WLAN Access Points - nur welche?

4,00 Stern(e) 23 Votes
Zuletzt aktualisiert 26.02.2024
Sie befinden sich auf der Seite 4 der Diskussion zum Thema: WLAN Access Points - nur welche?
>> Zum 1. Beitrag <<

opalau

opalau

Wir haben noch 4 AP AC Pro "rumliegen", die ich (ergänzt um einen 5.) für unsere Deckenauslässe nutzen möchte. Ich vermute so groß ist der Vorteil der Nano HD nicht, dass es sich lohnt zu tauschen, oder?
 
rick2018

rick2018

@opalau wenn du die eh schon hast einfach verwenden. Für den 5. kannst ja gleich einen NanoHD nehmen. Wenn dir die anderen irgendwann zu langsam sind kannst sie ja nach und nach wechseln.

@Golfi90
Kenne den nicht aus eigener Erfahrung. Was mir auffällt ist der Stromverbrauch von bis zu 22w (4 mal so viel wie beim NanoHD).
Laut Datenblatt 5ghz 1299 mbits und 2,4ghz 450 mbits so wie nur 3x3 mimo. Kenne nur ältere Geräte von Devolo. Da war AVM oder Unifi von der Bedienung und den Leistungsdaten überlegen.
Recht groß ist er auch noch...
Ich persönlich würde bei 2-3 APs nicht an 200€ sparen und mich dann über Administration, Design, Stromverbrauch usw. „ärgern“. Wie oft tauscht man die dann? Alle 5-10 Jahre?
Funktionieren tut der Devolo oder alle anderen genauso. Wir reden hier ja über Wohnhäuser und nicht über Hallen mit Konzertveranstaltungen mit Tausenden von Geräten...
Mit Beidem kann man glücklich werden. Für Consumer ohne tieferes Verständnis ist AVM sicher eine gute Wahl da auch in der Fritzbox administrierbar.
 
Golfi90

Golfi90

Was mir auffällt ist der Stromverbrauch von bis zu 22w (4 mal so viel wie beim NanoHD).
Laut Datenblatt 5ghz 1299 mbits und 2,4ghz 450 mbits so wie nur 3x3 mimo.
Mein Switch hat 12 POE ausgänge mit insgesamt 100 Watt. Dort sollen 2 Stk. von den Devolos dran und 2 kleine Kameras. Ich denke das wird funktionieren. Oder gibt es eine Max. Wattangabe, was ein Switch (Netgear JGS524PE) pro Port an POE frei gibt? Dazu finde ich irgendwie keine Angaben.
 
rick2018

rick2018

Das schafft der Switch locker. Ging mir eher darum dass du bei z.b. 3 APs bei NanoHD 15W Verbrauch hättest und bei den Devolo 66W. Und das dauerhaft. Ist zwar nicht die Welt aber bei Neuanschaffung kann man ja auch auf solche Dinge achten. Eine Waschmaschine mit Energieklasse D würdest du vermutlich auch nicht mehr kaufen...
 
opalau

opalau

170€ vs. 40€ Strom im Jahr. Kann man schon darauf achten. Da rechnen sich die Nano HD irgendwann rein über den Stromverbrauch.
 
Zuletzt aktualisiert 26.02.2024
Im Forum Elektrik / Elektroplanung gibt es 763 Themen mit insgesamt 12933 Beiträgen

Ähnliche Themen
07.09.2021WLAN Neubau - Netzwerkdosen/Kabel Beiträge: 53
22.07.2020Welchen Switch mit POE und 16 bzw. 24 Ports Beiträge: 20
06.10.2017Welchen Switch benötigen wir Beiträge: 16
22.02.2019Hausnetzwerkverkabelung mit POE Acces-Points Beiträge: 38
01.09.2021Netzwerkplanung Neubau Doppelhaushälfte sinnvoll oder evtl. overkill?! Beiträge: 15
29.08.2021Wie bekomme ich WLan und Telefonie, Technik im UG Beiträge: 80
13.09.2020Erfahrungen mit Cisco SG250X-24P-K9-EU Switch vorhanden? Beiträge: 57
08.06.2021Unifi NanoHD an Betondecke - welche Dose vorsehen? Beiträge: 61
05.12.2007Stromverbrauch Beiträge: 10
25.03.2019Stromverbrauch Luft-Wasser-Wärmepumpe Beiträge: 20
14.02.2021Festnetztelefonie im Neubau - was gibt es da für Möglichkeiten? Beiträge: 15
16.08.2020LAN Duplex oder Gigabit Switch Beiträge: 13
24.03.2023Welches Wlan System würdet ihr empfehlen? Beiträge: 12
30.11.2017Gas- und Stromverbrauch Neubau Beiträge: 16
03.01.2020Stromverbrauch eurer Wärmepumpen - Vergleichswerte? Beiträge: 22
28.05.2020Switch mit SFP / SFP+ getrennte Installation Beiträge: 33
21.12.2023Stromverbrauch einer Wärmepumpe Beiträge: 65
15.12.2022Stromverbrauch Wärmepumpe Erfahrungen? Beiträge: 22

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben