KNX Visualisierung, Türkommunikation und Kosten

4,70 Stern(e) 3 Votes
M

MIA_SAN_MIA__

Servus,

danke für deine Rückmeldung.

Das Raumbuch ist fast fertig... ich werd dann einfach einen neuen Thread mit Raumbuch/Plan eröffnen damit die Übersicht gewahrt bleibt.

Aktuell komme ich für eine rudimentäre Ausstattung auf 7770€ inkl. Türkommunikation, 4 Dimmbaren Licht-Gruppen, Schaltern, Präsenzmeldern und Schaltschränke an reinen KNX-Materialkosten. Spots sind hier nicht enthalten.
 
R

ruppsn

Bei 300qm macht eine Türkommunikation ggf schon Sinn. Bei Häusern unter 200qm finde ich sie persönlich als entbehrlich. Ich habe zwar auch ursprünglich eine Video-Gegensprechanlage haben wollen, bei den aufgerufenen Preisen fehlt mir da der Gegenwert. Im Ernst, bei 160qm bis 180qm im Flur einen Videomonitor zu haben und dann mit jemandem sprechen, der vier Meter entfernt vor der Tür steht? Bei uns kommt ein Türspion rein, der Rest geht über KNX, d.h. Klingeltaster an Tasterinterface und der schaltet den Türgong über einen Schaltaktor und macht den Rest, bspw. das Kamera Bild auf dem IPAD mini aufpoppen lassen, das im Wallsmart oder Basalte Eve an der Küchenwand klebt. Audioverbindung könnte ggf. ein Thema werden, mir würde da aber das Bild auch erst mal reichen. Wenn man so viel mehr möchte, muss man eben auch tiefer in die Tasche greifen - das passt dann aber nur schwerlich zur Preisvorstellung. Da nimmt dann einfach mal die Türkommunikation mind. 2000k ein. Gira ist da einfach sackteuer, BJ auch nicht besser.

Ich bin zwar nicht beleidigt, aber Edomi als Bastellösung zu bezeichnen zeigt eher, dass Du nicht ganz weißt, was Edomi ist und kann Nicht böse gemeint. Was aber sicher ist, dass man sich damit auseinandersetzen und was tun (coden) muss. Wenn das gemeint ist, ist es natürlich eine Bastellösung. Für mich klingt Bastellösung aber immer nach unprofessionell, instabil, hemdsärmelig - und das ist Edomi definitiv nicht. So, genug dazu

Zu den Installationskosten. Ich denke mit 6k bis 7k reine Aktorik und Sensorik rechnest Du für eine Grundinstallation schon richtig. Bei mir sind es auch so in dem Dreh, allerdings 11 MDT GT2, 48 Schaltkanäle, erst mal nichts dimmen, gute 13 PMs, Gira X1, 12 Tasterinterfaces, 12 Heizkreise, 19 Raffstores, 9 Gira Dual Q Rauchmelder (am Bus) und noch ein bissl Gedöns. Auch da ist noch etwas Sparpotential.

Die Installation macht der Eli mit Duplex-SAT (96 EUR/Dose netto - Leitung, Dose, Schalterprogramm e2) und Duplex-CAT7 (113 EUR/Dose netto - Leitung, Dose, Schalterprogramm e2, auflegen), Steckdose e2 (19 EUR/netto) zzgl. 46 EUR / Steckdosenleitung in Verteilung (bei mir 56 Leitungen) und wiederum anderes Gedöns für 25k. Er macht den kompletten Verteilerkasten bis Reihenklemme, danach Aktorik mache ich, ebenso Programmierung.
Ich denke 20k wird knapp, 25k könnte klappen in EL - allerdings mit Abstrichen und Verzicht auf proprietäre Visu. Bitte vergiss nicht, dass Du ja auch Steckdosen und Rahmen Deines Schalterprogramms haben möchte. Die Dinger kosten für sich nicht die Welt, machen aber auch Mist. Bei 120 Steckdosen, 8 SAT-Dosen, 18 LAN-Dosen kommt da an Rahmen und Einsätzen durchaus 2000 EUR bis 3000 EUR zusammen, wenn Du das alles in EL machen möchtest. Das ist bspw. bei meinem Eli mit im Angebot eingepreist. Schalterprogramm Gira e2.

Ich denke, ich werde so bei 35k rauskommen, mit einer Installation die für den Anfang vollkommen ausreicht und peu-a-peu erweitert wird. Weggelassen habe ich erst mal die Wetterstation, Dimmaktoren (können im Wohn/Essbereich die Occhios auch so) und die Schaltkanäle erst mal auf die Lichtauslässe beschränkt und die restlichen freien dann für wenige Steckdosen. Noch ohne Strommessung. Auf PMs (alle Decke) wollte ich nicht verzichten, da sind Gira Mini, B.E.G. Flat, BJ Mini und MDT Minis dabei, sowie für Außen die Steinel HF.

Worüber ich mich gerade noch etwas ärgere ist, dass ich einen KNX-Planer für 3000k beauftragt habe. Das muss ich unter Lehrgeld verbuchen, denn ganz ehrlich, das ist kein Hexenwerk, das bekommt man auch allein hin - auch die Stromlaufpläne. Meine Pläne checkt der Eli dann eh noch mal gegen. Das reicht (bei mir) vollkommen.
 
R

ruppsn

Kleine Ergänzung: ich lege aber zur Klingel durchaus CAT7 und Busleitungen hin, ebenso liegt an den potenziellen Visu-Positionen eine Bus- und CAT7-Leitung, falls ich später mal noch Geld über habe und unbedingt eine Video-Lösung haben möchte. Generell würde mir eine SIP-basierte Türkommunikation am liebsten sein, aber die 2N Verso und anderen sind für mich echt kein Design-Highlight und lassen sich schwer in meinen Briefkasten integrieren - die sind halt mit Kamera meist für Gira oder BJ vorbereitet.
 
Zuletzt aktualisiert 22.05.2022
Im Forum KNX / EIB gibt es 64 Themen mit insgesamt 2283 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben