WLAN Access Points - nur welche?

4,00 Stern(e) 23 Votes
G

Grantlhaua

Guten Morgen Zusammen,

ich hab ganz Vergessen WLAN Access Points einzuplanen, was mich grad ein bisschen nervt. Jetzt muss ich da noch was nachrüsten und bin auf der Suche nach dem richtigen AP für meine Anforderungen.

Ich lese überall von den ubiquiti Access Points, welche für meine Anforderungen auch wirklich nicht schlecht wären, da sie PoE haben. Was mir aber nicht gefällt -> Ich möchte gerne eine Nachtabschaltung realisieren, die ich aber per App auch mal deaktivieren kann wenn nötig. Ich finde bei den Ubiquiti leider keine solche Funktion.

Alternativ stünden noch die diversten FritzBox Access Points oder die TP Link Deco M4 im Raum.

Wie habt ihrs gelöst?

Viele Grüße
 
rick2018

rick2018

Wenn du nur wenige APs hast macht es Sinn die Injektoren oder einen kleinen POE Switch zu verwenden. Diese kannst du ja über die Stromzufuhr an/aus schalten. Geschaltete Steckdose über KNX. Wifi Dose geht ja schlecht . Funk wäre auch eine Möglichkeit aber ich vermute du möchtest die Abschaltung wegen Strahlung ?
Bei Unifi kannst du die Wifis nach Zeitplänen an/aus schalten. Der AP selbst bleibt aktiv.
 
G

Grantlhaua

Funk wäre auch eine Möglichkeit aber ich vermute du möchtest die Abschaltung wegen Strahlung ?
Ich hab n Enoceansystem im Haus verbaut aber das Funkt halt bloß bei Tastendruck. Da der AP im Nachbarraum vom Schlafzimmer steht, möchte ich eben gerne diese Nachtabschaltung. Eigentlich brauch ich bloß 2, da ich den Keller ja mit dem Router versorgen kann. Wichtig wärs mir ja nur im OG. Also wären für die 2 AP wahrscheinlich 2 Injektoren die bessere Wahl? Oder sollte ich das WLAN meiner 7590 deaktivieren und lieber 3 AP nehmen?

Also am besten die Unifi an einen POE Switch und dem Switch dann die Stromzufuhr über nen Schaltaltaktor nehmen?
 
Zuletzt bearbeitet:
rick2018

rick2018

Würde alle 3 von Unifi nehmen. So hast du in allen Bereichen die gleichen Möglichkeiten (mehrere Wifis usw.). Genau Schaltaktor an die Stromversorgung vom POE Switch oder Injektoren falls verwendet. Je nach AP und Verpackung sind sie dabei oder nicht. Falls nicht kannst du für weniger Geld einen Kleinen POE Switch kaufen und hast nur einen Stecker.
Falls du einen Switch von Unifi nimmst kannst du in der App auch einfach das POE (für jeden Port einzeln) an/aus schalten. Das geht aber aktuell nicht mit Zeitplan.
 
G

Grantlhaua

Bei der FritzBox Lösung wären wir bei ca 200€ Kosten. Die Unify AP kosten ja um einiges Mehr... Reicht die Lite Version?
 
rick2018

rick2018

Reichen ist immer so ein Thema. Lite würde ich auf keinen Fall verwenden. Entweder die neuen In-Wall oder den NanoHd.
lite hat sowohl in 5ghz und 2,4ghz geringen Durchsatz und kein 4x4 mimo...
Wenn du das nicht ausgeben willst nimmt die APs von AVM. Ist dann schneller und du kannst sie in der Fritzbox administrieren.
Von deinen Fragen her glaube ich dass du die meisten Funktionen nicht nutzen würdest bzw. Nicht tief in der Thematik drin bist. Daher ist ein Consumerprodukt vermutlich die bessere Wahl.
 
Zuletzt aktualisiert 17.08.2022
Im Forum Elektrik / Elektroplanung gibt es 585 Themen mit insgesamt 10130 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben