BAFA-Förderung für Wärmepumpe (LWWP) bei Bau mit Bauträger

4,90 Stern(e) 7 Votes
B

Ben-man

Ah ok, Auszahlung erfolgt dann aber trotzdem auf dein Konto oder wurde das bei dir dann bereits im Kaufpreis berücksichtigt und der Bauträger hat die Förderung kassiert?
Würdest du die Kühlfunktion trotzdem noch einmal nehmen?
Förderung kommt auf unser Konto, aber wie gesagt haben wir das auch selbst machen müssen. Kühlfunktion war bei uns einfach mit dabei und ist ein netter Nebeneffekt. Extra dafür Geld ausgeben würde ich nicht, dann lieber das Geld in eine richtige Klima investieren.
 
A

AllThumbs

Förderung kommt auf unser Konto, aber wie gesagt haben wir das auch selbst machen müssen. Kühlfunktion war bei uns einfach mit dabei und ist ein netter Nebeneffekt. Extra dafür Geld ausgeben würde ich nicht, dann lieber das Geld in eine richtige Klima investieren.
ok, hatte ich falsch verstanden. Da du sagtest, dass es in der Regel der Bauträger übernimmt, dachte ich es wäre auch bei euch der Fall gewesen.
Kühlfunktion kostet soweit ich weiß immer einen kleinen Aufpreis, aber in Anbetracht der Gesamtkosten sicher vernachlässigbar. Ich bin nur am überlegen, ob ich dann doch bei Gastherme + Solarthermie bleibe, wenn sich der Vorteil der LWWP bzw. der Kühlfunktion in Grenzen hält. LWWP soll ja auch eine der geringsten Lebensdauern haben.
Naja, ich warte nun erstmal auf das Angebot und ggf. den Kostenunterschied.
 
H

Herr Stein

Bei uns war es so, dass wir die Wärmepumpe aus dem Gesamtvertrag rausnehmen mussten, um die BAFA-Förderung zu bekommen. Zum Zeitpunkt der Antragsstellung durfte noch nichts unterschrieben sein. Dann haben wir bei der BAFA den Antrag gestellt. Dazu waren schon Berechnungen von unserem späteren Heizungsinstallateur notwendig (z. B. zur zu erwartenden Jahreszahl der Anlage). Mit dem Antrag gab es erst eine Online-Vorgangsnummer und irgendwann haben wir ein Bestätigungsschreiben der BAFA mit finaler Vorgangsnummer bekommen, in dem uns die Förderung bewilligt wurde. Erst dann durften wir den Vertrag über die Wärmepumpe unterschreiben. Jetzt zum Schluss musste dann noch einiges eingereicht werden - u. a. eine Rechnung aus der die Kosten für die Wärmepumpe hervorgehen und weitere Unterlagen, die der Heizungsinstallateur für uns ausfüllen musste. Von den 4.500 EUR Förderung mussten wir ca. 400 EUR an den Heizungsinstallateur bezahlen - für seine Zusatzaufwände.
 
kati1337

kati1337

Wir machen das auch gerade.
Bei uns war es so, dass der Bauträger uns die förderfähigen Kosten auf Nachfrage genau nennen konnte.
Also beim BAFA Antrag nicht nur den Aufpreis angeben zu eurer Vertrags-Heizung, sondern den GU unbedingt nach den vollen förderfähigen Kosten fragen. Da hätte ich fast gepatzt.
Der GU hat uns bisher die Angebote der ausführenden Firmen zugeschickt und auch nochmal ein Angebotsschreiben auf dem die vollen Kosten die wir für die WP an den GU zahlen ersichtlich sind. Nach der Bauabnahme bekommen wir vom GU das "Bestätigung des Bauträgers" - Formblatt ausgefüllt. Kann man auf der Homepage des BAFA runterladen.
Dort wird vom GU bestätigt, dass die Heizung läuft, was die Anlage gekostet hat, und dass wir die Anlage vollständig bezahlt haben.

Vom Installateur haben wir noch die Berechnung der AZ geschickt bekommen.

Die Dokumente werde ich dann bei der BAFA hochladen wenn wir sie alle zusammen haben.

Achtung: Den Antrag auf Förderung musst du unbedingt bei der BAFA stellen bevor ihr mit der Maßnahme beginnt. Also bevor der Auftrag vergeben wurde.
Da es dazu immer mal wieder unterschiedliche Interpretationen gibt: Das heißt nicht notwendigerweise bevor du den Bauvertrag mit dem GU geschlossen hast. Im BAFA Formular steht unmissverständlich: "Als Vorhabenbeginn gilt der rechtsverbindliche Abschluss eines der Ausführung zuzurechnenden Lieferungs- oder Leistungsvertrags mit dem Fachunternehmer. "

Hoffe das hilft dir weiter. LG
 
A

AllThumbs

@Herr Stein @kati1337
Besten Dank auch für eure Erläuterungen. Habt ihr vorher vertraglich festhalten können, dass die Wärmepumpe auch die Förderbedingungen erfüllt?
Hattet ihr "nur" die Wärmepumpe in der Förderung oder auch gleich zentrale Wohnraumbelüftung?
 

Ähnliche Themen
20.01.2020Neue BAFA-Förderung - LWWP doch mit SolarthermieBeiträge: 39
30.09.2018BAFA Förderung LWWP bei Neubau - Wie läuft das ab?Beiträge: 30
24.05.2020Wärmepumpe und BAFA - Was stimmt und was nicht?Beiträge: 24
03.06.2020KfW 55 + BAFA Förderung - Kosten und FörderungBeiträge: 25
09.02.2020BAFA - Förderung: Hausvertrag vor Antragstellung?Beiträge: 10
27.04.2021Bafa Förderung für Wärmepumpen wird zum 31.12.2020 eingestellt.Beiträge: 335
15.02.2020KFW55 Förderung + BAFA FörderungBeiträge: 57
27.04.2021Erfahrungen Wärmepumpe NIBE F730 - KFW55 Haus 170m²Beiträge: 59
07.10.2016Heizung bei kfw 55Beiträge: 58
18.10.2016Welche Wärmepumpe? Lüftungsanlage / LWWPBeiträge: 94

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben