Grundriss-Entwurf für Einfamilienhaus 135 qm - Ideen und Ratschläge gesucht

5,00 Stern(e) 6 Votes
P

Pumpernickel1

Hallo liebe Community,

wir befinden uns derzeit in der Planungsphase des Grundrisses und sind hin und her gerissen, ob der erste Entwurf optimal geplant ist. Hier erhoffen wir uns nennenswerte Ratschläge, Tipps, Hinweise, etc., die uns auf dem Weg nach dem optimalen Grundriss helfen können.
Hier einige Punkte:

Bebauungsplan/Einschränkungen
Größe des Grundstücks: ca. 700 qm
Hang: nein
Grundflächenzahl: 0,3
Bauhöhe: OK 9m
Baufenster, Baulinie und -grenze: siehe Bild im Anhang
Randbebauung: für das Carport möglich
Anzahl Stellplatz: 2
Geschossigkeit: 1,5 Vollgeschosse
Dachform: keine Vorgaben
Stilrichtung: keine Vorgabe
Ausrichtung: siehe Lageplan
weitere Vorgaben: -

Anforderungen der Bauherren
Stilrichtung: modern
Dachform: Satteldach
Gebäudetyp: klassisches Einfamilienhaus
Keller: nein
Geschosse: 1,5 Vollgeschosse (Drempel: ca. 1 m)
Anzahl der Personen, Alter: zwei Personen (33), perspektivisch zwei Kinder
Raumbedarf im EG, OG: insgesamt ~135 qm
Büro: 1 Büro (für Homeoffice)
Schlafgäste pro Jahr: unklar
offene oder geschlossene Architektur: keine Angabe
konservativ oder moderne Bauweise: modern
offene Küche: ja
Kochinsel: ja, mindestens Halbinsel
Anzahl Essplätze: 6 - 8
Kamin: nein
Musik/Stereowand: nein
Balkon, Dachterrasse: nein
Carport: 5 x 6 m
Nutzgarten, Treibhaus: nein

Hausentwurf
Von wem stammt die Planung: unsere Ideen wurden von einem GÜ umgesetzt
Was gefällt besonders? Warum?
Alle gewünschten Räume wurden untergebracht; Hauswirtschaftsraum mit Ausgang zum Carport; Hauswirtschaftsraum direkt mit Küche verbunden (für Einkäufe); zusätzliches kleines Gäste-WC im EG; zusätzliches Duschbad im Gästezimmer (angedacht auch für später, wenn wir im Alter runterziehen und unser eigenes Duschbad haben wollen); Abstellraum im DG mit vorinstallierten Küchenrohren (später als mögliche Küche gedacht).
Was gefällt nicht? Warum?
Angrenzend im Norden unseres Grundstücks ist ebenfalls ein Baugrundstück. Wir haben neuerdings erfahren, wie die Anordnung des Hauses sein wird. Das Haus wird so angerichtet sein, dass deren linke Traufenseite auf unser Grundstück / Haus gerichtet sein wird. Nun stellt sich die Frage, ob wir den Grundriss umplanen müssen, da u.a. im DG wir ebenfalls aus den Fenstern der rechten Traufenseite auf deren Grundstück / Haus draufschauen würden. Unsere Häuser würden momentan längs zur Straße im Osten aufgestellt werden, wo der Haupteingang vom Osten zugänglich wäre.
favorisierte Heiztechnik: Erd-Wärmepumpe (Tiefenbohrung) + Fußbodenheizung

Wenn Ihr verzichten müsst, auf welche Details/Ausbauten
-könnt Ihr verzichten: Abstellraum unterhalb der Betontreppe (für mehr Platz als Garderobe)
-könnt Ihr nicht verzichten:
Dusche im EG

Warum ist der Entwurf so geworden, wie er jetzt ist?
Aus vielen Gesprächen mit der Familie

Was ist die wichtigste/grundlegende Frage zum Grundriss in 130 Zeichen zusammengefasst?
- Fallen euch grundlegende Probleme mit dem Grundriss auf? Habt ihr bessere Ideen?
- Können die gewünschten Räume optimiert werden?
- Wie seht ihr das Problem mit der Ausrichtung des Hauses der Nachbarn?

Sollte ich hier noch Informationen vergessen haben, bitte ich um Nachsicht. Ich liefere die fehlenden Infos gerne nach.

Vielem Dank vorab für eure Unterstützung
Grundriss EG (1).png

Grundriss DG (1).png

Drawing_Final.jpg
 
P

Pumpernickel1

Die Außenmaße vom Grundrissentwurf passt nicht 1:1 zum Lageplan des Hauses. Das bitte ich erstmal zu vernachlässigen. Der Hauseingang ist im Lageplan im Osten, die beiden Terrassenelemente im Wohnbereich sind im Westen (genauer gesagt im Süd-West) angelegt.
 
vonBYnachSH

vonBYnachSH

Guten Morgen! Mir gefällt der Grundriss leider nicht. Es wirkt alles sehr beengt, angefangen vom Eingangsbereich, wo man mit der Tür quasi in die Treppe fällt. Das Gäste-Bad ist Perlen vor die Säue bei unklarem Schlafgast-Besuch. Benutzt wird es jetzt wohl erstmal jahrelang kaum bis gar nicht, gepflegt muss es aber trotzdem werden. Da würde ich mir für den Platz eine ganz andere Eingangssituation schaffen und das Gäste-WC mit dem Duschbad kombinieren, wirkt gleich viel großzügiger.
Den Hauswirtschaftsraum nur über die Küche zu begehen finde ich sehr ungünstig. Immer die Wäsche durch die Küche schleppen? Der Treppenaufgang wird auch sehr schlauchig und klein wirken. Die Kinderzimmer würde ich verkleinern und dafür Euch ein bisschen mehr Platz geben, das wird sonst Mini, passen da Schrank und Bett rein? Oder soll der Abstellraum der Schrank werden?
Puh, ich weiß nicht, das waren jetzt nur spontan die ersten Dinge, die sofort ins Auge fallen…
 
D

driver55

Schließe mich an, das ist nix. (Und man kann nix optimieren oder gar Schönreden!)
Maße und möbel fehlen auch noch.

PS: Was sind das für „Maler“, die alles bemaßen, nur die Wände nicht?:confused:
 
11ant

11ant

unsere Ideen wurden von einem GÜ umgesetzt [...] Alle gewünschten Räume wurden untergebracht;
"Ideen" habe ich in den Suchbildern noch nicht gefunden. Eine m.E. im Gäste-WC überflüssige Dusche auszugliedern und vom Garderobenzimmer zugängig zu machen, ist eher ein Schuß in den Ofen als ein großer Wurf.
zusätzliches Duschbad im Gästezimmer (angedacht auch für später, wenn wir im Alter runterziehen und unser eigenes Duschbad haben wollen); Abstellraum im DG mit vorinstallierten Küchenrohren (später als mögliche Küche gedacht).
Mit jetzt Dreiunddreißig werdet Ihr sicherer dem jetzt schon erkennbaren Trend folgen, ruhestandsnah das Haus zu wechseln als Euch im Kämmerchen zusammenzurollen um das Treppenkrabbeln zu umgehen. Mangels günstiger Teilbarkeit sehe ich eine Single- oder Pärchenwohnung im DG nicht attraktiv sein. Die Küchen-Vorinstallation da oben ist rausgeschmissenes Geld.

Ich vermute, das Haus original aus dem Katalog ohne die Croquetten zu Pommes umzubestellen würde ich besser finden.
 
P

Pumpernickel1

"Ideen" habe ich in den Suchbildern noch nicht gefunden. Eine m.E. im Gäste-WC überflüssige Dusche auszugliedern und vom Garderobenzimmer zugängig zu machen, ist eher ein Schuß in den Ofen als ein großer Wurf.

Mit jetzt Dreiunddreißig werdet Ihr sicherer dem jetzt schon erkennbaren Trend folgen, ruhestandsnah das Haus zu wechseln als Euch im Kämmerchen zusammenzurollen um das Treppenkrabbeln zu umgehen. Mangels günstiger Teilbarkeit sehe ich eine Single- oder Pärchenwohnung im DG nicht attraktiv sein. Die Küchen-Vorinstallation da oben ist rausgeschmissenes Geld.

Ich vermute, das Haus original aus dem Katalog ohne die Croquetten zu Pommes umzubestellen würde ich besser finden.
Danke schon Mal für die Antworten. Dass der Grundriss bisher überhaupt nicht gefällt, überrascht uns ein Wenig.
Zum EG: Im Duschbad ist auch ein WC enthalten. Das separate kleine WC dient ausschließlich für Gäste, die zum Grillen, etc. zu Besuch sind. Unten ist kein Garderobenzimmer, sondern ein Gästezimmer für die Familie etc. Da hatten wir halt gedacht, dass es eine schöne Idee wäre, wenn die ihr eigenes Duschbad hätten. Später im Alter, wenn wir keine Lust mehr haben aufs Treppensteigen, war unsere Idee dies als Schlafzimmer zu nutzen.
Zum DG: Schlaf- und Kinderzimmer könnte man ja noch tauschen, so dass das Elternschlafzimmer größer wäre. Die Idee mit den vorinstallierten Küchenrohre haben wir aus unserem Familienkreis entnommen, da es sich bei denen jetzt auszahlt. Die Kinder haben oben ihr eigenes Reich, mit einer eigenen Küche. Daher hatten wir diese Idee mit aufgenommen.

Dies war zunächst ein erster Entwurf und kein fertiger Grundriss, den wir mit euch teilen wollten. Wollten euch mal die Lage der Räume zeigen und gucken ob diese sinnvoll gelegt sind? Daher sind wir für weitere Ideen dankbar.
 
Zuletzt aktualisiert 15.07.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2326 Themen mit insgesamt 81070 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Grundriss-Entwurf für Einfamilienhaus 135 qm - Ideen und Ratschläge gesucht
Nr.ErgebnisBeiträge
1Grundriss-Optimierung Einfamilienhaus 2 Vollgeschosse ca. 180 qm 50
2Grundriss Stadtvilla mit Walmdach ca. 170 qm 61
3Grundriss-Optimierung Neubau, Einfamilienhaus 2 Vollgeschosse ohne Keller am Hang 33
4Grundriss-Entwurf für Haus am Hang in zweiter Reihe 20
5Grundriss 9x11.30m, 4 Personen, 2 Büros 27
6Grundriss - Anregungen & Kritik erwünscht! 26
7Hausbau 2.0 - erster Grundriss-Entwurf 155
8Grundriss Stadtvilla 160 qm, ohne Keller - Eure Meinungen dazu? 167
9Grundriss Neubau Bungalow 100 qm 46
10Grundriss Optimierung - 160 qm Einfamilienwohnhaus 21
111. Entwurf Grundriss Einfamilienhaus 150 qm 50
12Optimierung Grundriss Stadtvilla 190 qm 11
13Grundriss-Planung Einfamilienhaus im Oberbergischen Kreis 10
14Grundriss - Planung Doppelhaushälfte fast 200 qm Wohnfläche 46
15Grundriss-Hilfe für Bungalow benötigt 33
16Grundriss - Auf der Suche nach Tipps und Ideen von Experten 11
17Grundriss ca. 170 m² Einfamilienhaus, ohne Keller mit Carport 89
18Grundriss Stadtvilla 180m², Keller, 3 Kinder - Eure Meinungen dazu? 51
19Bewertung Grundriss ca. 160 qm Einfamilienhaus EG/OG ca. 800 qm Grundstück 33
20Einfamilienhaus ~ 180 m², 2 Vollgeschosse, Grundriss-Optimierung 17

Oben