Baufirma im Großraum Stuttgart gesucht!

4,70 Stern(e) 23 Votes
Zuletzt aktualisiert 17.06.2024
Sie befinden sich auf der Seite 24 der Diskussion zum Thema: Baufirma im Großraum Stuttgart gesucht!
>> Zum 1. Beitrag <<

E

erazorlll

@erazorlll Steht Dein Haus inzwischen? Seid Ihr zufrieden? :)
Entschuldige die späte Antwort, ich hatte damals schon angefangen und dann leider vergessen zu Ende zu schreiben.
Aber du hast recht, es wäre mal Zeit für ein Update nach über einem Jahr.

September 2020 bis Februar 2021
Wir haben im September bzw. Ende August 2020 unsere Baugenehmigung eingereicht. Laut Landesbauordnung haben die in BaWü nur 3 Monate Zeit, leider hat die Baugenehmigung bis Ende Februar 2021 gedauert.
Details hatte ich in einem anderen Thread dazu geschrieben: https://www.hausbau-forum.de/threads/dauer-bis-zur-erteilung-der-baugenehmigung-in-bw.37389/post-480606

März bis Juni 2021
Unser Bauunternehmer hatte relativ viele Bauprojekte, bei denen gleichzeitig die Baugenehmigung gekommen ist und eingeplant werden mussten. Daher ist es zu einem kleinen "Stau" gekommen. Wir hatten irgendwann im April die erste Version der Werkplanung erhalten und dann zusammen mit dem Architekten noch einige Änderungen vorgenommen.

Interessant war der Wäscheabwurfschacht. Wir wollten ursprünglich einen einplanen, hatten aber keine passende Stelle durch das Haus gefunden. In der Ausführungsplanung hatten wir es dann nochmal angesprochen, aber der GU und Architekt haben leider keine Lösung gefunden. Parallel hatten wir einen Termin beim Kaminofenbauer, um den gemauerten Kamin zu besprechen und hatten ihm beim Small-Talk von der Wäscheabwurf-Thematik erzählt. Und er hatte dann die passende Lösung gefunden.

Gegen Ende Mai waren wir dann soweit fertig mit der Werksplanung und sie wurde an Elektro und Sanitär sowie den Statiker geschickt. Mit dem Elektriker hatten wir einen sehr guten Termin, das hat soweit gepasst. Dem Sanitärbetrieb ist dann aufgefallen, dass in der Planung die Rohre für die zentrale Lüftungsanlage nicht berücksichtigt wurden und wollten uns einen 60x40cm Kasten ins Wohnzimmer setzen (zur Leitungsführung OG nach UG). Dass das zu nur mäßiger Begeisterung bei uns geführt hat kann man sich glaube ich vorstellen. Ich habe bis heute nicht verstanden, wie man 1 Jahr lang über die Planung inkl. einer zentralen Lüftungsanlage sprechen kann und das niemand eingeplant hat. Das ist ja nicht so, dass da plötzlich Rohre hin müssen, sondern das hätte man doch vorher wissen können. Naja im Endeffekt haben wir uns dann nach längerer Diskussion auf einen Kompromiss geeinigt.

Juli 2021
Eigentlich wollte man dann Ende Juni mit dem Aushub beginnen, was sich aber von Woche zu Woche immer wieder verschoben hat. Mal war es die vorherige Baustelle, die nicht fertig geworden ist, dann ist der Statiker nicht fertig geworden, dann war der Baggerfahrer im Urlaub und mal wurde es auf das schlechte Wetter geschoben. Das war für uns in der Zeit etwas frustrierend, weil man sich über 1 Jahr mit dem Haus und der Planung beschäftigt hat und endlich loslegen wollte, aber von Woche zu Woche vertröstet wurde.

August bis heute 2021
Baubeginn! Endlich ging es los und dann war die Baustelle nicht mehr zu bremsen. In den letzten 3 Wochen ist der komplette Aushub inklusive der Versorgungsschächte erfolgt, die Zisterne wurde gesetzt, das Fundament und die Bodenplatte erstellt, zwei Kellerwände aus Beton gegossen und die anderen Kellerwände gemauert sowie das Fundament und die Bodenplatte für die Garage vorbereitet.

Parallel wurde auch die zweite Hälfte der Doppelhaushälfte von einem anderen Bauunternehmen begonnen, was schon zu ersten Fehlern und ungünstiger Abstimmung geführt hat. Mehr dazu aber im nächsten Post ;)

Bei der Badbemusterung wurden wir leider auch etwas enttäuscht bzw. überrascht - mehr dazu im übernächsten Post :rolleyes:

Auf die Frage ob wir zufrieden sind:
Im Großen und Ganzen bisher ja. Die Planungsphase war an sich sehr gut und es wurden immer wieder Ideen vom GU eingebracht. Bei kniffligen Fällen hat man den Weg des geringsten Widerstands gesucht, statt über die beste Lösung nachzudenken, aber ich denke das ist der aktuellen Auftragslage geschuldet. Da muss man als Bauherr einfach selber mitdenken und auch mal Vorschläge ablehnen. Genau so wie die Verzögerungen beim Baubeginn, Der Bauleiter ist wirklich gut, motiviert, jederzeit erreichbar und beantwortet jede Frage. Da wir aber noch nicht fertig sind, kann ich noch keine finale Aussage machen.
 
D

driver55

In der Ausführungsplanung hatten wir es dann nochmal angesprochen, aber der GU und Architekt haben leider keine Lösung gefunden. Parallel hatten wir einen Termin beim Kaminofenbauer, um den gemauerten Kamin zu besprechen und hatten ihm beim Small-Talk von der Wäscheabwurf-Thematik erzählt. Und er hatte dann die passende Lösung gefunden.
Sorry, aber das muss ja ein Top-Architekt sein, wenn der Ofenbauer den WA „plant“.:D
 
11ant

11ant

Parallel hatten wir einen Termin beim Kaminofenbauer, um den gemauerten Kamin zu besprechen und hatten ihm beim Small-Talk von der Wäscheabwurf-Thematik erzählt. Und er hatte dann die passende Lösung gefunden.
Gehe ich recht in der Annahme, daß er ein Wickelfalzrohr wie für Klimaanlagen und mit Revisionsklappen angeregt hat ?
 
E

erazorlll

Entschuldige die späte Antwort, ich hatte damals schon angefangen und dann leider vergessen zu Ende zu schreiben.
Aber du hast recht, es wäre mal Zeit für ein Update nach über einem Jahr.
Ich weiß nicht wo ich vorher mit meinen Gedanken war, eigentlich sollte der lange Post in mein Planungsthread, jetzt ist er hier gelandet :rolleyes:

Gehe ich recht in der Annahme, daß er ein Wickelfalzrohr wie für Klimaanlagen und mit Revisionsklappen angeregt hat ?
Für den Wäscheabwurfschacht? Nee, das wird ein 25er KG Rohr gerade runter.

Das Problem war nicht die Ausführung, sondern die Positionierung. Die ganze Thematik zu erklären wird zu kompliziert, vereinfacht gesagt war es so:
Die einzige passende Stelle wäre neben dem Kamin gewesen, der vom OG Bad durch das EG Wohnzimmer in den UG Technikraum geht. Alle anderen Positionen im Haus waren immer irgendwo blockiert. Und direkt beim Kamin hat es bei allen Überlegungen weder davor, dahinter, links noch rechts gepasst, weil immer irgendwas im Weg war. Und in allen Diskussionen und auch in unseren eigenen Überlegungen hat man sich immer gefragt an welcher Seite vom Kamin kann der Abwurfschacht noch hin und was müsste man evtl. im OG/EG/UG anpassen um es irgendwie passend zu machen.

Der Kaminofenbauer kam dann auf die Idee einfach den Kamin zu schieben, in dem Fall nach unten. Das hatten wir anfangs auch kurz überlegt, aber da kam direkt die Wand zum Kinderzimmer und direkt die Türe. Das wurde dann aber alles etwas geschoben, dass es gepasst hat.

In Summe alles keine Zauberei, aber man war in den Gesprächen und Überlegungen einfach auf "wo muss der Schacht noch hin" fixiert und hat nicht daran gedacht den Kamin zu schieben.
 
H

HausTmMike

weiss nicht ob sich das Problem der Zentralen lüftungsanlage gelöst ist, aber:
Die sollen die Rohre gefälligst in die Decke einbetonieren, stahl und dicke kann der Statiker ausrechnen, fertig.
 
E

erazorlll

Das Problem war nicht der Verlauf der Rohre waagrecht, das wird in die Betondecke verlegt. Das Problem war wie die Rohre aus der Decke über EG in das UG zu bekommen, also senkrecht. Da muss man ja irgendwo durch die Wand oder vor der Wand runter etc.
 
Zuletzt aktualisiert 17.06.2024
Im Forum Bauplanung gibt es 4860 Themen mit insgesamt 97377 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Baufirma im Großraum Stuttgart gesucht!
Nr.ErgebnisBeiträge
1Grundriss: Offenes Wohnzimmer inkl. Kamin - Feedback Beiträge: 11
2Wohnzimmer / Esszimmer gestalten. Ideen gesucht Beiträge: 10
3Zuwegung Hinterliegergrundstück Rechtslage für Baugenehmigung Beiträge: 18
4Wohnzimmer: Wie Sofa, TV und Schränke stellen? Beiträge: 32
5Grundrissplanung Wohnzimmer-Küche Beiträge: 18
6Architekt total geschlampt - Erfahrungen? Beiträge: 17
7Einfamilienhaus,Zwei Varianten Grundriss vom Architekt Beiträge: 39
8Terrassenüberdachung 30m2 - Baugenehmigung Sachsen-Anhalt Beiträge: 10
9Einfamilienhaus vom Architekt 150m² Verbesserungsvorschläge und Ideen gesucht Beiträge: 75
10Kosten Statiker Einfamilienhaus Tragwerksplanung Beiträge: 23
11Kosteneinschätzung Architekt realistisch? Beiträge: 10
12KFW 55 EE Förderung - Neubau Ziegelstärken/Lüftungsanlage? Beiträge: 25
13Welcher Funkenschutz vor dem Kamin?? Beiträge: 29
14KfW 55 - Lüftungsanlage ja/nein? - Erfahrungen Beiträge: 222
15Änderung Außenmaße nach Baugenehmigung? Beiträge: 17
16Kamin brennt nicht gut Beiträge: 13
17Herstellerempfehlung Luft-Wasser-Wärmepumpe + Zentrale Lüftungsanlage Beiträge: 14
18Geräuschentwicklung bei der Lüftungsanlage Beiträge: 19
19Luftwärmepumpe mit zentraler Lüftungsanlage Beiträge: 18

Oben