Blockhaus mit Krüppelwalmdach am Wald - Planung verbessern?

4,80 Stern(e) 4 Votes
Zuletzt aktualisiert 17.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 9 der Diskussion zum Thema: Blockhaus mit Krüppelwalmdach am Wald - Planung verbessern?
>> Zum 1. Beitrag <<

K

keychain

Danke für eure Auskunft, Dann machen wir ggf. bei den Leitungen eine doppelte Dämmung, dann wird es gehen.

Die Außenwände in 270mm sind nicht normal, nein. Normal wären 180mm oder eventuell sogar weniger. 240mm und 270mm nehmen, soweit ich das verstanden habe, die wenigstens. Die Wärmeisolation ist dadurch aber besonders gut, gerade auch im Sommer, das ist es mir wert.

Zu der Treppe noch eine Frage: Wenn da kein Podest ist, aber das ja der untere Teil sein sollte, muss man dann nicht noch 1m tief frei halten, wo jetzt die Wand ist? So ganz klar wird mir das noch nicht, wie man da rauf kommt.. und die Kellertreppe geht dann von der SPK aus runter? Oder genau andersherum, aber dann steht man im OG genau vor der wand, wenn man hochläuft?

Wir zeichnen noch mal eine Runde. Wenn noch jemand Vorschläge hat: gerne her damit
 
kaho674

kaho674

Ok, vielleicht war das verwirrend. Ich habe die Randwände der Treppe nicht mit eingezeichnet, da diese keine richtigen Wände sein sollten, sondern Holzwände vom Schreiner.

Vielleicht wird es so klarer:

blockhaus-mit-krueppelwalmdach-am-wald-planung-verbessern-264546-1.jpg


Der Antritt ist jeweils 1/4 gewendelt.
 
K

keychain

Klappt das mit der Treppe und den 2m Höhenabstand, damit man sich den Schädel nicht einhaut? Das sieht für mich so aus, als müsste die Treppe extrem steil sein, zumindest die Kellertreppe? Vielleicht kann man das entzerren, wenn man die ins 1. OG noch etwas nach rechts verschiebt- ich versuch mal mein Zeichenglück.

Von den Dämmwerten her kann man Massivholz einer dreimal so dicken Ziegelwand gleichsetzen. Sagen die Holzhausverkäufer Alle, die wir bisher gesprochen haben hatten mit der Dämmung kein Problem. auch nicht bei deutlich dünneren Wänden. Mal sehen, was die Heizkosten dann später mal machen.
 
kaho674

kaho674

Sollte klappen mit der Treppe bei 330 Geschoss und 300 Deckenhöhe. So ähnlich sieht es dann aus:

blockhaus-mit-krueppelwalmdach-am-wald-planung-verbessern-264556-1.jpg


Ich rechne immer bei Treppe 1x1 bei gewendelten Treppen.
Kopffreiheit bei über 2,60m - bei 300 Raumhöhe. Sag noch mal die exakte Deckenhöhe und Geschosshöhe - ich such mich sonst tot...
 
Zuletzt aktualisiert 17.07.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2326 Themen mit insgesamt 81077 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Blockhaus mit Krüppelwalmdach am Wald - Planung verbessern?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Haus aus Beton ohne zusätzliche Dämmung - monolithisch 12
2Belastung durch Dämmung im Kampa Haus Bj 1990 14
3Dämmung mit Holzfaser vs. Mineralwolle 11
4Doppelte Dämmung unter- und oberhalb Bodenplatte? 10
5Wände aus Styrodur oder Styropor? 11
6Dämmung im Bauwagen Dampfbremse ja/nein? 12
7Dämmung des Dachbodens als Wohnraum 15
824er Ytong + Dämmung oder Ytong 36,5er 63
9Endenergiebedarf erreichbar ohne Dämmung 13
10Dämmung des EG-Bodens / ggf. Fußbodenheizung 12
11Dämmung auf OG-Betondecke / Dach in Eigenleistung - Dampfbremse? 10
12Dämmung oberste Geschossdecke - welches Material? 14
13Dämmung OG Decke. Kontrolliert Energieberater ? 12
14Wände neu verputzen/verkleiden (mit Fotos) 12
15Dämmung der Außenwand sinnvoll oder nicht? 20
16Dämmung an Gaubenwand vergessen - Schimmel auf Holz - Vorgehen? 13
17Dämmung unter der Bodenplatte EPS oder XPS? 12
18Ringanker - Dämmung zur 5cm - U Schale 10
19Wände im Neubau verputzen oder Vlies? 16
20Bodenplatte - Aufbau/Dämmung etc. - Erfahrungen bitte ! 10

Oben