[ funk] in Foren - Beiträgen

Welches SmartHome System für unseren Neubau?

[Seite 2]
Ich habe immer noch nicht herausgefunden was Free@Home besser kann als ein Funk smart home? Kann mir das einer erklären?

[Seite 3]
Ich meinte eher von den Funktionen her Kann man mit free@home bessere/komplexere automationen machen wie bei einem Funk Smart home? Kann man mit free@home eine sinnvolle automatische Beschattung realisieren?

[Seite 4]
... muss 2. er nimmt kein KNX bzw. macht einen Abwehrpreis, weil man dafür was können muss 3. verdrahtet ist, egal welches System, IMMER besser als Funk 4. du hast für eine halbwegs professionelle Lösung keine Wahl außer F@H, weils dein Elektriker dir vorgibt 5. mach das was dein Elektriker kann ...

[Seite 5]
was ich bei einem Funk Smart home bisher nicht richtig gefunden habe ist die Wetterstation Wo man Regen Wind Temperatur und Helligkeit gemessen wird gibt es sonst noch Vorteile für F@H? Vorteile F@H gegenüber Funk: Kabelgebunden und kann per Funk erweitert werden (keine bzw weniger Funk probleme ...

[Seite 9]
Ich denke ihr seid mit Funk sehr gut aufgehoben. Wer an Alexa, WLAN-Klingel usw. denkt, der wird mit KNX nicht glücklich. Zum einen ist KNX ein echtes Smart Home, d.h. es ist dafür gedacht Rollläden, Lichter, usw. selbstständig zu schalten... Zum anderen konterkariert man die Sicherheit von fester ...

[Seite 10]
... 1 Steckdose 2 oder 3 zu machen ist nicht das Problem oder unter Licht/Rolladenschaltern eine Steckdose zu setzen Wir müssen dann leider Funk nehmen 20.000€ ist leider zu viel für KNX und die 10.000€ für F@H lohnen sich glaube ich nicht da F@H zu viele Einschränkungen hat womit man auch nicht ...

[Seite 11]
... der Elektriker richtiges KNX nicht machen will (die 20.000€ sind ja schon abwehrpreis wenn F@H nur die hälfte kostet) Oder einfach ein bisschen Funk und fertig? Wir haben auch nicht die größten Ansprüche: Wir müssen nicht alles komplett automatisiert haben Wir können noch paar Schalter drücken ...

[Seite 12]
In deinem Fall würde ich wahrscheinlich auf Funk gehen und gut. Rolllädensteuerungen gibt es wie Sand am Meer. Bisschen Licht und Steckdosen schaffst du auch mit den ganzen Sachen die es für den Endverbraucher gibt. Naja und so ...

[Seite 13]
... um entscheiden zu können was wir machen sollen Ich möchte nicht am ende da stehen und sagen hätte ich doch mal KNX oder f@h genommen weil Funk komplett scheiße ist Ich möchte aber auch nicht da stehen und viel geld für knx oder f@h ausgegeben zu haben (was wir aktuell eig nicht haben ...

[Seite 14]
KNX ist das selbstfahrende Auto. Du steigst ein, sagst "Göteborg" und der fährt dich dahin. Kostet in der Ausstattung aber entsprechend Geld. Funk ist das Auto mit Assistenzsystemen, du musst selbst lenken, selbst alles überwachen, falls das System mal Fehler macht oder nicht weiter weiß, weil die ...

[Seite 38]
Master of IT kenne ich, die verletzen sich an nem Schrauben dreher, da ist so nen Funk System optimal. Aber beim Neubau gehört sowas vernetzt über nen Bus. Auch Loxone nutzt Funk und hat mittlerweile viele Partner deren Produkte das Funk System unterstützen. Aber Schalter, Leuchten unsw gehören ...

[Seite 16]
... Automationssystem! Nichts nichts nichts nichts hat das mit KNX zu tun! Das passiert dir bei Bastelsmarthome vom Baumarkt genauso und ja, auch bei Funk


Grundlagen zu Funk-Smarthome Lösungen

... welches jetzt mehr Sinn macht oder "besser" ist. Eins nach dem anderen, es geht rein ums Verständnis :p Es gibt ja viele verschiedene Funk Protokolle. Offene wie Z-Wave, ZigBee, "halb offene" wie eNet und proprietäre wie Somfy io. Somfy hat den Vorteil, dass man alles aus einer Hand bekommt und ...

[Seite 4]
... musst du halt viel "vom Ende her" denken und die die ganzen Möglichkeiten in der Planung berücksichtigen. Aber etwas vergessen und dann per Funk nachrüsten würde ja wieder einen "Hybriden" erzeugen, ggf. sogar mit einer eigenen Zentrale. Ich habe mich mittlerweile mit ioBroker angefreundet ...

[Seite 5]
Wichtiger als "Systeme" und "Protokolle" erscheint mir, auf der Ebene der "Netztopologie" systemneutral zu konzipieren. "Funk" im Sinne von "konsequent radikal schnurlos" halte ich für weder durchziehbar noch wünschenswert, insofern muß man sich m.E. immer auch mit dem Gedanken beschäftigen, wo ...

[Seite 8]
Vielen Dank für die vielen Antworten. Der thread war ja nicht als "Funk vs KNX" Diskussion gedacht aber das war ja wohl kaum zu vermeiden lol Ich hab mich noch weiter mit der Materie befasst und bin zum Schluss gekommen, dass ich KNX ins Auge fassen werde und Funk ggf. zur Erweiterung oder falls ...

[Seite 9]
Herrliches Entertainment wie immer wenn jemand die KNX-Zeloten, speziall aus den Löchern lockt. Funk ist billig, jetzt schon veraltet und im Prinzip von Natur aus böse. Kabel sind wie Jesus, der Weg zur Offenbarung. Und ein Smart Home ist ein Haus sowieso erst, wenn es mindestens selbst das ...

[Seite 12]
du meinst also IoT mit LoRa o.ä. ? Für das eigene smarthome eher ungeeignet. Ich meine Funk rauszulassen wo Kabel möglich ist, ist die einzig richtige Vorgehensweise (Neubau) Im Bestand sieht das natürlich anders aus. Da muss man dann auch durchaus mal pragmatisch an die Sache ...



Oben