Grundriss Einfamilienhaus 1,5 + Keller / 1. Vorentwurf - Vorschläge?

4,80 Stern(e) 6 Votes
Zuletzt aktualisiert 14.06.2024
Sie befinden sich auf der Seite 5 der Diskussion zum Thema: Grundriss Einfamilienhaus 1,5 + Keller / 1. Vorentwurf - Vorschläge?
>> Zum 1. Beitrag <<

11ant

11ant

die Schleuse ist aus den von @ypg genannten Gründen keine gute Idee (auch wenn ihr das nicht hören wollt). Wenn ihr euch von der Idee nicht trennen wollt, lasst die Garagentür trotzdem weg, aber führt die Außenwand so aus, dass ihr eine Nebeneingangstür einfach nachrüsten könnt. Wenn ihr das in drei Jahren immer noch vermisst, könnt ihr die Tür nachrüsten (was ihr aber nicht tun werdet :) ).
Die dämlichste Zwischentür aller Zeiten ist wohl gleichzeitig auch das meistverteidigte bzw. schöngeredete "Feature" (bzw. m.E. Gimmick) des "modernen" Hauses. An einem Schreibtisch im Vorzimmer meines Autos käme ich mir vor, als arbeitete ich bei der Fahrbereitschaft ;-)
 
Hangman

Hangman

Die dämlichste Zwischentür aller Zeiten ist wohl gleichzeitig auch das meistverteidigte bzw. schöngeredete "Feature" (bzw. m.E. Gimmick) des "modernen" Hauses. An einem Schreibtisch im Vorzimmer meines Autos käme ich mir vor, als arbeitete ich bei der Fahrbereitschaft ;-)
Ich verstehe es ja auch nicht, habe inzwischen aber lernen müssen, dass man sich daran festbeissen kann. Ein mir bekannter Torjäger in der hiesigen Kreis- oder Bezirksliga (ich kenne mich da nicht aus), verteidigt das auch mit Zähnen und Klauen. 100m in 12 Sekunden, aber die 5m im Nieselregen bedeuten den Tod durch Ertrinken.
 
A

Andi1980

  • das steile Dach mit niedrigem Kniestock ist ungünstig und wird weder vom Bebauungsplan, noch vom Platzbedarf benötigt. Besser wäre (sehr) hoher Kniestock mit 22-25° Dach, ggf innen als Sichtdachstuhl ausgeführt. Damit habt ihr kein Problem mit Dachschrägen und könnt auf den Traufseiten Fenster planen.
  • die Schleuse ist aus den von @ypg genannten Gründen keine gute Idee (auch wenn ihr das nicht hören wollt). Wenn ihr euch von der Idee nicht trennen wollt, lasst die Garagentür trotzdem weg, aber führt die Außenwand so aus, dass ihr eine Nebeneingangstür einfach nachrüsten könnt. Wenn ihr das in drei Jahren immer noch vermisst, könnt ihr die Tür nachrüsten (was ihr aber nicht tun werdet :) ).
  • den kleinen Abstellraum an der EG Küche würde ich streichen und stattdessen die Hochschränke bis zur westlichen Außenwand durchziehen. Ergibt fast dieselbe Abstellfläche, aber deutlich besser zugänglich. Ihr könnt dort dann auch tiefere Schränke nehmen (von Küchenherstellern gibt es mMn solche Systeme)
  • das EG WC dann logischerweise auch bis zur Außenwand, und ggf eine Dusche einplanen
  • dadurch könnt ihr die Wand von Diele zu EG WC etwas nach planrechts verschieben und eine größere Haustür mit Glasseitenelementen nehmen um mehr Licht in die Diele zu bekommen
  • im OG würde ich auf jeden Fall die Wand Flur zu Ankleide/Schlafen nach planunten schieben um das dem Treppenloch anzupassen
  • dabei könnte man auch die Wand Kinderzimmer-Bad nach planunten schieben um das Bad zu ´entschlauchen´ und dem Kind mehr Platz zu geben
  • in dem Zusammenhang würde ich auch die Tür Schlafen/Ankleide nach planoben verlegen und dabei auch den gesonderten Zugang Ankleide/Bad streichen (einmal kurz über den Flur huschen ist ja wirklich kein Problem)
  • die Türen Flur zu Gast/Kind bitte aufräumen (ist derzeit zu verwinkelt)
Hallo Hangman,
danke für dein Feedback.
Ich lade gleich einen OG Grundriss hoch den wir ganz zu Anfang mal geplant haben. Dieser wurde schnell wieder verworfen da wir nur ein kleines Fenster im unteren Bereich hatten und dadurch kaum Tageslicht in der Ankleide gekommen wäre. Auf Grund der Photovoltaik Anlage wollten wir dort kein Dachfenster oder Gaube vorsehen. Die Idee mit dem höheren Kniestock finde ich gut, da so ein höheres Fenster in der Ankleide vorgesehen werden könnte. Was hälst du von dem Grundriss?

Ich werde morgen das EG mal nach deinen Ideen umplanen und gucken wie es aussieht.
Wegen der Tür zur Garage habe ich noch nicht viele Freunde gefunden;) .
Vielleicht finde ich noch eine Lösung wo die Schleuse vom Büro getrennt realisiert werden kann.
Anhang anzeigen OG Idee.jpeg
 
K

Kati2022

Mir gefällt der Grundriss des EG gut. Die Küche gefällt mir am meisten. Die Speisekammer finde ich auch nicht schlecht.

Thema: Türe Garage-Haus.
Wieso seid ihr alle dagegen? Mir ist es auch wichtig einen direkten Zugang zur Garage zu haben. Vor allem, wenn die GA so groß ist und Platz nicht nur für Autos, sondern auch für andere Kleinigkeiten vorsieht. In meiner Verwandschaft haben alle einen direkten Garagenzugang und finden das wirklich praktisch. Ich bin auch in so einem Haus aufgewachsen und kann es mir nicht vorstellen, anders zu Planen.
Die andere Sache ist aber die Positionierung des GA-Zuganges. Bei dir ist es etwas suboptimal geplant.
Arbeitet ihr oft im Homeoffice, oder ist das Büro nur ein Pufferraum? Wenn ihr regelmäßig 8-10h in diesem "Büro" arbeitet, dann tut euch bitte selbst den Gefallen und plant um. Wenn ihr aber dort nur euren Kleinkram aufbewahren möchtet, sehe ich den Raum eher als Schleuse/Garderobe und die Türe könnte natürlich bleiben.

Das OG würde ich anders aufteilen. Die Große Garderobe braucht ihr nicht - ihr plant doch einen Keller, in dem Winterklamotten verstaut werden können. KZ würde ich nicht direkt an das Schlafzimmer legen.
Wir haben so geplant...
grundriss-efh-15-keller-1-vorentwurf-vorschlaege-550004-1.jpg
 
K

Kati2022

Ups...sorry, für die Rechtschreibfehler. Tippen auf dem Handy mit dem elenden Autokorrektor macht mich langsam wahnsinnig ...:mad:
 
Zuletzt aktualisiert 14.06.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2312 Themen mit insgesamt 80731 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben