Welches SmartHome System für unseren Neubau?

4,60 Stern(e) 8 Votes
Zuletzt aktualisiert 25.02.2024
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Welches SmartHome System für unseren Neubau?
>> Zum 1. Beitrag <<

D

DaHias81

Also ich würde Euch im Neubau ein "verkabeltes" System sehr empfehlen.
F@H kann man sich sehr gut selber konfigurieren, man muss halt dann an Aktorik und Sensorik nehmen, was Busch-Jäger hat. Und v.a. bei letzteren scheint mir der Funktionsumfang begrenzt im Vergleich zu dem, was es für KNX gibt.
Kennst Du das Buch von Stefan Heinle zur Heimautomation? Das hat mir sehr geholfen.
 
P

Pacc666

Die wichtigste Frage ist erstmal

Wie gut ist free@home eigentlich?

Lohnt es sich das System überhaupt einzubauen?

Man hört wenig und wenn man was darüber liest dann eher nur schlechtes

Ist free@home das Geld wert?
 
R

RotorMotor

Naja, die Frage nach free@home kann ich, persönlich, dir nicht beantworten.
Wurde im Internet aber schon etliche mal gestellt und auch beantwortet.
Aber natürlich sind die Antworten sehr individuell, weil jeder einen anderen Anspruch hat.

Eure Ansprüche was "Smart"-home angeht scheinen mir eher gering.
Daher könnte free@home eine alternative sein.

Ich persönlich würde mich bei sowas halt nie auf den einen Anbieter verlassen, sondern entweder einem Standard folgen oder bei klassischer Elektrik bleiben. Dazu dann vielleicht eine einfache Rollladensteuerung und fertig. Licht über Hue und gut ist.

Nur um Freunden sagen zu können, dass man ein Smart-Home hat und am Ende aber doch nicht mehr als Rollladen Steuern können wäre es mir nicht wert.

Wurde doch im Januar schon alles durchgekaut…
Oh, guter Punkt.
Wenn seit dem kein Wissen dazu gekommen ist würde ich nochmal davon abraten und nur eine Rollladensteuerung + ggf. Hues einbauen.
Fertig.
 
P

Pacc666

Ich habe immer noch nicht herausgefunden was Free@Home besser kann als ein Funk smart home?

Kann mir das einer erklären?
 
R

RotorMotor

Ich habe immer noch nicht herausgefunden was Free@Home besser kann als ein Funk smart home?

Kann mir das einer erklären?
Die üblichen Nachteile von Funk lassen sich doch recht leicht finden.
Darunter:
- Reichweite kann ungenügend sein
- Störanfällig(er)
- Sicherheitsrisiken
- Braucht teilweise Batterien (Kosten, Zeitaufwand beim Wechsel)
- Funkstandards können sich mit der Zeit ändern
- ...

Ob diese Punkte auf dein Smart home zutreffen oder für dich relevant sind bzw. die Vorteile überwiegen, kannst nur du entscheiden
 
Zuletzt aktualisiert 25.02.2024
Im Forum Smarthome gibt es 131 Themen mit insgesamt 3244 Beiträgen

Ähnliche Themen
05.01.2019Free@Home Besitzer: was habt Ihr bezahlt?! Beiträge: 15
24.01.2022Smarthome System für Einfamilienhaus, Rollläden, Licht KNX / Free@Home Beiträge: 57
25.11.2021Busch free@home oder Funklösung? Beiträge: 47
02.08.2021Busch&Jäger SmartHome (Free@Home) Beiträge: 49
24.07.2023Wireless Busch-Free@Home mit Mehrfachtastern wie Tenton oder ähnlich Beiträge: 11
09.02.2018SmartHome ein muss? myGekko, KNX oder Z-Wave? Beiträge: 59
05.05.2020Smarthome - Welches System für Neubau? Beiträge: 33
12.10.2022Bestes übergreifendes SmartHome Programm Beiträge: 104
15.01.2022Zukunftssichere Elektroplanung im Neubau. Beiträge: 23
08.05.2016Smarthome Gira sinnvoll Einsetzen Beiträge: 13
27.10.2022Elektrisches Garagentor Nachrüsten Beiträge: 15
18.11.2022Welche Smarten Lampen für Matter? Beiträge: 40
27.09.2019Vorbereitung Smarthome im Neubau Beiträge: 24
06.09.2023Smarthome vorbereiten für späteren Ausbau (kein Funk/Cloud) Beiträge: 32
26.12.2019KNX oder Funk System für Neubau Beiträge: 24
04.01.2021Installation, Einrichten IoBroker - im Alter noch "konfigurierbar"? Beiträge: 20
17.03.2021Grundlagen zu Funk-Smarthome Lösungen Beiträge: 69
08.07.2016Hilfe im Rollladensteuerung Dschungel Beiträge: 21
21.05.2015 Rollläden mit Schalter nachträglich noch per Funk bedienen? Beiträge: 14
02.05.2021Einfache Zeitschaltuhr für Somfy Oximo iO Funk-Rollläden Beiträge: 11
16.06.2021Smarthome Förderung Neu 02/2020 Beiträge: 103

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben