KNX Visualisierung, Türkommunikation und Kosten

4,70 Stern(e) 3 Votes
M

MIA_SAN_MIA__

Hallo Zusammen,

ich stelle diese Frage jetzt mal bewusst nicht im KNX-Forum, da ich hoffe hier auch ein paar "Nur-" Anwender zu finden.
Ich möchte gerne am Schluss ein Visualisierungspanel im Wohnzimmer hängen haben, dass aber nicht irgend eine Bastellösung (EDOMI) ist und gleichzeitig die Türkommunikation darstellt. Habt ihr da irgendwelche Erfahrungswerte/Ideen? Es hat ja wenig mit Smart-Home zu tun, wenn ich da extra panels nebeneinander hängen muss...
Außerdem würde mich das leidige Thema Kosten interessieren. Kriegt man für 20k ein KNX-System, dass die grundlegenden Sachen beherrscht, wenn man die Parametrisierung und Steckdosen/Schalter Einbau selbst macht. Auch beim schlitzen der Kabel und verlegen der Leitungen ist Eigenleistung geplant.
 
M

matte

Das
dass aber nicht irgend eine Bastellösung (EDOMI) ist und gleichzeitig die Türkommunikation darstellt.
passt mit dem

Kriegt man für 20k ein KNX-System, dass die grundlegenden Sachen beherrscht, wenn man die Parametrisierung und Steckdosen/Schalter Einbau selbst macht. Auch beim schlitzen der Kabel und verlegen der Leitungen ist Eigenleistung geplant.
nicht wirklich zusammen.

Ich sage nein. für 20k bekommst du kein KNX.

Allein die Aktorik/Sensorik kostet selbst gekauft mindestens 5-7k€. Dazu dann die Türstation und dein Panel. Also landest du da bei 8 bis eher 9 oder 10k.

Restliches Material bei uns:
Kabel ~6000€
Kleinzeug inkl. Verteilerschränke/Überspannungsschutz usw. ~3600€
Sat-Anlage ~400€
Netzwerk ~ 600€
Schaltermaterial Merten M-Smart ~2000€

Das sind dann schon mal ~12,5k + Aktorik. ~21,5k€.
Da is aber jetzt noch nichts verlegt und verkabelt.

Schlitze stemmen, Kabel ziehen usw kann man schon selbst machen, aber allein der Schaltschrank nimmt noch mal ne Menge Zeit in Anspruch.
Ob dich der Eli einfach so die Steckdosen verkabeln lässt, ist dann die nächste Frage.

Ich leg mich fest. 20k für ELT inkl. KNX reicht nie. mit nem KNX Panel, wie du es dir vorstellst, ohne Bastelei schon 2x nicht.

Wir sind letztlich bei ~40k gelandet. Dabei hab ich aber die KNX Komponenten selbst gestellt (Voltus), alles selbst programmiert und auch alle Spots selbst gemacht (Verkabelung in der Rohdecke, Ausschneiden und verklemmen).
Anfänglich geplant waren 30-33k. Zum Glück liefen die anderen Gewerke besser, so konnten wir das Auffangen.

Ich habe die Wantec Monolith verbaut. die hat ~1150€ gekostet. Als Gegensprechstelle nutze ich die DECT Telefone inkl. Darstellung des Bildes aufm Display.
Ich finde das irgendwie umständlich, erst zu einer Türsprechstelle gehen zu müssen, wenn es läutet.
 
M

MIA_SAN_MIA__

also für 40k bin ich definitiv raus... da ist Kosten/Leistung einfach nicht mehr im Rahmen. Ne Konventionelle Installation kostet mich ca. 15k. 5k Aufpreis hätte ich in kauf genommen. Mehr sprengt allerdings jeden Rahmen.

Was habt ihr denn für Kabel verlegt? Dass man bei ner Sternverkabelung ein bisschen mehr Kabel braucht ist ja okay, aber das müssen ja an die 10km Kabel sein?
 
Zuletzt bearbeitet:
M

matte

Wenn ich ordentlich zusammen gestrichen und auf einige Dinge verzichtet hätte, wär da bestimmt um einiges Weniger möglich gewesen.
- Statt dimmbarer Beleuchtung nur schaltbare (3 Dimmaktoren je 250€)
- Keine Fensterkontakte (2 Binäreingänge je 220€ + Verkabelung geschätzt ~2000€)
- Weniger LAN/SAT/Steckdosen.
- Weniger Leuchten/Spots.

Ich könnte mir vorstellen, dass ich dann auf ~30k runter gekommen wäre.
Mit wirklich massiver Eigenleistung während der Rohinstallation dann vl 25k. aber weniger kann ich mir absolut nicht vorstellen, da kostet das Material selbst einfach zu viel.

Die Frage, ist halt, ob du mit 15k für ne konventionelle Installation überhaupt hin kommst.
Bei mir hätte das nicht gereicht.
Schon allein die Tatsache dass ich Rollläden/Raffstore elektrisch wollte, war mit dem ursprünglichen ELT-Budget vom Architekten (12k, der Kerl is 70 und hält nicht viel von so neumodischem Zeugs ) völlig utopisch.
Die Kosten dafür rechtfertigen schon so manche KNX Mini-Installation (Jalousie only).
 
M

MIA_SAN_MIA__

Keine Fensterkontakte (2 Binäreingänge je 220€ + Verkabelung geschätzt ~2000€)
möchte ich höchstens für die 4 Türen im Wohnbereich.

Statt dimmbarer Beleuchtung nur schaltbare (3 Dimmaktoren je 250€)
Schlafzimmer, Wohnbereich u. Bad wären schon schön...

Weniger Leuchten/Spots.
Ich glaub da liegt auch ein großer Faktor. Die Kaiser Dosen sind bei mir im Rohbau mit eingerechnet und die komplette Beleuchtung ein extra Punkt in meiner Kalkulation.

Schon allein die Tatsache dass ich Rollläden/Raffstore elektrisch wollte, war mit dem ursprünglichen ELT-Budget vom Architekten (12k, der Kerl is 70 und hält nicht viel von so neumodischem Zeugs ) völlig utopisch.
Das ist ne gute Frage wo das eingepreist ist. (Ich gehe von einem sehr ähnlichen Haus mit konventioneller Schaltung aus, bei dem mir die konkreten Preise vorliegen), da muss ich mal nachfragen.

ich hab weder konventionell noch knx bis jetzt angefragt, da ich gerade erst das Raumbuch schreibe und mir Gedanken über Steckdosen und Spots mache. Steht aber in kürze an (nächste Woche denke ich)
 
M

MIA_SAN_MIA__

Schon allein die Tatsache dass ich Rollläden/Raffstore elektrisch wollte, war mit dem ursprünglichen ELT-Budget vom Architekten (12k, der Kerl is 70 und hält nicht viel von so neumodischem Zeugs ) völlig utopisch.
Die Kosten dafür rechtfertigen schon so manche KNX Mini-Installation (Jalousie only).
Damit meinst du z.b. den Motor an sich oder? Ich hab nur Komplettpreise der Gewerke. Einzelposten muss ich immer wieder mal nachfragen und wo einzelne Sachen eingepreist sind. Die Kalkulation hilft aber im allgemeinen schon extrem viel zur ungefähren Abschätzung der Preise
 
Zuletzt aktualisiert 19.08.2022
Im Forum KNX / EIB gibt es 65 Themen mit insgesamt 2290 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben