Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
79
Gäste online
839
Besucher gesamt
918

Statistik des Forums

Themen
31.119
Beiträge
378.346
Mitglieder
46.840

Baufirma im Großraum Stuttgart gesucht!

4,50 Stern(e) 15 Votes
Ich mache beruflich Angebotsanfragen: wenn es ein Bieter zum Erstenmal mit mir zu tun bekommt, rufe ich den immer an, erzähle ihm etwas über mich und erkläre meine Vorgehensweise. Angebote schreiben kostet Zeit, das macht man nicht ins Blaue hinein für die Katze im Sack.
Herrgott ich kann es nicht mehr lesen.
Ich habe beruflich häufiger mit Ausschreibungen zu tun. Was glaubst du wie oft wir massiven Aufwand in Angebote stecken und gar nicht wissen ob wir den Zuschlag erhalten bzw. wie viele andere Firmen auch anbieten. So ist leider das Spiel in vielen Bereichen, nicht nur im Baugewerbe. Zum Glück wird ja niemand dazu gezwungen und kann selber entscheiden ob er anbieten möchte oder nicht.

Es wurde hier schon mehrfach erwähnt, der Hausbau ist die größte Investition im Leben und voraussichtlich auch nur ein mal. Da möchte ich schon einen breiteren Überblick über den Markt und die Preisgestaltung.

Und zum Thema Angebote schreiben: wenn das alles so aufwendig ist, sollte sich die Branche vielleicht mal überlegen auf Digitalisierung zu setzen. Wenn ich mir das Angebot von B&W anschaue, dann haben die wohl alles richtig gemacht. Das sieht mir nach einem Kalkulationstool aus, wo er für die ganze Ausstattung einfach nur eine Auswahl treffen muss (5x Tür -> Preis x -> Summe y). Dann von mir aus noch am Ende ein Disclaimer, dass es sich um ein berechnetes Angebot handelt und der finale Preis auf Grund Detailplanung abweichen kann - für mich fein, ich brauch ja nur einen Anhaltspunkt.

Ich will das Thema jetzt aber nicht schon wieder aufkommen lassen, daher zurück zum Thema "Baufirma im Großraum Stuttgart".
 
Ich will das Thema jetzt aber nicht schon wieder aufkommen lassen, daher zurück zum Thema "Baufirma im Großraum Stuttgart".
Danke, und sorry für die Steilvorlage mit der Frage, wann bei euch die Entscheidung ansteht :rolleyes:

Wir hatten vor kurzem mit einem befreundeten Pärchen gesprochen, die mit Hefa Holz & Massivhaus gebaut haben und sehr zufrieden waren. Über das preisliche haben wir zwar nicht gesprochen, aber mittlerweile baut bei den in der Familie schon der zweite mit denen. Man sieht auf der Fahrt durch Stuttgart auch häufiger mal Schilder von denen...
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Danke, und sorry für die Steilvorlage mit der Frage, wann bei euch die Entscheidung ansteht :rolleyes:

Wir hatten vor kurzem mit einem befreundeten Pärchen gesprochen, die mit Hefa Holz & Massivhaus gebaut haben und sehr zufrieden waren. Über das preisliche haben wir zwar nicht gesprochen, aber mittlerweile baut bei den in der Familie schon der zweite mit denen. Man sieht auf der Fahrt durch Stuttgart auch häufiger mal Schilder von denen...
Alles gut. Danke für den Hinweis, aber ich glaube wir haben unsere Suche jetzt wirklich abgeschlossen. Irgendwann muss man auch mal zu einem Ergebnis kommen ;)

Zu deiner Frage von vorher noch:
Wir haben keinen direkten Zeitdruck, also das Grundstück hat keinen Bauzwang und wir können hier auch noch weiter wohnen. Trotzdem wollen wir natürlich das Thema zeitnah angehen und uns auch demnächst entscheiden. Wir haben bei allen ausstehenden Anbietern die Zusage, dass die Angebote bis Ende nächster Woche (27.03) kommen. Falls es dann noch Rückfragen oder Abweichungen gibt, geht sicherlich nochmal eine Woche drauf und dann hoffe ich, dass wir uns entscheiden können.

Bei den ersten Anbietern habe ich die Situation offen und transparent wiedergegeben. Ich hab gesagt, dass wir natürlich auch andere Angebote einholen und dass dies sich gerade leider etwas verzögert, wir uns aber umgehend melden, wenn alles vorliegt. Das war bisher auch für den Anbieter in Ordnung und verständlich. Ein Fertighausanbieter hat uns darauf hingewiesen, dass ab April die Preise ansteigen und wir uns jetzt entscheiden sollten ;)

Wie wir die Entscheidung treffen? Ganz ehrlich, ich weiß es nicht und ich glaube das wird eine der schwersten Entscheidungen.

Unser Bauchgefühl sagt aktuell es wird Massiv. Dann Ytong Monolithisch will ich eigentlich auf Grund Schallschutz etc. nicht.
Vielleicht fällt ja auch noch jemand auf Grund des Preises raus. Warten wir mal ab.
 
Da möchte ich schon einen breiteren Überblick über den Markt und die Preisgestaltung.
Das ist durchaus verständlich, nur sollte derjenige der hier mitliest und vor ähnlichen Fragen steht eben auch wissen, dass man verschieden an dieses Thema herangehen kann. Deine Darstellungsweise führt eventuell zu der Annahme, dass man ein identisches Produkt von unterschiedlichen Anbietern per Ausschreibung anbieten lässt und deshalb 1:1 vergleichbar wäre. Das funktioniert nun mal am Bau so nicht. Und die Digitalisierung der Bauunternehmer würde das nicht wesentlich verbessern. Aktuell (vor Corona) ist es einfach so, dass es kein Käufermarkt ist. Sprich wenn ich als Interessent beim Anbieter den Endruck erwecke ausschließlich nach Angebotsverfahren den billigsten Preis zu ermitteln, bekomme ich vielleicht schon gar kein realistisches Angebot, weil der qualitativ gute Bauunternehmer es sich durchaus leisten kann zu sagen, auf das habe ich keine Lust. Ergo bleiben vielleicht hauptsächlich die übrig die über den Preis gehen. Ob das immer die beste Auswahl ist?
Es steht jedem frei das so zu handhaben wie er möchte, mir geht es nur darum den sich hier informierenden Leser darauf hinzuweisen, dass die Erfahrungen aus diesem Faden durch sowas beeinflusst werden.
Ein anderer der vielleicht aus Überzeugung sich früh auf Massivbau festgelegt hat. Deshalb vielleicht nur 3 oder 4 Angebote sich einholt zu eventuell ganz anderen Erkenntnissen kommt.
 

Ähnliche Themen
21.12.2019Massivhaus-Baufirma im Bamberger Raum und Erfahrung mit LignotrenBeiträge: 15
25.03.2020Zahlplan Baufirma beurteilenBeiträge: 25
01.08.2018Baufirma verlangt Extrakosten wegen zusammenarbeit mit GutachterBeiträge: 21
18.08.2018Baufirma meldet sich nicht nach Planungen - Was tun?Beiträge: 16
15.10.2018Ablauf der Bauplanung & Bebauung - Vorvertrag mit Baufirma nötig?Beiträge: 25

Oben