Grobe Schnitzer im Grundriss? Küche zu klein?

4,30 Stern(e) 4 Votes
H

Heiko_baut

Hallo liebe Gemeinde,

auf Basis der in den Anlagen sichtbaren Grundrisse, plant der Architekt vom GU jetzt unser Haus. Die Grundrisse wurden von uns als Vorgabe für den Architekt erstellt. Bitte nicht ganz genau hinsehen, ob Türen, Zargen, stimmen, Fenster stimmen z.b. def. nicht....

Die ersten Zeichnungen vom Architekten sollen jetzt nach Weihnachten bei uns aufschlagen. Der Architekt hat an den Grundrissen relativ wenig auszusetzen gehabt. Flur im OG aus seiner Sicht zu groß, im Bad werden noch ein paar kleinere Veränderungen vorgenommen. Kaminzug muss angepasst werden.....

die Bauanträge sollen Mitte Januar 2018 eingereicht werden.

Was uns derzeit etwas Kopfschmerzen bereitet, ist die relativ kleine Küche. Die Nettogröße wird irgendwo bei 16qm liegen, wir hätten lieber eine größere Küche -> 20qm Plus. Leider fällt und nicht schlaues ein, wie der Grundriss dahingehend sinnvoll verändert werden kann ohne in den anderen Räumen zu große Kompromisse einzugehen.

Die reinen Hausfakten:

Friesenhaus, 12x10,5 m plus 2x4 Giebel im Wohnzimmer.
Außenwand 42,5 cm, Innenwände EG 17,5cm, OG 11 CM
Ausrichtung Wohnzimmer ist Süden, Haustür Norden.
45 Grad Krüppelwalmdach. Dachboden ausgebaut, kein Keller.
KFZ Stellplatz / Carport ist an der östlichen Hausseite geplant.

Liebe Grüße
Heiko
 

Anhänge

H

Heiko_baut

Vielen Dank für den Hinweis RobsonMKK,

anbei die Grundrisse als JPG und der Fragebogen:

Bebauungsplan/Einschränkungen
§34 baugb
Größe des Grundstücks: ca 850m²

Baufenster, Baulinie und -grenze: 19 x 39m
Anzahl Stellplatz: 2
Dachform: 45grad Walmdach
Stilrichtung: Ferienhaus
Ausrichtung: Süden
Maximale Höhen/Begrenzungen: EFH / zwei Vollgeschosse

Anforderungen der Bauherren
Stilrichtung, Dachform, Gebäudetyp: Friesenhaus
Keller, Geschosse: Kein Keller , 1 1/2 Geschosse
Anzahl der Personen, Alter: 2 Personen mitte40, Kind12
Raumbedarf im EG, OG: EG(Büro, WZ/EZ/Küche, DU-WC, SK) OG(2 KZ, Büro, SZ, Bad, Ankleide)
Büro: Familiennutzung oder Homeoffice? Homeoffice
Schlafgäste pro Jahr: 30-40
offene oder geschlossene Architektur: geschlossen
konservativ oder moderne Bauweise: klassisch / konservativ
offene Küche, Kochinsel: geschlossen mit Insel ( wenn möglich)
Anzahl Essplätze: 6
Kamin: Ja
Musik/Stereowand: -
Balkon, Dachterrasse: -
Garage, Carport: Carport
Nutzgarten, Treibhaus: -


Hausentwurf
Von wem stammt die Planung: Selbst
Was gefällt besonders? Warum? Raumbedarf Wohnzimmer, Kinderzimmer, Homeoffice, Bad ist sehr gut
Was gefällt nicht? Warum? Küche ist zu klein
favorisierte Heiztechnik: Gas Brennwert plus Solar
Wenn Ihr verzichten müsst, auf welche Details/Ausbauten
-könnt Ihr verzichten: etwas kleineres Büro OG, etwas kleines, zweites Gästezimmer, Raumanordnung EG
-könnt Ihr nicht verzichten: restliches Raumprogramm

Warum ist der Entwurf so geworden, wie er jetzt ist?
Raumprogramm wurde von uns vorgegeben und ergibt durch die Vielzahl der Anforderungen an unser Leben. Erfahrung aus drei unterschiedlichen EFHs, die wir zur Miete bewohnt haben.

Was ist die wichtigste/grundlegende Frage zum Grundriss in 130 Zeichen zusammengefasst?
Was haltet ihr vom Grundriss? Habt ihr eine Idee wie sich de die Küche vergrößern lässt, ohne beim Hauswirtschaftsraum und dem Wohnzimmer große Abstriche zu machen
grobe-schnitzer-im-grundriss-kueche-zu-klein-236640-1.jpg

grobe-schnitzer-im-grundriss-kueche-zu-klein-236640-2.jpg
 
A

Alex85

Jetzt rein die Küche angeschaut, sehe ich da kein Problem. Da bekommst du doch ewig viele Meter Zeile rein. Sogar ne 1,20m tiefe Insel passt doch (Zeile 0,65 + 1,1m Gang + 1,2m Insel. Bleibt noch nen Meter Platz zur Schiebetür).
 
11ant

11ant

der Architekt vom GU [...] hat an den Grundrissen relativ wenig auszusetzen gehabt.
Das überrascht mich nicht im geringsten und will leider garnichts heißen.

Küche ist zu klein
Das wage ich zu bezweifeln. Woher kommt diese Überzeugung ?

Was haltet ihr vom Grundriss?
Mir muß das Haus nicht gefallen. Objektiv ein Fragezeichen male ich hinter die angewendelte Spartreppe in den Spitzboden. Die Haupttreppe scheint mir auch nicht optimal mit dem Eingang arrangiert zu sein. Der Rücksprung der Fassade im EG beim Hauswirtschaftsraum und Gästezimmer sieht bestimmt "zum Abgewöhnen" aus. Mir persönlich würde nicht zusagen, daß der Erker relativ lang heraussteht und das Haus insgesamt tiefer als breit macht. Mal´ mal die Fassaden auf - die Fenster scheinen mir ästhetisch nicht überzeugend "verteilt" zu sein.
 
H

Heiko_baut

Danke für Deine beruhigenden Worte. Der Küchenbauer meine eine Insel macht nur Sinn, wenn mindestens 1,30m, besser 1,50m Platz zur Tür & eile sein würde.
 
Zuletzt aktualisiert 22.03.2023
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2177 Themen mit insgesamt 76239 Beiträgen

Ähnliche Themen
25.11.2019Neubau EFH ca. 174 m² Grundriss Architekt - Seite 3Beiträge: 55
10.11.2017Hausplan von Architekt 2 Geschosse mit Keller Beiträge: 18
09.12.2017Umbau mit Architekt: Anregungen zum Haus-Grundriss gewünscht Beiträge: 21
07.09.2018160m2 EFH in Holzständerbauweise am Nordhang mit Keller Beiträge: 100
06.03.2023Grundriss 175qm Satteldach ohne Keller Beiträge: 136
26.06.2015Grundrissfrage, Treppe, Fenster, Ausrichtung Beiträge: 12
01.03.2021Finanzierung Hausbauangebot 138qm EFH 2 Vollgeschosse + Keller - Seite 2Beiträge: 32
10.10.2019EFH vom Architekt 150m² Verbesserungsvorschläge und Ideen gesucht Beiträge: 75
08.02.2015Grundriss EFH, ca. 200qm ohne Keller - Einschätzung - Seite 20Beiträge: 174
30.01.2023Kaufberatung / Finanzbewertung - 50er Jahre Haus mit attr. Grund - Seite 8Beiträge: 59

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben