Statistik des Forums

Themen
29.826
Beiträge
341.658
Mitglieder
45.405
Neuestes Mitglied
Benni64

Welcher Kredit Betrag für Hausbau realistisch?

3,10 Stern(e) 21 Votes
Hallo,

Meine Freundin (24) und ich (27) wollten mal wissen was wir uns in etwa leisten können laut eurer Einschätzung.

Netto-Grundlohn zusammen 3800 Euro (beide Urlaubs- und Weihnachtsgeld (volles 13.) nicht berücksichtigt bei der Summe)

Ich habe 2350 Netto - aufgrund einer familiären Situation kann das Haus am Papier nur von einer Person/mir gebaut/finanziert werden. Ihr darf offiziell kein Vermögen gehören. (Unterhalt für Eltern) Hierauf möchte ich nicht genau eingehen, das ist einfach so.

Ihr Netto-Einkommen wird die nächsten Jahre nicht viel steigen - meines jedoch schon, nur schwer abzuschätzen - vermutlich Richtung 2600-2800 Netto in 3-5 Jahre. (Bei selber Steuerklasse)

Meine Freundin würde sich aber über einen separaten Kredit/BSV mit aktuell 1t Euro Guthaben mit ca. 25t Euro beteiligen. Das ginge ja ohne genauer Angabe des Grundes. (Für Innenausbau geplant)

Grundstück hab wir 2 Stück in der engeren Auswahl einmal ca. 900qm/70t Euro (inkl Steuer, Notar, Grundbucheintrag) und das andere 1000qm/100t Euro (inkl allem - traumhafte Lage) - Lage Bayern Richtung einer Kleinstadt.

EK haben wir aktuell flüssig 40t Euro - Ausgaben haben wir zusammen 1500-1700 Euro im Monat für die regelmäßigen Ausgaben. (Über 14 Monate ermittelt, Handy, Versicherungen, Sprit, Miete etc.) falls es eine Rolle spielt zahlen wir 400 Euro Miete inkl Nebenkosten - welche aber in den 1500-1700 Euro bereits eingerechnet sind.

Sparrate aktuell im Schnitt 1500 Euro - wir leben aktuell gut - ohne Kinder - 2 mal im Jahr Urlaub - ab und an mal etwas gönnen - sonstige Anschaffungen (Reifen, Verschleißteile) beim Auto und Reparaturen erledige ich eigenständig, da ursprünglich gelernter Mechaniker bin.

Wir sind uns bewusst das wenn ein Hausbau ansteht wir nur noch alle 2-3 Jahre in den Urlaub fahren können und allgemein etwas zurück Schrauben müssen. Wir sind beide sehr diszipliniert und das ist uns ein eigenes Eigenheim wert!

Geplant wäre ein EFH 150qm mit großzügiger Garage 70-80qm mit Spitzboden als Lagermöglichkeit - Kein Keller.

Ist es sinnig erst das Bauen zu beginnen, sobald wir das Grundstück abbezahlt zu haben, das jedoch je nach Grundstück dauern kann oder könnten wir theoretisch kommendes Jahr schon loslegen? Hier bin ich etwas zwiegespalten.

Also Rate möchten wir ca. 1000 Euro/Monat abbezahlen damit wir inklusive Nebenkosten sehr großzügig für das Haus 1500Euro/Monat einplanen. (Sparrate aktuell 1500 Euro - hierzu würden die 300 Euro Miete noch wegfallen was man als Rücklage zurück legen kann)

Haus denke ich kommen wir mit 300-320t Euro hin - wir wollen keine luxuriöse Ausstattung - einfacher Strom (kein Smart Home) und Heizung. (Kaminofen Wohnzimmer + Gas oder Öl)

Zudem will ich nur den Rohbau stellen lassen inklusive Dach und Fenster/Türen - den Rest wollen wir in Eigenleistung erbringen. (Mein Vater hat die letzten paar Jahre sein Haus angebaut/verdoppelt auch fast alles in Eigenleistung)

Finanzierung kann man ja Max 30 Jahre machen oder? Ich will die Finanzierung möglichst niedrig auslegen und Sondertilgung besser nutzen. (Ich weiß das sagt man so leicht)

Welchen Kredit Betrag würde ich mit meinen Netto-Verdienst maximal bekommen über den Daumen? (Bitte meine Freundin komplett aussehen vor lassen)

Danke und viele Grüße
Michael
 
Haben Angebot für Rohbau inkl Fenster Dach für 220t Euro. Freunde habe in der selben Stadt gebaut für ähnlichen Preis bei der selben Baufirma vor 1 Jahr.

Wir haben 3800 Euro netto - jedoch für die Kreditraten Berechnung können wir leider nur mein Gehalt nehmen - was da maximal möglich wäre...
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
2350 Netto ? Dafür geht gar nix..
Davon zieht Dir die Bank so um 1.400€ für die Lebenshaltung ab. Rest bleibt für die Rate. Das von Dir geplante Haus wird damit nicht finanzierbar sein.

P.S. Warum kann Deine Freundin nicht mit ins Boot geholt werden. Unterhalt für die Eltern kann keine Rolle spielen, da es doch ausreichende Freibeträge gibt (wie z.B. eigengenutztes Eigentum). Außerdem hat sie als Miteigentümerin kein Vermögen, es wird mit der dagegenstehenden Finanzierung ein Nullsummenspiel werden. Mit ein wenig Glück steht sie dann sogar schlechter da als jetzt. Das solltet Ihr vorab klären, denn Du alleine wirst es nicht hinbekommen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Davon zieht Dir die Bank so um 1.400€ für die Lebenshaltung ab. Rest bleibt für die Rate. Das von Dir geplante Haus wird damit nicht finanzierbar sein.

P.S. Warum kann Deine Freundin nicht mit ins Boot geholt werden. Unterhalt für die Eltern kann keine Rolle spielen, da es doch ausreichende Freibeträge gibt (wie z.B. eigengenutztes Eigentum). Außerdem hat sie als Miteigentümerin kein Vermögen, es wird mit der dagegenstehenden Finanzierung ein Nullsummenspiel werden. Mit ein wenig Glück steht sie dann sogar schlechter da als jetzt. Das solltet Ihr vorab klären, denn Du alleine wirst es nicht hinbekommen.

Das passt ja dann in etwas wenn von meinen 2350 ungefähr 1400 abgezogen werden - da müsste ich ja dann alleine knapp 1000 Euro Kredit bekommen - und meine Freundin soll raus bleiben - wenn das Haus mal abgezählt wäre, ist es ihr Vermögen und das muss sie dann teilweise abtreten unter Umständen - diese Überlegung wollen wir nie machen/in die Lage kommen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben