Zurzeit aktive Besucher

Statistik des Forums

Themen
29.314
Beiträge
331.784
Mitglieder
45.057
Neuestes Mitglied
dollartas

Baufinanzierung l Vorgehensweise gut? Eure Meinung und Tipps

4,40 Stern(e) 5 Votes
Einen schönen guten Morgen zusammen,

da ich nun ein paar Wochen nicht mehr online war und aufgrund privater Dinge (Verlobung, Urlaub und und und) das Forum etwas Schleifen ließ, nun die neusten Infos zum aktuellen Stand. ;)

In einem anderen Thread hatte ich bereits mitgeteilt, dass meine verlobte und ich Anfang des Jahres noch jeweils 2 BSV abgeschlossen haben, die als evtl. TA Darlehen verwendet werden könnten.
Dies stellt sich natürlich erst in 2-3 Jahren heraus, ob dies verwendet wird oder nicht (je nach Zinslage). Ich bin dennoch der Meinung das es eine gute Entscheidung war sich den guten Zins von Anfang des Jahres noch zusätzlich zu sichern.

Desweiteren ging die Grundstücksuche auch voran ;)
Nach Sichtung des Neubaugebietes was in der Stadt erschlossen wird und den Grundstücken waren wir uns erst nicht sicher. Entweder zu klein oder doch zu groß. Ist wie ich finde ja auch immer eine Kosten/Nutzenrechnung.
Desweiteren wurde der m² Preis nochmals nach oben geschraubt was wir uns schon gedacht hatten, aber natürlich auch nicht gerade von Vorteil ist.

So ging die Suche weiter und wir fanden durch Zufall eine Baulücke im Ort die von der Größe mit ca 760m² nicht all zu klein aber auch nicht all zu groß ist (Form fast quadratisch). Dort haben wir die Vor-/Nachteile zum anderen Baugebiet ab gewägt.
Nach reger Kommunikation mit der Stadt, haben wir uns den Bebauungsplan angesehen. Wir haben uns Gedanken gemacht, ob und wie denn unser Haus auf diesem Grundstück am besten realisierbar wäre.
Es folgte eine Bauvoranfrage und siehe da, es darf nach unseren Wünschen nun sogar außerhalb der Baulinien und im angedachten Stiel gebaut werden.

Der Kauf steht nun kurz bevor und wir können das Grundstück nun auch mit eigenen Mitteln bezahlen.

Somit gehts nun weiter in Richtung Eigenheim… und die nächsten Fragen kommen sicherlich :)
 
Da ich heute in nur wenigen Beiträgen schon 4 mal die Erwähnung einer Verlobten gelesen habe, möchte ich doch gratulieren und unbekannterweise grüssen :)
Es ist mir neu, dass eine Verlobung überhaupt erwähnenswert ist, aber da du es machst, muss es für dich ein großes Lebensereignis sein, auf das du stolz bist.

Gruß Yvonne
 
Man zählt dann zumindest als Angehöriger im Sinne des §15 Abgabenordnung und hat damit erweiterte Rechte als nur Freund/Freundin.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Da ich heute in nur wenigen Beiträgen schon 4 mal die Erwähnung einer Verlobten gelesen habe, möchte ich doch gratulieren und unbekannterweise grüssen :)
Es ist mir neu, dass eine Verlobung überhaupt erwähnenswert ist, aber da du es machst, muss es für dich ein großes Lebensereignis sein, auf das du stolz bist.

Gruß Yvonne
Man zählt dann zumindest als Angehöriger im Sinne des §15 Abgabenordnung und hat damit erweiterte Rechte als nur Freund/Freundin.
Ach Ihr wieder :p so sollte das nun nicht rüber kommen bzw. habe ich es nun so angenommen, weil bei uns hier zumindest nun jeder diese "Wort" verwendet und nicht mehr "Freundin" sagt.

Hm.. so nebenbei zu meiner Verteidigung. Aber dennoch danke :)

p.s ich werd mich bemühen wieder normal zu reden
 
Zuletzt bearbeitet:
Man hat auch ein Recht auf Erstattung von Auslagen, wenn das Eheversprechen nicht eingelöst wird, die Auslagen aber mit Blick auf die Hochzeit stattfinden.

Achtung! Neben Trauringen und Hochzeitsfeier kann auch ein Haus hierzu gehören wenn nur einseitig Kapital eingebracht wird!!!
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Oben