Welches SmartHome System für unseren Neubau?

4,60 Stern(e) 8 Votes
Zuletzt aktualisiert 03.02.2023
Sie befinden sich auf der Seite 10 der Diskussion zum Thema: Welches SmartHome System für unseren Neubau?
>> Zum 1. Beitrag <<

X

xMisterDx

Wobei ich glaube, dass du bei f@h mit 10.000 EUR auch erst an der Basis kratzt.
Machen wir uns nix vor, teuer am Smart Home mit Kabeln, sind auch die Kabel.

Buskabel müssen, zumindest teilweise, ins Leerrohr, 5x1,5 statt 3x1,5 lässt sich der Elektriker auch bezahlen.

Sind die 10.000 EUR eigentlich schon inkl. zusätzliche Wünsche für die "normale" Installation? Da kann man, je nach Anspruch, auch nochmal locker 4, 5, 10.000 EUR versenken. Eine Steckdose zusätzlich 33, ne Datendose 131 EUR zahle ich, netto.
Hab mich dann entschieden viele Einzel zu nehmen und später bei Bedarf selbst auf Doppel- oder Dreifach zu erweitern, wenn ich merke, da brauche ich mehr.
 
P

Pacc666

@xMisterDx mit den 10.000€ für F@H soll man so ca. hinkommen lt. dem Elektriker

Die 10.000€ sind wirklich nur für das F@H der Rest wird seperat berechnet
Dein Elektriker hat noch bessere Preise
Wir zahlen für Einzelsteckdosen: 65€ für CAT-Duplex 250€ netto
Wir werden auch viele Steckdosen selber machen, das erweiterung also von 1 Steckdose 2 oder 3 zu machen ist nicht das Problem
oder unter Licht/Rollladenschaltern eine Steckdose zu setzen

Wir müssen dann leider Funk nehmen 20.000€ ist leider zu viel für KNX und die 10.000€ für F@H lohnen sich glaube ich nicht da F@H zu viele Einschränkungen hat womit man auch nicht glücklich wird

Darf ich dich noch was fragen zur Videotürklingel?
Wir wollen jetzt eine WLAN Videotürklingel nehmen die sich dann nahtlos in die Smart Displays integrieren lässt (Amazon Echo oder Google Nest Hub)

Auf Welcher Höhe würdest du die Kameras setzen? 1,50m?

Dazu wollen wir noch den neuen ekey xLine nehmen (wenn er mal kommt) der würde so auf 1,20m oder 1,25m gesetzt werden
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
mit den 10.000€ für F@H soll man so ca. hinkommen lt. dem Elektriker
da F&H bei ensprechender Gegenüberstellung teurer als KNX ist, zeugt diese Aussage des Elektrikers höchstwahrscheinlich davon, dass dieser keine oder wenig Erfahrung mit KNX hat bzw. eben nicht die nötige Qualifikation und sich know-how einkaufen muss. F&H kann er dann jedoch selber machen und so bietet er dies an.
 
X

xMisterDx

Bei WLAN Türklingel, Video usw. bin ich raus, meine Steckenpferd ist mehr die Steckdose. Alexa, Nest Hub oder sowas kommt mir auch nicht ins Haus.
Denk immer dran, wenn dann dein Smart Home Controller mit dem WLAN verbunden ist, kann ein Angreifer beliebigen Schabernack treiben...
Und beim ekey wirds dann auch schnell sehr kritisch, denn wenn das gehackt wird, ist die Bude offen... ohne Einbruchsspuren, das freut jede Hausratversicherung, weil sie dann nicht zahlt.

Ich werde mein Bosch Smart Home (Bosch ist übrigens bei Matter mit dabei, dem neuen Zigbee Standard) parametrieren und dann zieh ich den Router ab. Ab da geht's dann nur noch über Funk und entsprechende Bedienelemente, die ich vorkonfiguriert habe. Eine vollständige Bedienung über App plane ich nicht, allein weil die Kinder dann nix mehr einschalten können :D

Aber schon interessant diese Preisgestaltung. Eine Doppeldose ist mitnichten 4x so aufwendig wie ne einfache. Den Schlitz muss er eh stemmen, die Dose muss er auch setzen, ne Doppeldose kostet nicht mehr als ne einfache... gut er muss ein zweites Kabel ziehen...
Wahrscheinlich macht er das, weil viele meinen sie brauchen unbedingt Doppeldosen... was Quatsch ist meines Erachtens. Aber gut, wers hat ;)
 
P

Pacc666

@Mycraft das kann natürlich sein das er sich nicht mit KNX so gut auskennt und sich die Infos kaufen muss oder er hat einfach keine Lust
Der Elektriker ist aber ein KNX Zertifiziert

@xMisterDx Welche Türklingel verwendest du? aber ich denk 1,50m Höhe ist in Ordnung und kann man nicht viel Falsch machen oder?
Echo Show oder Nest Hub die Displays sollen die Smart Home Zentrale werden und würden das Tablet an der Wand ersetzen

Was mich bei Bosch stört (bei vielen anderen auch) das man deren Gateway noch braucht und das die bei den neuen Geräten nicht direkt auf Thread setzen um das Gateway weglassen zu können


Was haltet ihr eigentlich von der EnOcean Technik? wird die neben Matter bestehen können oder wird Matter irgendwann alles verdrängen?

der ekey wird seperat betrieben (also nicht mit Alexa verbunden)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mycraft

Mycraft

Moderator
Was haltet ihr eigentlich von der EnOcean Technik? wird die neben Matter bestehen können oder wird Matter irgendwann alles verdrängen?
Matter wird gar nichts verdrängen. Es ist einfach nur ein weiterer Standard zu den schon vorhandenen. EnOcean hat seine Fans und wird dort auch weiterhin bestehen. Nachteilig ist die Haptik, Design und Geräuschentwicklung der Komponenten. Ansonsten ist es ein gutes System für Kabel+Funk Mix Liebhaber.
 
Zuletzt aktualisiert 03.02.2023
Im Forum Smarthome gibt es 113 Themen mit insgesamt 3006 Beiträgen

Ähnliche Themen
23.03.2017KNX vom Elektriker ohne Programmierung - Seite 8Beiträge: 67
08.11.2019„nur“ IP (also LAN+WLAN) statt KNX im Neubau Beiträge: 12
02.08.2018Ist KNX Smart-Home die Zukunft? - Seite 77Beiträge: 572
09.02.2018SmartHome ein muss? myGekko, KNX oder Z-Wave? Beiträge: 59
05.01.2022Smarthome Arbeitsaufwand KNX Installation Beiträge: 20
15.07.2021Standard-Elektroinstallation oder mit KNX-Lösung - Seite 6Beiträge: 73
28.06.2018KNX System - Ist dieses Produkt das richtige für mich? - Seite 24Beiträge: 239
26.12.2019KNX oder Funk System für Neubau - Seite 2Beiträge: 24
17.03.2021Grundlagen zu Funk-Smarthome Lösungen - Seite 8Beiträge: 69
18.11.2022Welche Smarten Lampen für Matter? - Seite 3Beiträge: 40

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben