Statistik des Forums

Themen
29.359
Beiträge
332.707
Mitglieder
45.084
Neuestes Mitglied
Figginho

Baufinanzierung l Vorgehensweise gut? Eure Meinung und Tipps

4,40 Stern(e) 5 Votes
Hm.. das ist eine gute Frage,

also wir machen es nun in unserem Fall so, da unser Grundstück nun aktuell 1/4 teurer geworden ist als geplant bzw. bis dato von der Stadt angegeben, dass wir unser EK voll einsetzen und der noch fehlende Betrag durch einen BSV ausgeglichen wird. Das Bis dato eingezahlte Geld fließt mit ein sowie das Darlehen aus diesem BSV. Das Darlehen des BSV wird dann bis zum eigentlich geplanten Baustart getilgt und der noch austehende Betrag dann durch Geld aus der eigentlichen Finanzierung beglichen.

So war nun unser Plan..hm.. ob es das Beste ist weiß ich aktuell auch noch nicht. ;)
 
Wenn EK fehlt um das Grundstück zu erwerben, wird Euch nichts anderes übrig bleiben als einen Teil zu finanzieren.
Ich würde allerdings versuchen, dieses Jahr dann auch noch mit dem Bau zu beginnen und die Finanzierung und die Vorgehensweise mit einer Bank abklären.
Evtl bräuchtet Ihr dann nur ein Darlehen.
 
Wenn EK fehlt um das Grundstück zu erwerben, wird Euch nichts anderes übrig bleiben als einen Teil zu finanzieren.
Ich würde allerdings versuchen, dieses Jahr dann auch noch mit dem Bau zu beginnen und die Finanzierung und die Vorgehensweise mit einer Bank abklären.
Evtl bräuchtet Ihr dann nur ein Darlehen.
Evtl. isses bei uns auch ein wenig anders, da die beiden besagten Grundstücke von denen wir gerne eines hätten vermutlich gegen Ende des Jahres schon verkauf werden. Unser geplantes Bauvorhaben aber erst im ersten Quartal 2018 starten soll.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
@Häuslenau3r:

Ihr habt ja gänzlich andere Voraussetzungen als wir.

Die Erschließung unseres Wunscgrundstückes kommt nun wohl ein halbes Jahr früher als von uns gedacht. Und wir wollen, im Gegensatz zu Euch, nicht erst 2-3 Jahre nach grundstückskauf bauen, sondern sofern möglich sofort.

Da der endgültige Bebauungsplan wohl erst kurz vor Erschließung verabschiedet wird. Des weiteren wissen wir auch nicht, ob und welches Grundstück wir bekommen.

Deshalb können ir gar nicht in die Planungsphase gehen, sondern erst wenn es feststeht ob wir ein Grundstück bekommen. Wir wissen schon grob was wir wollen, dementsprechend wird die Planungsphase wohl nicht zu viel Zeit in Anspruch neben. Allerdings sind wie schon geschrieben die Bauunternehmen im Großraum Stuttgart so voll, das meist erst in einem halben Jahr mit dem Bau begonnen werden kann. Heißt eben Frühjahr 2016.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
In der Vergangenheit hatten BSV bei Kündigung eine 6 monatige Kündigungsfrist. Diese muss man abwarten oder man zahlt pro Monat 0,5% Strafe vom Guthaben, sprich 3% Verlust. Ich weiß nicht ob das bei heutigen Verträgen immer noch so ist, aber ihr redet ja auch von älteren Verträgen. Darauf solltet ihr auch bei vorzeitiger Kündigung achten! Sowas kann es auch geben. Auf der anderen Seite sind vermutlich viele BSK froh wenn die ein paar gut verzinste Verträge quitt sind. ;-)
Guten morgen zusammen,

Am Freitag hatten wir nun unseren finalen Bank Termin bzw. Den Termin mit dem BSV Berater.

Es wurde uns nun folgendes vorgeschlagen:

- den aktuellen BSV splitten und somit innerhalb von drei Monaten käme man ohne Probleme an das eingezahlte Geld und das Darlehen falls es benötigt werden würde.
- den anderen Teil des BSV auf 50.000 € oder 100.000 € erhöhen und besparen um sie zum Tag X der Baufinanzierung die guten Konditionen zu sichern. Dieser BSV könnte dann zum Tag X als TA Darlehen genutzt werden oder das eingesparte Geld heraus genommen werden. Müsste aber dann je nach aktueller zins Lage entschieden werden.
- desweiteren wurde uns nun noch vorgeschlagen 2 Riester BSV über je 50.000 ab zu schließen. WICHTIG: Ich bin kein fan von Riester und mir wurde nun gesagt, dass dieser Riester BSV einfach Förderungs möglich ist aber man muss dies nicht machen. Dann hat man auch keine nachträgliche Versteuerung und auch kein wohnförderkonto. Man würde sich aber die guten Konditionen Darlehens Zinsen sichern.

Dies wären dann alles Bausteine die je nach zins Lage in die Baufinanzierung eingebaut werden würden.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben