Hausfinanzierung gekündigt trotz Zahlungen, Haus jetzt doppelter Wert

4,60 Stern(e) 7 Votes
N

neubauer

Hallo,

Meine Bekannte hatte sich vor ca. 10 Jahren ein gebrauchtes Haus mit Grundstück gekauft für 200.000€. In 1-2 Jahren wäre die Finanzierungsverlängerung dran gewesen. Da Sie aber noch bei der alten Finanzierung 3,5% zahlt und die Zinsen ja z.Z. noch ziemlich im Keller sind, wollte Sie sie Weiterfinanzierung jetzt schon verlängern um etwas zu sparen zu neuen Konditionen.
Da sich die Einkommenssituation aber etwas zum negativen geändert hat, Sie aber trotzdem ohne Probleme weiter zahlen kann dachte Sie sich nichts böses und reichte die Unterlagen der Bank ein bei der Sie finanzierte. Kurz vor Silvester kam dann aber ein Schreiben der Bank, dass anhand der Zahlen eine Weiterfinanzierung nicht möglich wäre.
Das Grundstück ist mittlerweile ca. 130% mehr Wert als vor 10 Jahren. Verkaufen möchte Sie eigentlich nicht, da Sie die Zahlungen weiter leisten kann. Finanzielle Unterstützung bekommt Sie von Ihren Eltern wenn mal was fehlt.
Sie hat sich schon einen Termin bei Hausanker geholt aber ich sagte Ihr ich würde mal nachhören ob es andere Möglichkeiten gibt, es kann doch eigentlich nicht sein das jemand der immer zahlt und nun für unbestimmte Zeit die Zahlen nicht ins Schema F passen jemand sein Haus verkaufen und ausziehen muss oder habe ich hier die Rosarote Brille auf?


Vielleicht hat ja jemand sowas ähnliches schon mal gehabt und kann paar Tipps geben.

Mfg
 
kati1337

kati1337

Ohne ein paar konkretere Infos wird es schwer hier zu beraten.
Läuft das Haus auf sie alleine? Wie viel Restschuld? Wie hoch war die Annuität? Wie sind die "Zahlen" die schlechter aussehen?
Hat sie schon mal bei anderen Banken nachgefragt?
 
N

nagner99

Leider sind die Banken dazu gezwungen den kapitaldienst zu ermitteln und dürfen nicht mehr auf die Sicherheit, sprich den hohen Wert im Verhältnis zum Darlehen, abstellen.
Eventuell können die Eltern als Bürgen aushelfen solange das Einkommen noch nicht ausreicht.
 
Hyponex

Hyponex

also wenn man keine neue Finanzierung aufnimmt, oder aufstockt, prüft die Bank, wo es gerade die Finanzierung läuft, nicht die Bonität.
sondern schickt der Kundin ein "Prolongationsangebot" zu, wo die Finanzierung nach Ablauf der Zinsbindung um 5-10-15 Jahre weiter verlängert wird.

deshalb stelle ich mir die Frage, warum hat die die "Einkommensnachweise" da geschickt?

wie gesagt, normalerweise macht man bei der Hausbank einen Anruf, sagt: ich überlege jetzt die Finanzierung zu verlängern, schickt mir ein Angebot und das wars...

es sei denn, es gab schon "Zahlungsstörung" d.h. mal die eine oder andere Rate nicht bezahlt (auch wenn man es nachbezahlt hat) denn dann hat die Bank ein Argument sich wahrscheinlich gegen zu entscheiden.

nach WIKR Richtlininien die seit 2016 in Kraft sind, wird es nicht einfacher bei anderen Bank was zu bekommen. Deshalb oft sage ich Kunden, die ohne normalen Einkommen (Arbeitslos, Arbeitsunfähig etc.) sind, dass man einfach eine Anschlussfinanzierung bei der Hausbank machen soll, weil es ohne Prüfung geht. (wenn man ordnungsgemäß immer bezahlt hat!)

Aber wir tappen hier auch etwas im Dunkeln...
also ich gehe davon aus, dass das Haus vor knapp 10 Jahren für 200.000 gekauft worden sind. Wahrscheinlich 1% Tilgung? Also um die 175.000-180.000€ Anschlussfinanzierung? Wenn das Haus jetzt 400.000€ Wert ist, oder auch mehr, ist der Bank egal, wenn der Kapitaldienst nicht gut ist (die Einnahmen reichen nicht aus für Lebenshaltung/Rate/Bewirtschaftung)

von daher wäre es gut diese Infos erstmal zu bekommen
 
B

Benutzer200

Sie hat sich schon einen Termin bei Hausanker geholt aber ich sagte Ihr ich würde mal nachhören ob es andere Möglichkeiten gibt, es kann doch eigentlich nicht sein das jemand der immer zahlt und nun für unbestimmte Zeit die Zahlen nicht ins Schema F passen jemand sein Haus verkaufen und ausziehen muss oder habe ich hier die Rosarote Brille auf?
Wer sagt denn, dass sie verkaufen muss? Die Bank sagt nur - und das darf sie -, dass die Bonität für eine Prolongation nicht ausreicht.
also wenn man keine neue Finanzierung aufnimmt, oder aufstockt, prüft die Bank, wo es gerade die Finanzierung läuft, nicht die Bonität.
sondern schickt der Kundin ein "Prolongationsangebot" zu, wo die Finanzierung nach Ablauf der Zinsbindung um 5-10-15 Jahre weiter verlängert wird.
Hier geht es aber um einen Forward und dazu hat die Kundin auch noch
und reichte die Unterlagen der Bank
Das die Bank dann auf die Unterlagen schaut, sollte normal sein.
kann paar Tipps geben.
Zum Finanzierungsberater gehen und schauen, ob es dort eine neue Finanzierung gibt. Wenn nicht, dann ist ein
Sie aber trotzdem ohne Probleme weiter zahlen kann
nicht die ganze Wahrheit.
 
H

HilfeHilfe

Ihr müsst schon konkret werden. Wie hoch ist die Restschuld des abzulösenden Kredits, wie hoch ist der Verkehrwert.

Wer finanziert , hat Sie Kinder im Haushalt und welches Einkommen hat Sie.

wenn Sie eh schon unterstützung kriegt ist evtl der Vater/Mutter/Unterstützer bereit zu bürgen oder mitzufinanzieren
 
Zuletzt aktualisiert 13.06.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3140 Themen mit insgesamt 68836 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben