Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
117
Gäste online
1.162
Besucher gesamt
1.279

Statistik des Forums

Themen
29.927
Beiträge
389.290
Mitglieder
47.452

Welcher Kredit Betrag für Hausbau realistisch?

4,00 Stern(e) 40 Votes
Anscheinend müsst ihr garnix für Gas, Wasser, Abwasser, Strom und Telekom bezahlen, sondern bekommt noch was zurück. Bedeutet du hast negative Nebenkosten... :D Hut ab Frau Mütze. Aber selbst mit negativen Nebenkosten :D ein Himmelfahrtskommando...
 
Also hier „am Land“ werden ganz andere Selbstbehalte kalkuliert
Jo, Pkw und Sprit gehört auch nicht zur Lebenshaltung ;) Und wärmer ist es uf'm Land auch, dass man kein Gas verbrauchen muss oder gar einen anderen Tarif bekommt o_O
Manmanman, das relativiert sich doch alles... Dir haben sie echt was da oben vergessen, oder?
 
Das ist doch lustig. Ich wohne sehr ländlich und wüsste nicht was da auch nur ein bisschen billiger wäre. Kläre uns doch mal auf, wir sind ja die Unwissenden :D
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
mal ganz ruhig bitte mit der Häme. Bei aller Vorsicht schrieb der TE;

Netto-Grundlohn zusammen 3800 Euro (beide Urlaubs- und Weihnachtsgeld (volles 13.) nicht berücksichtigt bei der Summe)

und

EK haben wir aktuell flüssig 40t Euro - Ausgaben haben wir zusammen 1500-1700 Euro im Monat für die regelmäßigen Ausgaben. (Über 14 Monate ermittelt, Handy, Versicherungen, Sprit, Miete etc.) falls es eine Rolle spielt zahlen wir 400 Euro Miete inkl Nebenkosten - welche aber in den 1500-1700 Euro bereits eingerechnet sind.

Theoretisch sind das also 2100 für Hypothek, Rückstellungen und Nebenkosten. Sagen wir 1500 Rate. Wenn er 1,2% und 3% Tilgung für 450 TE Bedarf bekommen sollte passt das, gerade so.

Restschuld nach 15 Jahren dann um die 225 TE. Puh, aber der TE ist gerade mal 27 Jahre....Aber bei den 450 TE muss es dann aber auch bleiben. Wieso die Freundin nicht ins Grundbuch darf oder soll ist aber immer noch nicht geklärt. Deren Einkommen muss aber bei der Bank eingerechnet sein, also werden wohl beide unterschreiben bzw. die Konditionen für diesen Fall ausgerechnet worden sein, allein unterschreiben bei 2300 netto geht auf gar keinen Fall, da macht spätestens die Revision in der Hauptgeschäftsstelle dicht.
 
Mensch, lasst ihn doch jetzt in Ruhe.
An den genannten Zahlen und Aussagen merkt man doch Recht eindeutig das der TE überhaupt keine Ahnung hat und auf mündliche Aussagen von irgendwelchen Bänkern vertraut.

Alleine die Wunschrate im Zusammenhang mit der Darlehenshöhe passt schon nicht zu den Annahmekriterien einer regionaler Volksbank oder Sparkasse. Eine Tilgung nahe 1% (was ja bei 1000€ Rate ungefähr so ist) macht glaube ich zurzeit nur die ING-DiBa mit.

Unstrittig ist auch (wie der TE glaubt), dass eine Hausbank andere Möglichkeit hat Annahmekriterien auszulegen, jedoch hat Er einfach die Voraussetzungen nicht dafür. Es gibt weder ein sonderlich hohes Einkommen noch nennenswertes Eigenkapital.

Dh. sobald es mit den Angaben und Rahmenbedingungen in den Innendienst zur Prüfung geht ist Ende.

Und auch die Aussage das Gehalt ist mickrig ist so nicht richtig. Es (2350€) entspricht in etwa dem durchschnittlichen Einkommen in DE. Aber für eine Baufinanzierung in dieser Größenordnung ist es nicht ausreichend. Dh. entweder es wird gemeinsam finanziert oder gar nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: ypg

Ähnliche Themen
28.03.2015Einkommen für Vollfinanzierung so möglich oder nicht?Beiträge: 22
16.10.2019Hausbau mit unseren Einkommen möglich?Beiträge: 90
11.08.2015Was kan ich mir realistisch als Rate Leisten?Beiträge: 51
02.02.2018Finanzierungsstrategie - Einkommen durch Zahlung von 3. erhöhen?Beiträge: 18
21.07.2019Übernehmen wir uns? Wir brauchen objektiven Rat.Beiträge: 141

Oben