soll bei 15°: 24°
RL_sol bei 0°: 28°
RL_soll bei -15°: 30°

Mischer ist VL geführt:
RL_soll bei 15°: 29°
RL_sol bei 0°: 33°
RL_soll bei -15°: 35°

Was mich komplett verwirrt ist dass hier die Rücklaufwerte angegeben sind! Wenn ich das auf den VL ummünze müssten doch alle Temperaturen +7 (steht in der Anleitung von Brötje) haben, so dass die Heizkurven für den Vorlauf ja so aussehen müssten:

WP ist RL geführt:
VL_soll bei 15°: 31°
VL_sol bei 0°: 35°
VL_soll bei -15°: 37°

Mischer ist VL geführt:
VL_soll bei 15°: 36°
VL_sol bei 0°: 40°
VL_soll bei -15°: 42°

habt ihr das im Blick?
 
Im Erdgeschoss ist es warm. Wir wissen nicht, was im Obergeschoss los ist...
Deswegen das Raumbuch und die Frage der Rücklauftemperatur der einzelnen Heizkreise besonders vom OG...

Das Hauptproblem ist aber das Trennspeicher/Mischerkonstrukt, weil es die schöne Mudulationsfähigkeit der Wärmepumpe komplett zu nichte macht.
Wenn darauf nicht verzichtet werden soll, wird die Einstellung und der Abgleich leider mehr Zeit in Anspruch nehmen. Man hat die Wahl, entweder den Trennspeicher ineffizient mit der Wärmepumpe hochzuheizen damit sich die FBH dann bedarfsgerecht aus der hohen Systemtemperatur bedienen kann. Das kostet dann aber Strom und führt zu einer taktenden Anlage. Oder man nähert sich langsam an eine optimale Betriebsweise an, bei der die Wärmepumpe nicht mehr Wärme produziert als benötigt.
Trotzdem steht die Frage in Raum, warum es unten warm ist und oben nicht...
Und auch wenn sich abzeichnet das die Heizkurve zu niedrig ist, sollte man dem System 24h zum Einschwingen geben bis zur nächsten Änderung.
 
Oben