[ fritzbox] in Foren - Beiträgen

Elektroplanung zukunftssicher planen

[Seite 2]
... ein 19"-Netzwerkschrank, in dem ich die restliche Infrastruktur zusammenführe: [*]24-Port PoE-Switch (Unifi USW-Pro-24-POE) [*]Eine FritzBox (WLAN deaktiviert) [*]Ein NAS [*]Ein Doorbird E/A-Controller [*](manchmal ein Raspi oder Jetson Nano) [ATTACH type="full"]66699 Aus meiner Sicht ganz ...

[Seite 3]
Das so wie so. Deswegen sage ich, einlesen. Weil wenn man den Speedport nicht nimmt, sondern meinetwegen eine FritzBox oder sogar einen Draytek dann ist es erst recht vorbei mit Hotline-Support.

[Seite 4]
... wie es zu Kaisers Zeiten das Fräulein vom Amt mit den Telefonaten gemacht hat. Für viele LAN-Anschlüsse (viele = mehr als Dein IAD aka FritzBox selber hat) brauchst Du einen Switch. Der ist intelligent und vervielfacht die LAN-Ports des IAD, ebenso leitet er die Daten an die Festplattenkiste ...

[Seite 7]
... im Sommer bei geschlossenen Raffstores verbringen. Das würde aber einen dritten AP oder den Verzicht des AP im HWR bedeuten. Ihr würdet trotz der FritzBox im Technikraum und des geringen Wlanbedarfs im UG nicht auf einen AP im Büro/Flur verzichten, oder

[Seite 9]
... müssen manche Komponenten noch direkt an den Switch angeschlossen werden. Bei mir ist das zum Beispiel die FritzBox, ein NAS und ein Doorbird E/A-Controller direkt mit dem Switch verbunden. Immerhin gibt eine FritzBox auch noch ein paar Anschlüsse her. Ich würde dann die Komponenten für den ...

[Seite 14]
Thema Festnetz Liebe Community, ich plane einen kleinen Netzwerkschrank im Technikraum im Keller. Dort soll auch die FritzBox untergebracht sein. An dieser wird doch auch das Festnetz angeschlossen oder? Natürlich benötige ich im Technikraum das Festnetztelefon nicht, sondern oben in der Küche/im ...

[Seite 5]
... den man bei dem Setup im Blick haben sollte: der Stromverbrauch, der durch Switch, NAS, FritzBox, die drei Access Points (per PoE) und meine Doorbird-Komponenten (per PoE) verursacht wird, ist nicht unerheblich. Wenn die Komponenten alle an sind, benötigen sie etwa 75W. Ich stelle immerhin das ...

[Seite 18]
Eben. Keine Ahnung, warum hier unwissende Leute so verwirrt werden. Wenn nicht mal der Anschluss einer FritzBox klar ist, brauchen wir nicht von 10/40/100 GbE anfangen. Gerade wenn dann noch einiges durch die „wissenden“ durcheinander geworden wird, blamiert sich der Fragesteller beim Elektriker ...

[Seite 19]
... RJ45) und damit zum Patchfeld, wo der Rest steht. Dort dann vom Patchfeld mit einem ganz normalen Cat-Patchkabel direkt auf den DSL-Anschluss der FritzBox



Oben