Wie sicher ist Absicherung der Restschuld über Bausparvertrag?

4,60 Stern(e) 5 Votes
Zuletzt aktualisiert 20.04.2024
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Wie sicher ist Absicherung der Restschuld über Bausparvertrag?
>> Zum 1. Beitrag <<

D

driver55

Du besparst den Bausparvertrag über einen Zeitraum, bei uns die Laufzeit des Kredits. Wenn er dann zugeteilt wird, bekommst du das 1,5-fache deiner Sparsumme als Bauspardarlehen on top ausgezahlt - zu eben jenen Zinsen von 1,15%, die ich oben nannte.

Mir der ausgezahlten Summe tilge ich die Restschuld der Annuität und danach wird das Bauspardarlehen zurückgezahlt. Die Rate bemisst sich dabei an Promille Bausparsumme. Sondertilgung beliebig und beliebig oft möglich.
Das Grobe wurde schon x-mal genannt, ich will‘s konkret wissen. Bitte genau Deinen Fall berechnen, dann kann man vergleichen.
 
WilderSueden

WilderSueden

Der Sinn liegt im garantierten (niedrigen!) Zins am Ende. Ob das wirklich nötig war weiß man: Hinterher.
Ja, aber jetzt mal ehrlich. Wie hoch sollen die Zinsen denn steigen damit sich das lohnt? Mal folgende Rechnung:
- du zahlst jeden Monat 440€ ein, das sind 79,2k über 15 Jahre.
- als Sondertilgung sparst du dir steuerfreie 4% Zins, das sind über die Gesamtlaufzeit 28,8k
- der Wert der Sondertilgungen sind also fast 110k
- im Bausparer bekommst du 0,1% Zins, das sind 600€ über die Gesamtlaufzeit. Darauf wäre theoretisch noch Abgeltungssteuer fällig, die ignorieren wir mal
- dazu kommt noch eine Abschlussgebühr im Bausparer, wenn die dir tatsächlich 1,15% Darlehenszins geben ist die sicherlich recht hoch

Der niedrige Zins auf 110k Bauspardarlehen müsste dir also über 30k rausholen gegenüber einem normalen Kredit auf 80k. Jetzt die Preisfrage...mit wieviel Zins rechnest du?
Basisszenario 4%, 2000€ Rate, in 4 Jahren bist du durch, gezahlte Zinsen gute 6k
Szenario 8%, 2000€ Rate, in gut 4 Jahren bist du durch, gezahlte Zinsen gute 15k
Szenario 10%, 2000€ Rate, in 4,5 Jahren bist du durch, gezahlte Zinsen 20k

Du siehst, der Bausparer kann nur Szenarien überhaupt gewinnen in denen 190k in 15 Jahren einen Mittelklassewagen kaufen...
 
Hyponex

Hyponex

Also:
wenn in 15 Jahren 190k Zuteilungsreif zu 1,15% sein sollen, dann darfst Du wohl 50% besparen, macht es Sinn? Wenig, eher würde ich die 85 TEUR in Sondertilgung buttern (wo man 4% zahlt!) = 5,666€ im Jahr.

Kurzes Beispiel:
380.000€ Finanzierung für 15 Jahre
4% Zinsen
190.000€ Restschuld nach 15 Jahren
Kosten für die 15 Jahre = 177.000€

würde man jetzt jedes Jahr die 5,66k als Sondertilgung hier einfließen lassen, statt Bausparvertrag:
Kosten für die 15 Jahre senken sich auf 148.000€ (also schon mal 29.000€ gespart!)

dann bleiben 85.000€ Restschuld, und jetzt was für Zinsen darfst Du zahlen mit 29.000€???
dazu hast Du noch die Abschlussgebühr gespart (1900€ oder gar 3040€)
und die Zinsen (1,15% was nach den 15 Jahren anfallen würden!)
also in der Summe bestimmt 34.000€

wenn Du also nach 15 Jahren weiter 2000€ mtl. als Rate zahlst, dann wären die 85.000€ wohl nach 5 Jahren fertig, und dann wären die Parameter wie folgt:
Zinssatz: 14%
Tilgung: 14%
nach knapp 5 Jahren hat man es abbezahlt und an Zinsen um die 33.000€ gezahlt!!!!

also wenn Du davon ausgehst dass die Zinsen in 15 Jahren bei 14% stehen, dann würde der Bausparer in Deinem Fall Sinn machen.
 
C

chand1986

Das Grobe wurde schon x-mal genannt, ich will‘s konkret wissen. Bitte genau Deinen Fall berechnen, dann kann man vergleichen.
Ja, aber jetzt mal ehrlich. Wie hoch sollen die Zinsen denn steigen damit sich das lohnt? Mal folgende Rechnung:
- du zahlst jeden Monat 440€ ein, das sind 79,2k über 15 Jahre.
- als Sondertilgung sparst du dir steuerfreie 4% Zins, das sind über die Gesamtlaufzeit 28,8k
- der Wert der Sondertilgungen sind also fast 110k
- im Bausparer bekommst du 0,1% Zins, das sind 600€ über die Gesamtlaufzeit. Darauf wäre theoretisch noch Abgeltungssteuer fällig, die ignorieren wir mal
- dazu kommt noch eine Abschlussgebühr im Bausparer, wenn die dir tatsächlich 1,15% Darlehenszins geben ist die sicherlich recht hoch

Der niedrige Zins auf 110k Bauspardarlehen müsste dir also über 30k rausholen gegenüber einem normalen Kredit auf 80k. Jetzt die Preisfrage...mit wieviel Zins rechnest du?
Basisszenario 4%, 2000€ Rate, in 4 Jahren bist du durch, gezahlte Zinsen gute 6k
Szenario 8%, 2000€ Rate, in gut 4 Jahren bist du durch, gezahlte Zinsen gute 15k
Szenario 10%, 2000€ Rate, in 4,5 Jahren bist du durch, gezahlte Zinsen 20k

Du siehst, der Bausparer kann nur Szenarien überhaupt gewinnen in denen 190k in 15 Jahren einen Mittelklassewagen kaufen...
Danke, ich prüfe das.

Beantragt ist erstmal nur das Annuitätendarlehen, es ist kein Kombipaket, also ist noch nichts “gekauft“.

Ich hatte bisher keine Zeit, es selber zu berechnen, da es jetzt fix gehen musste, wollte das vor der nächsten Zinserhöhung noch durchsetzen. Außerdedm kaufen wir von meinen Eltern, die jetzt wegen ihres Projekt zz Butter bei den Fischen brauchten. Die Zeit, die ich hatte, habe ich mich erstmal in das Thema Bausparvertrag eingelesen… bis vor Kurzem hätte ich gar nicht gewusst, was ich da berechnen soll.
Den Bausparvertrag habe ich beim Berater per Mail erwünscht, der ist aber noch nicht fixiert. Ich nehme mal an, so lannge wir da nichts unterschrieben haben, bestelle ich den auch wieder kostenfrei ab!?
Ich mag es bloß nicht, mein eigenes Wort wieder einsammeln zu müssen, aber gut.

Das Grobe wurde schon x-mal genannt, ich will‘s konkret wissen. Bitte genau Deinen Fall berechnen, dann kann man vergleichen.
Kommt, wenn ich @WilderSueden Rechnung nachvollzogen habe, sitze hier grad mit einem Tilgungsrechner.
 
Hyponex

Hyponex

Also wenn die Finanzierung beantragt ist, und 1) Du eh vor hast die 5666€ ON TOP im Jahr zu bezahlen, also 500€ mtl. mehr, also 2500€ als mtl. Rate.

dann wäre die Überlegung eher so:
was würden die 10 Jahre Zinsbindung kosten (wahrscheinlich um einiges günstiger als die 15 Jahre)
dann die Tilgung in den Bausparer packen, damit der in 10 Jahren greift
(würde hier einen wählen, wo man weniger besparen muss, dafür auch über 10 Jahre Tilgen kann, also so 2,20-2,35%)

und nach 10 Jahren umschwenken.

denke, diese Variante wäre günstiger als die 15 Jahre ;) hängt aber von dem Zinssatz ab für die 10 Jahre (ich kann da auch behilfreich sein ;)

wahrscheinlich wären die Gesamtkosten wohl unter den 177.000€ was Du oben ungefähr hast ;)
 
C

chand1986

Also:
wenn in 15 Jahren 190k Zuteilungsreif zu 1,15% sein sollen, dann darfst Du wohl 50% besparen, macht es Sinn?
Es sollen 40% sein, zugeteilt würde aber auch schon ab 50k. Abschluss 1,6%

Wie gesagt, aus zwei Gründen heraus musste es jetzt schnell gehen, hatte unter einer Woche Zeit. Da an einer Annuität nichts vorbeigeht und die Summe und das Objekt stehen, haben wir die 380k auf 15 Jahre klar machen lassen.

Per Mail hatte ich dem Berater mitgleteilt, dass das Angebot mit Bausparer über Restschuld „unser Ding“ würde.

Der Bausparvertrag läuft nicht bei der Bank und wird nicht abgetreten, es ist kein Kombipaket.

Ich würde das also evtl. wieder canceln, siehst du da ein Problem? Unterschrieben haben wir bis jetzt reichlich, aber nur Einwilligung zur Verarbeitung unserer Daten, x-mal.
 
Zuletzt aktualisiert 20.04.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3117 Themen mit insgesamt 67463 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben