Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
51
Gäste online
615
Besucher gesamt
666

Statistik des Forums

Themen
30.307
Beiträge
398.104
Mitglieder
47.694

Fertighaus-Dschungel

4,10 Stern(e) 23 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Leider darf ich den Grundriss nicht einstellen, aber aufgefordert von @11ant hier mal verbal, was sich verändert hat (wohlgemerkt: die Architektin kannte meine Zeichnung nicht!):
Dankeschön !
Viel Glück beim Bau, und denk´ an uns, sobald es etwas davon zu fotografieren gibt !
Wir haben nur 18 Grad Dachneigung (hat mit der Abstandsregelung in Bayern zu tun) und daher einen offenen Dachstuhl (Kniestock 2,30m), wollten aber dennoch zumindest ein bisschen zusätzlichen Stauraum haben und haben daher im Elternschlafzimmer eine Kehlbalkendecke eingezogen (mit Luke im begehbaren Kleiderschrank).
Das klingt sehr interessant.
 
... bei uns wurde nun letzte Woche der Bauantrag eingereicht. Wird spannend wie schnell (oder eben nicht schnell) wir eine Genehmigung erhalten. Da wir außerhalb eines Bebauungsplans tätig werden muss der Antrag in ein Gremium, welches Ende Juni tagt. Rutscht unser Antrag da nicht mit mehr mit rein ist der nächste Termin Ende September - yay. Ich werde also ab Anfang Juni hartnäckig bei der Stadt anrufen und mit dem Baukindergeld argumentieren. Bringt hoffentlich was.

Ansonsten haben wir mittlerweile relativ hohe Planungssicherheit was die Kosten betrifft - es scheint als würde unsere Schätzung tatsächlich ganz gut hinkommen:

- Küche 15.000
- Notar und Grundbuch 3.000
- Bodengutachten 1.000
- Aufmusterungen 12.000 (Treppe, Böden, Fliesen, Sanitär, Fenster)
- Anschlusskosten 2.500
- Erdarbeiten + Sickerschacht 18.000
- Elektrik (nur Material, Rest in EL) 10.000
- Haus 327.000
- Versicherungen 500
- Außenanlagen (Terrasse und Hofeinfahrt - nur Material) 8.000

Finanziert wurden 400.000, es ist noch Eigenkapital in Höhe von etwa 30.000 übrig. Wir rechnen außerdem damit dass wir rund 15.000 von der BAFA bekommen und 10.000 bayerische Eigenheimzulage mitnehmen können.

Falls es jemanden interessiert hier auch noch die fertige Küche:

20200519_215409.jpg
 
Na klingt doch nicht schlecht. Außer vielleicht der Punkt mit diesem Gremium, viel Erfolg dabei.

Hab jetzt nicht den ganzen Faden verfolgt, wie kommst Du auf die 15k von der BAFA?
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Na klingt doch nicht schlecht. Außer vielleicht der Punkt mit diesem Gremium, viel Erfolg dabei.
Danke... Da bin ich auch gespannt.

Hab jetzt nicht den ganzen Faden verfolgt, wie kommst Du auf die 15k von der BAFA?
Eingereicht haben wir eine Rechnung in Höhe von rund 41.000 für die Heiztechnik (kfw40) - ich glaube die 15.000 kamen vom Bankberater (aber puh, nagel mich darauf nicht fest). Kann das dann hinkommen?
Ich gestehe dass wir absolut keine Ahnung davon haben und einfach blind eingetragen haben wie es uns aufgetragen wurde.
Sollte es weniger sein auch gut, da wir das Geld nicht zwingend brauchen wären auch 5.000 ein tolles Gimmick :)
 
...also falls es sich um die BAFA Förderung für Wärmepumpen geht, das bekommt man 35%. Allerdings nicht von der gesamten Heiztechnik. Im Neubau ist das im wesentlichen auf die Heizung und Verrohrung bis zur FBH beschränkt. Evtl. Regeltechnik. Das ist jetzt sehr vereinfacht gibt's Unmengen an Infos dazu. Aber ohne Deinen Aufbau zu kennen werden eher nicht die 41k gefördert. Vielleicht die Hälfte. Aber wenns nicht darauf ankommt ist es ja auch nicht so dramatisch. :)
 

Ähnliche Themen
09.02.2020BAFA - Förderung: Hausvertrag vor Antragstellung?Beiträge: 10
23.09.2017Bafa Innovationsförderung für Wärmepumpe mglw. zu spät - was nun?Beiträge: 16
27.03.2020Wann zahlt BAFA die Förderung aus (LWWP im Neubau)?Beiträge: 10
20.01.2020Neue BAFA-Förderung - LWWP doch mit SolarthermieBeiträge: 39
30.09.2018BAFA Förderung LWWP bei Neubau - Wie läuft das ab?Beiträge: 30

Oben