Statistik des Forums

Themen
29.800
Beiträge
341.039
Mitglieder
45.393
Neuestes Mitglied
haus_hessen_

Doppelhaus mit ungleichen Hälften = verschiedene Grundrisse

4,60 Stern(e) 5 Votes
Hast Du auch OG für Euch?
Dass Ihr Euch mit der Treppe da nen Stoßfänger ins Wohnzimmer holt, dass wisst Ihr?
Mist, ich habe 2x DG hochgeladen, so war das natürlich nicht gedacht. Kann leider den Beitrag nicht mehr ändern. Voilà hier ist das OG.

Zur Treppe, der Architekt meinte, da wo die Trennwand Diele / Sofaecke beginnt, hat die Treppe eine Höhe von 1,60. Das fand ich jetzt erst mal nicht dramatisch, die Sofanische würde man eben weiter von der Wandseite her betreten, zumal auf die Ecke wo die Treppe noch niedrig ist, eh mal der Kamin hin soll. Um den muss man ja dann sowieso herum...
 

Anhänge

Find den Entwurf nicht schlecht.

Treppe im WZ geht so nicht, finde ich. Aber die ist lang. Da könnte man vielleicht noch einsparen. 18,5er Steigung und 26er Auftritt fände ich ausreichend. Außerdem würde ich den Eingangsbereich so umgestalten, dass man sie noch nen halben Meter Richtung Küchentür ziehen kann.

Störend finde ich auch das WZ an der dunklen Wand in der dunklen Ecke. Man darf nicht vergessen, das ist die Nordseite. Bin skeptisch, ob da ausreichend Licht ankommt.

Schade, dass man den Platz unter der Treppe nicht als SPK genutzt bekommt.
 
In die Vermarktung wollen wir gehen, wenn der Bauantrag durch ist.
Für eine auf das Projekt aufmerksam machende Website / Facebookseite / Online-Kleinanzeige halte ich es nicht für zu früh; meine Frage war auch als Hinweis gedacht, den Zeitpunkt auch (steuer)rechtlich designen zu lassen ;-)

Wenn man schon quasi Bauträger für die andere DHH spielt, würde ich einen Käufer nicht erst nach dem Bauantrag suchen. Vertrag erst dann ja, aber suchen schon jetzt. Es sei denn, man will erst in mehreren Jahren verkaufen, s.o..

Die Wasserentsorgung im DG würde mir Sorgen machen. Führt die dann durchs SZ?
Rischdisch, das habe ich übersehen: durch eine Schlafzimmerecke an der Kochinsel entlang, würde ich schätzen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Treppe im WZ geht so nicht, finde ich. Aber die ist lang. Da könnte man vielleicht noch einsparen. 18,5er Steigung und 26er Auftritt fände ich ausreichend. Außerdem würde ich den Eingangsbereich so umgestalten, dass man sie noch nen halben Meter Richtung Küchentür ziehen kann.
Wie könnte das aussehen? Ginge wohl auch nur, wenn wir auf das OG bezogen auf den Luftraum verzichten, sonst käme man nicht ins KiZi... Im DG könnte es bei einem halben Meter auch eng werden mit dem Zugang zum Speicher.
Steigung und Auftritt werde ich mal ansprechen, wir sind alle eher keine Pygmäen, könnte gut gehen mit der höheren Steigung. Evtl bringt ja auch eine "Stufentiefe" vorziehen schon ein bisschen was.

Störend finde ich auch das WZ an der dunklen Wand in der dunklen Ecke. Man darf nicht vergessen, das ist die Nordseite. Bin skeptisch, ob da ausreichend Licht ankommt.
Darüber haben wir uns auch Gedanken gemacht. Es gibt mehrere Gründe, warum wir glauben, dass es trotzdem geht: Kochen/Essen hat ca. 2,95 Raumhöhe und dementsprechend auch größere/höhere Glaselemente, so dass tagsüber die Helligkeit durchaus ausreichen dürfte. Man schaute dann quasi von dem Split Level Podest in den Garten runter. Die Deckenhöhe im Sitzeckenbereich wäre immer noch bei ca. 2,50 so dass es nicht zu höhlenartig anmuten würde.
Dann sitzen wir des Abends im Sommer tendenziell draußen, und im Winter ist es abends, wenn man (wir) auf der Couch lümmelt, eh dunkel. TV läuft hier recht selten / hat keine Riesen-Prio und bekäme seinen Platz an der Wand zu Diele, so dass man auch keine störenden Reflektionen hätte, wenn er dann doch mal an ist.
Uns gefällt auch die Vorstellung einer geschützten gemütlichen Ecke zum Rückzug, die trotzdem zum Essen/Kochen hin offen ist.

Schade, dass man den Platz unter der Treppe nicht als SPK genutzt bekommt.
Stimmt einerseits, andererseits freue ich mich jetzt schon irgendwie auf den großzügigen Dielenbereich. Das ist ein Punkt, der mich hier in der Wohnung aktuell mit am meisten nervt. Ich wünsche mir eine Faltwerktreppe und würde darunter ein hübsches Sideboard für Mützen/Handschuhe/allgemeinen Flur-Kleinkram stellen und an die Wand zum Wohnen ein Bänkchen zum Schuhe anziehen... (das Bänkchen aber nicht unter die Treppe, natürlich.)

Danke jedenfalls schon mal für alle Anmerkungen!
 
Ich finde den Entwurf trotzdem gelungen. Er ist freundlich, nicht langweilig, dennoch funktionell.
Könnte man nicht ein Lichtband zwischen Wohnzimmer und Flur unter der Decke integrieren? Die Innenwand im WZ dann mit Naturstein oder so... ggf auch im Flur, sodass diese Wand von beiden Seiten ein Akzent darstellt?
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Oben