Baufirma im Großraum Stuttgart gesucht!

4,70 Stern(e) 23 Votes
Zuletzt aktualisiert 13.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 6 der Diskussion zum Thema: Baufirma im Großraum Stuttgart gesucht!
>> Zum 1. Beitrag <<

O

Obstlerbaum

Wenn ich die Flächen zähle, dann zähle ich natürlich identisch. Wenn ich alles zusammenzähle sind es 175 zu 166 in der reinen Wohnfläche. Terrassen zähle ich nicht mit. Dann kommen noch die Keller dazu. In Summe komplett steht es 237 zu 217 qm.

Habe das mal angehängt.

Und ja, auf dem Angebot steht Festpreis. Ich wusste nicht, dass die Gewerke dann erst ausgeschrieben werden müssen bei Speidel.
Mir persönlich kommt das Angebot bei Deiner geplanten Fläche für den Raum Stuttgart deutlich zu günstig vor. Wir sprechen immerhin von Einzugsfertig. Vielleicht hast Du Glück und es ist einfach ein Schnäppchen, aber so eine große Differenz ist kaum erklärbar. Ich lag damals (Ausstattungsbereinigt bzw. normalisiert) mit allen drei Angeboten auf +/-15k beieinander.
 
S

Slava_S

Habe das mal angehängt.

Und ja, auf dem Angebot steht Festpreis.
Ich lese hier nichts von Deponiekosten oder einen Spezifikation der Malerarbeiten bzw. Bodenbeläge. Sind die Leitungen im Keller unter Putz oder nicht? Wie werden die bodengleichen Duschen ausgeführt? Elektrik und Sanitär können schnell auch mehr als 20k Unterschied ausmachen.
Steht in der Bauleistungsbeschreibung etwas näheres dazu?

Ich glaube trotzdem hier werden Äpfel mit Birnen verglichen. Das eine ist ein Bau aus einer Hand mit übergreifender Gewährleistung, 2-4 Unterschriften und natürlich gehobene Qualität.
Das andere ist quasi ein Bau in Einzelvergabe nur ist kein Architekt dazwischen sondern eine GmbH. Heißt, jedes Gewerk übernimmt die Gewährleistung für sich selbst, die Rolle der GmbH wäre interessant.
 
O

Obstlerbaum

Ich kenne Speidel nur vom Namen und würde auch persönlich nicht bei denen Anfragen. Sieht gemäß Website nach dem üblichen "Projektentwickler" mit wenigen Mitarbeitern aus, der alles vergibt. Riecht für mich immer nach Billiganbieter-gewinnt, Gewerke schieben sich den schwarzen Peter zu, Terminprobleme usw. Ein Einfamilienhaus ist für die meisten Menschen das größte Investment ihres Lebens, da sollte auch das Bauchgefühl 100% passen. Andersrum betrachtet bleiben Dir 150k für Gutachter und Anwälte - auch ein solider Puffer. Und wenn alles glatt geht, hast Du locker einen 911er gespart.
 
B

Baufie

Ich lese hier nichts von Deponiekosten oder einen Spezifikation der Malerarbeiten bzw. Bodenbeläge. Sind die Leitungen im Keller unter Putz oder nicht? Wie werden die bodengleichen Duschen ausgeführt? Elektrik und Sanitär können schnell auch mehr als 20k Unterschied ausmachen.
Steht in der Bauleistungsbeschreibung etwas näheres dazu?

Ich glaube trotzdem hier werden Äpfel mit Birnen verglichen. Das eine ist ein Bau aus einer Hand mit übergreifender Gewährleistung, 2-4 Unterschriften und natürlich gehobene Qualität.
Das andere ist quasi ein Bau in Einzelvergabe nur ist kein Architekt dazwischen sondern eine GmbH. Heißt, jedes Gewerk übernimmt die Gewährleistung für sich selbst, die Rolle der GmbH wäre interessant.
Und beim Angebot ist von einer Doppelhaushälfte (Doppelhaushälfte) die Rede. Ich dachte es soll ein freistehendes Einfamilienhaus werden.
 
S

Stuttgart0711

Slava: Logisch gibt es eine Baubeschreibung, was denn sonst ?

Wie schon erwähnt sind die Deponiekosten und der Aushub mit inbegriffen, das steht sogar explizit in der Baubeschreibung. Bei Bedarf wird der Aushub zur späteren Verfüllung auch zwischengelagert. Das alles kostet nichts, ich habe deshalb sogar angerufen. Es gibt keine Bodengleichen Duschen, die kosten extra genauso wie die anderen besseren Standards. Deshalb habe ich ja geschrieben ich mustere mal pauschal nur für Sanitär und Elektrik gedanklich 20 K auf, bin aber hier mehr oder weniger dafür verspottet worden. Selbst wenn ich 50 K aufmustere bin ich eben immer noch meilenweit weg.

Ansonsten ist bei beiden Anbietern die Raufaser Standard, was ja gar nicht geht. Und im UG sind die Steckdosen über Putz, ebenfalls bei beiden. Die relevanten Dinge habe ich schon verglichen, ganz blind bin ich nicht.

Das Hauptargument von Fermo ist eben die monolithische Bauweise und alles aus einer Hand. Und ja, das Thema der Gewährleistung ist in jedem Fall ein Thema.

Es bleibt schwierig


Ich lese hier nichts von Deponiekosten oder einen Spezifikation der Malerarbeiten bzw. Bodenbeläge. Sind die Leitungen im Keller unter Putz oder nicht? Wie werden die bodengleichen Duschen ausgeführt? Elektrik und Sanitär können schnell auch mehr als 20k Unterschied ausmachen.
Steht in der Bauleistungsbeschreibung etwas näheres dazu?

Ich glaube trotzdem hier werden Äpfel mit Birnen verglichen. Das eine ist ein Bau aus einer Hand mit übergreifender Gewährleistung, 2-4 Unterschriften und natürlich gehobene Qualität.
Das andere ist quasi ein Bau in Einzelvergabe nur ist kein Architekt dazwischen sondern eine GmbH. Heißt, jedes Gewerk übernimmt die Gewährleistung für sich selbst, die Rolle der GmbH wäre interessant.
 
Zuletzt aktualisiert 13.07.2024
Im Forum Bauplanung gibt es 4866 Themen mit insgesamt 97466 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Baufirma im Großraum Stuttgart gesucht!
Nr.ErgebnisBeiträge
1Einfamilienhaus oder Doppelhaushälfte? 37
2Was kostet eine Doppelhaushälfte? Viel günstiger als ein Einfamilienhaus? 50
3Ausschluss Gewährleistung im Angebot für Regiearbeit möglich? 14
4Neubau Einfamilienhaus inkl. Carport und Garage - Reale Kostenschätzung? 12
5Baubeschreibung besser prüfen lassen? Und auf was genau achten? 18
6Tapete oder Putz? was ist besser in Neubau? 96
7Ausbaukosten bei Einfamilienhaus ab Rohbau 13
8KNX Erfahrungen - Installation in Einfamilienhaus? 99
9Finanzierung Doppelgarage nach Fertigstellung Einfamilienhaus 21
10Duschen Pufferspeicher 15
11Mikro-Windkraft-Anlagen in Einfamilienhaus? 13
12Terrasse pflastern für einen Neubau eines "tief gebauten" Einfamilienhaus 18
13Aufzug in Einfamilienhaus - Angst vor zu lautem Luftzug berechtigt? 30
14Putz hat sich beim Schlitze Klopfen abgelöst... 16
15Grundriss-Entwurf: Einfamilienhaus; mit Keller; 800qm Grundstück 10
16Flecken am Putz und sichtbare Fugen 15
17Doppelhaushälfte - wer stellt zuerst Bauantrag, der gewinnt? 29
18Keller bei Einfamilienhaus sinnvoll oder eher zu teuer? 131
19Kosten für Doppelhaushälfte 11
20Meinungen zu Grundrissen Doppelhaushälfte, die Aufteilung in Ordnung? 12

Oben