KNX in Eigenleistung bei technischem Verständnis

4,70 Stern(e) 6 Votes
R

RotorMotor

ca. 5000€ für Aktoren werde ich wohl auch haben.
ca. 3000€ für Taster kann auch hinkommen, wenn man nicht "smart" plant.

Dazu kommen (bei mir):
ca. 2000€ für Fensterkontakte
ca. 8000€ für (zusätzliche) Kabel (mehr "NYM", KNX Leitung, mehr Netzwerk, usw.)
ca. 3000€ für den (größeren) Verteiler
ca. 2000€ für PMs
ca. 2000€ für Deckendosen für PMs
ca. 2000€ für weitere Sensoren und Kleinkram.

Programmieren und Sensoren in EL.

Alles noch nicht fix, weil ich eigenlitch auch günstiger damit weg kommen wollte, aber sieht stark so aus, als geht es in Richtung 27k€ mehr als konventionelle Elektrik, die mit 14k€ veranschlagt war.
Nur 10k€ Aufpreis, dafür aber keinen echten Mehrwert, da alles dann doch eher konventionell funktioniert, ist für mich allerdings keine Option.
 
V

virility

Hui.

Das sind aber heftige Preise.

ca. 2000€ für Fensterkontakte
ca. 8000€ für (zusätzliche) Kabel (mehr "NYM", KNX Leitung, mehr Netzwerk, usw.)
ca. 3000€ für den (größeren) Verteiler

Fensterkontakte müsste ich prüfen.
8000€ für Kabel? Das sind locker 8km ... ?!?!
5x1,5NYM liegt bei unter 1€.
Duplex LAN ebenfalls.
BusKabel sogar unter 0,50€, pro Meter jeweils.
--> wenn man natürlich in Eigenleistung macht

Großer Verteiler kostet auch nur paar hundert Euro. Aber klar, die Verkabelung davon ist richtig Aufwand.
 
R

RotorMotor

Hui.

Das sind aber heftige Preise.

Großer Verteiler kostet auch nur paar hundert Euro. Aber klar, die Verkabelung davon ist richtig Aufwand.
Joa, die genannten Punkte sind allerdings nicht in Eigenleistung.
Fensterkontakte werden von Fensterbauer eingebaut und vom Eli verkabelt.
Kabel werden auch vom Eli gezogen, da kannst du also sicherlich ordentlich sparen, wenn du die Zeit dazu hast.
Der Verteiler wird extern gebaut, das kann und darf man ja nicht selber, wenn man nicht gerade Elektriker ist.
Deckendosen werden im Betonwerk vorbereitet (80€/stk).
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
V

virility

Der Verteiler wird extern gebaut, das kann und darf man ja nicht selber, wenn man nicht gerade Elektriker ist.

Ja genau. Das meinte ich mit dem Verkabelungsaufwand. Mal schauen, ob ich jemanden finde der das macht. Mein Cousin ist bspw Elektriker :)

Deckendosen werden im Betonwerk vorbereitet (80€/stk).
Mein Angebot liegt bei 42€ netto..puh - wieder Glück gehabt :)
 
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben