Grundstück voll Erschlossen, weitere Kosten?

4,30 Stern(e) 3 Votes
305er

305er

Hi, hoffe bin hier im richtigen Abteil

Wir haben uns letztes Jahr ein Grundstück gekauft, voll erschlossen.
Der Hausbau beginnt demnächst.

Aktuell habe ich die Aufträge vergeben für die Versorger (Strom, Wasser, Telekom). Alles 3 verschiedene Anbieter/Versorger

Bis auf Strom, hab ich alles unterschrieben.
Bei diesem Angebot nämlich, ist eine kostenposition dabei, die ich nicht ganz verstehen mag.

“Tiefbauarbeiten im öffentlichen Bereich.“
Hier verlangen die knapp über 500€ ohne MwSt.

Auf Nachfrage kam jetzt die Antwort:

“Sie haben ein Grundstück voll Erschloss erworben dieses beinhaltet Straßenbau, Kanal und Straßenbeleuchtung

Für die Herstellung der Energieversorgung in Ihrem Fall Strom sind Die Stadtwerke Wxxxx im öffentlichen Bereich in Kostenvorlage gegangen

es wurden Tiefbaumaßnahmen durchgeführt und in den Grundstücken die Stromversorgung vorverlegt somit die neue Straßendecke nicht für Ihren Anschluss wieder Aufgebrochen werden muss.“

Ich finde das ich nicht korrekt oder?
Voll erschlossen heißt doch, dass die Versorgerleitungen an der Grundstücksgrenze liegen oder nicht?
Mal abgesehen davon, dass der scheinbar noch nie was von Satzzeichen gehört hat.
Vor allem ist es der einzige, der das Berechnet.
Wasser und Telekom wollen hier nichts dafür.

Gesamtkosten
Strom: 2200€
Wasser: 1800€
Telekom: 799€

Also bisher bin ich weit unter den in der Finanzierung angelegten 10.000€ für die Versorger.
Vielleicht kommt noch Abwasser dazu, keine Ahnung.
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Abwasser kommt dazu das ist sicher, trotz der Erschließung muss für den Anschluss ein Graben erstellt werden und ggf. braucht man eine Anschlusssäule usw.
 
305er

305er

Der Graben auf meinem Grundstück ist damit gar nicht gemeint, den muss ich selbst herstellen, herstellen lassen.
Das ganze geht dann über eine Mehrspartenhauseinführung ins Haus
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Auch wenn das Grundstück voll erschlossen ist, liegt das Kabel oft nicht 1cm vor oder gar auf deinem Grundstück...und auch dafür, dass die das Kabel dann auf deinem Grund und Boden in den Graben den du erstellt hast legen werden, muss du womöglich bezahlen...
 
andimann

andimann

Moin,
sei froh, dass die nur 500 € haben wollen, normal sind eigentlich ein paar Tausender.

Die schreiben doch extra: Straßenbau, Kanal und Straßenbeleuchtung. Die Anschlüsse für Strom Gas und Wasser werden vor deinem Grundstück liegen und nicht drin. Daher muss der öffentliche Grund noch mal aufgerissen werden und dafür wollen die Geld. 500 Ocken ist da aber ein echtes Schnäppchen!
Das war bei uns genauso. Die Begründung war, dass die keine Leitungen mehr bei der Entschließung in das Grundstück legen würden, weil die dann doch immer falsch lagen und auch bei den Bauarbeiten beschädigt wurden.

Gewöhn' dich dran. Beim Hausbau sind Rechnungen über 500 € eigentlich noch Rechnungen, die man fast ungeprüft einfach bezahlt....

Viele Grüße,

Andreas
 

Ähnliche Themen
15.05.2018Wasser, Gas und Strom - Abreissen und Wiederanschluss?Beiträge: 10
07.07.2014Grundstück selber erschließenBeiträge: 13
08.08.2016Erschließungskosten Telekom, Kabel, StromBeiträge: 10
28.06.2020Anschluss für Netzanschluss Strom sehr teuer?!Beiträge: 23
31.03.2015Grundstück / Finanzierungshöhe / Versicherung? ErfahrungenBeiträge: 10
15.05.2019Hausanschlüsse bereits einen Meter auf Grundstück?Beiträge: 16
19.10.2019Erschließungskosten / HausanschlusskostenBeiträge: 11
07.10.2014Auf Telekom Anschluss verzichtenBeiträge: 30
15.01.2021Erschließungskosten für ein Grundstück in zweiter ReiheBeiträge: 35

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben