Anregungen zum Grundriss Einfamilienhaus ca. 175 qm, Satteldachhaus

5,00 Stern(e) 11 Votes
Zuletzt aktualisiert 17.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 28 der Diskussion zum Thema: Anregungen zum Grundriss Einfamilienhaus ca. 175 qm, Satteldachhaus
>> Zum 1. Beitrag <<

11ant

11ant

Wir haben für die Treppe vorerst ca. 10-12k eingeplant. Was nicht heißt, dass sie nicht auch einfacher werden darf.
Eine Treppe ist primär für einen Zweck da, nämlich daß die Bewohner sich zu Fuß zwischen den Stockwerken hin- und herbeamen können. Welche Nebenzwecke sind Eure weiteren Erwartungen an eine Treppe, und mit welcher Priorität ?
a) als begehbare Skulptur aus dem banalen Akt ein sinnliches Erlebnis machen
b) einen Hauch vom Glamour Hollywoods nach Mettmann holen
c) die Hoppenstedts beeindrucken, die wir vom Theaterabo kennen
d) dem Treppenbauer die Gelegenheit geben, sein ganzes Können zu zeigen

Irgendwelche Gründe muß es ja schließlich geben, weshalb die Treppe ein Amulett gegen die bösen Geister des Nullachtfünfzehns sein soll.
 
E

epinephrin

Dann wäre interessant zu wissen, was alles in den Baunebenkosten ist, wenn die Außenanlagen schon bei der Küche mit dabei steht. Wir hatten da vor allem Gebühren. Diese waren beachtlich aber nicht 50K.
Ansonsten ist Vorbeugen natürlich besser als auf die Schuhe ko...n.
Vielleicht solltet Ihre Eure Finanzaufstellung aber langsam mal sehr viel genauer werden lassen.
Was total blöd wäre ist, wenn man im Nachhinein 40K übrig hat und der Essbereich ist eigentlich zu eng.
Ja, wir haben vielleicht vorsichtiger kalkuliert, weil jeder davor warnt, dass es immer teurer wird. Und weil die Garage eben erstmal auf Eis gelegt ist.
In die Baunebenkosten haben wir tatsächlich auch die Grundstücks-Kaufnebenkosten reingerechnet (Notar, Grundbucheintrag), ansonsten Bodengutachten, Vermessung, Baustrom- u. Wasser, Versicherungen, Gründungspolster und die Anschlüsse bis aufs Grundstück eher großzügig, weil das noch nicht so exakt kalkuliert werden kann.
In Gänze haben wir schon eine recht konkrete Kostenkalkulation in Excel-Form. Damit diese zeitnah nochmal genauer wird, sind diese Woche Termine beim Küchen-, Treppenbauer und für die Bodenbeläge.

Ihr meint also wir sollten darüber nachdenken zuzuschlagen bei den 10 qm für 17k ... :) Dann könnte man zumindest mit 5 qm den Essbereich entspannter ausrichten und wahrscheinlich würden wir dennoch auf den überdachten Eingang verzichten und die Ecke dem Hauswirtschaftsraum zuschlagen, was auch nochmal 4-5 qm ausmachen dürfte. Hätte dann aber vielleicht noch jemand eine Idee wo man dann die Haustür hinsetzen könnte / sollte bzw. Zugang zum Hauswirtschaftsraum dann trotzdem weiter über Küche zB. zur Getränkekiste, oder dann eher vom Eingangs-/Dielenbereich?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Nida35a

Nida35a

oder dann eher vom Eingangs-/Dielenbereich?
Eingang Hauswirtschaftsraum über Dielenbereich,
du möchtest keine Handwerker von Diele über WZ über Küche in den Hauswirtschaftsraum gehen sehen.
Das Hauswirtschaftsraum Fenster raus, und dafür eine Terra Tür rein,
bei uns steht der Handwerker Bulli mit offener Seitentür vor dem gefliesten Hauswirtschaftsraum, mit der Wäsche geht's direkt raus zur Spinne,
nur mal unsere Gründe dafür
 
H

hausbauer_93

Habe mir jetzt nicht alle Feedbacks durchgelesen, und schreibe aber trotzdem jetzt einfach mein Feedback auf Basis des Entwurfes auf Seite 15 (ich glaube es war 15?).

Mir kommt der leere Raum beim Wohnen riesig, verloren und verschenkt vor. Weiters würde ich - auch trotz Wäscheschacht, die gewaschene Wäsche durch die Küche schleppen wollen. Der Technikraum ist auch viel zu schmal und klein dafür. Leider wird heutzutage der Technikraum immer unterschätzt und am liebsten alles dorthin gepackt. Und dann noch ein m2 abgezwackt und gespart.

Macht ihr unter die Treppe einen Abstellraum?

Die Küche kommt mir auch viel zu klein vor, da definitiv nicht sparen. Man steht so viel in der Küche. Oder kommt hier noch eine Art Küchenverlängerung auf die Seite, wo das WC ist? Sprich hinter dem Esstisch. Dann sollte die Nische mindestens 60cm sein. Dennoch ist die Arbeitsfläche sehr klein.

Oben gefällt mir gut. Ich sehe jedoch in der Galerie trotzdem kein Nutzen und würde deshalb vllt sogar einen Hauswirtschaftsraum oben einplanen und dort Wäsche waschen. Sie fällt ja auch oben an.
 
Zuletzt aktualisiert 17.07.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2326 Themen mit insgesamt 81077 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Anregungen zum Grundriss Einfamilienhaus ca. 175 qm, Satteldachhaus
Nr.ErgebnisBeiträge
1Speisekammer vs. größere Küche vs. Hauswirtschaftsraum 13
2 2 Vollgeschosse, Durchgang Garage, Hauswirtschaftsraum unter Treppe 25
3Minimale Grundfläche - Hauswirtschaftsraum und AZ im EG - Ohne Keller 19
4Wie Hauswirtschaftsraum im Keller sinnvoll in die thermische Hülle? 15
5LED-Einbaulampen in Allraum Küche, Wohn- und Essbereich 17
6Grundriss Bungalow 150qm geschlossene Küche, überdachte Terrasse 40
7Grundrissplanung der Küche in Bungalow - Wer hat Ideen? 12
8Welchen Bodenbelag im Hauswirtschaftsraum auf Estrich - DIY, Fliesen? 34
9Rückspringender Eingang beim Fertighaus: mit Bodenplatte oder ohne 11
10Probleme bei der aufteilung Küche, Essen , Wohnen 16
11Grundriss EG Wohnen / Küche - Trennwand 19
12Was können wir im Hauswirtschaftsraum alles machen? 11
13Andere Frontfarbe für die Küche 10
14Wohnen/Essen/Küche: Wie wohnt ihr oder werdet ihr wohnen? 52
15Ideen zur neuen Küche 12
16Küchenplanung - Ideenfindung und Planung Küche Neubau 20
17Geschlossene oder offene Küche ? 11
18Bestandshaus umbauen - Mehr Platz für Küche und Bad - Ideen? 20
19Suche passende Schränke für unseren Hauswirtschaftsraum 34

Oben